Archers Campfire

Bogenregal

Offline Grendel

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
    • Beiträge: 971
  • Straight outta Salzburg Pongau
Zeig mal ein Bild vom Bogenregal, dann kann man evtl. Lösungsansätze zu deinem Problem finden

Ok, hier 2 Bilder. Bogen ist momentan unbestückt. Wenn er voll ist, kippt er nach aussen.
Isidor Vayu
Easton Axis


Offline Cayuga

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 3057
Wie wäre es, mit einem Holzbrett, welches Du ans untere Querholz klebst. Aus optischen Gründen so groß, dass es über die gesamte Breite geht und komplett bis zum unteren Ende des Regals, also bis zum Türrahmen.

Damit kann das Mittelteil nicht mehr nach hinten ausweichen und der Bogen kippt nicht mehr.

Das Brett konntest Du dann z.B. noch mit einem farblichen Akzent absetzen (wenn Du es reduziert möchtest, dann gerne auch Weiß gestrichen). Vielleicht auch beschriften (evtl.  sogar ausgefräst). Bogenschonend könntest Du es auch mit Leder bespannen. Lass Deiner Kreativität freien Lauf!
Bögen:
Langbogen Verus von DerBow 42# @ 31“
Langbogen Bodnik Super-Cayuga 44# @ 32“
Pfeile:
Fichte 11/32 mit Nocktaper auf 5/16 (selbstgebaut)


Offline Grendel

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
    • Beiträge: 971
  • Straight outta Salzburg Pongau
Hab eine Lösung... Ich sollte Techniker werden, oder Produkt Designer oder sowas. Gott bin ich schlau..  ;D

Isidor Vayu
Easton Axis


Offline Stringwistler

  • Foren-Schatz
  • Meister Feuerholznachleger
  • ******
    • Beiträge: 7742
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Bestandssehnen vom Stringwistler unter.....
Du könntest auf einen der Auflagepunkte eine Plastikklemme aufzwicken und schon liegt er gerade.
Oder du bohrst ganz knapp darüber noch 2 Stäbe ein, dazwischen liegen dann die beiden WA.
Wird aber sicher einiges an Gefummel sein, den Bogen da reinzustecken. Oder du lässt die oberen Stäbe etwas kürzer, dann kannst du auf den unteren ansetzen und nach hinten schieben.  :yes:

Ich hab bestimmt 5-6 Bögen, alle mit Bogenköcher und Pfeile bestückt, im Regal liegen. Aber keiner ist dabei der nicht sauber an den Wurfarmen aufliegt.
Und die 2 Bögen die ich laufend schieße, bleiben e immer gespannt und werden mit der Sehne an die Stäbe gehängt.  :klasse:

Vielleicht löst das dein Problem. Bogen aufgespannt lassen.  :youRock:
« Letzte Änderung: Dezember 19, 2020, 08:56:10 Vormittag von Stringwistler »
Servusla, Gruß Guidl...

stringwistler.blogspot.de

Drake Elite Scarlet 54"42lb@30"
Stegmeyer TD- Hybrid 60"40lb@30"
Gravity Janus 17"ILF mit dito.
White Feather Lark 19"Junxing Pharos Hybr.63",
Jensbows Rayden 64"-38lb.3stripes-rubyred, 65"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doplCarbonFoamLBs, Mohawk


Offline Cayuga

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 3057
Auch eine Idee. Eine Verständnisfrage zu Grendels Lösung, weil ich mir nicht sicher bin, ob ich das richtig verstehe und vor allem richtig bewerte.

Bei der Variante bleibt ja nach wie vor der Fakt bestehen, dass sich das Mittelteil durch das seitliche Gewicht des Bogenköchers drehen will. Diese Drehung wird durch das Fixieren der Wurfarme verhindert. Führt dies aber nicht dazu, dass die Wurfarme sich auf Dauer seitlich verdrehen (Torsionskräfte)? Zugegeben, es wird sich um geringe Kräfte handeln. Aber wie sieht das mit der Dauerbelastung aus?  Was meinen die Bogenbauer unter uns?
Bögen:
Langbogen Verus von DerBow 42# @ 31“
Langbogen Bodnik Super-Cayuga 44# @ 32“
Pfeile:
Fichte 11/32 mit Nocktaper auf 5/16 (selbstgebaut)


Offline Stringwistler

  • Foren-Schatz
  • Meister Feuerholznachleger
  • ******
    • Beiträge: 7742
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Bestandssehnen vom Stringwistler unter.....
Oh da waren jetzt aber schnell andere Lösungen dabei.
Mir wäre das mit dem Riemen jedesmal anlegen und abnehmen viel zu viel Arbeit.
Ich würde den vorderen Dübel, der das versehentliche runterziehen verhindern soll, absägen und in Waage 2 Rundstäbe ins 4Kantholz knapp über den WA bohren. Auflagefläche zum reinschieben ist ja dann lange genug.
Mit einem Griff abgenommen und beim auflegen vorne auf der Kante dann nach hinten geschoben.
Damit das auf Dauer nicht die WA verkratzt, würde ich ein Stückchen Filz oder Klett-Flausch unten aufbringen. 😉
« Letzte Änderung: Dezember 19, 2020, 09:06:39 Vormittag von Stringwistler »
Servusla, Gruß Guidl...

stringwistler.blogspot.de

Drake Elite Scarlet 54"42lb@30"
Stegmeyer TD- Hybrid 60"40lb@30"
Gravity Janus 17"ILF mit dito.
White Feather Lark 19"Junxing Pharos Hybr.63",
Jensbows Rayden 64"-38lb.3stripes-rubyred, 65"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doplCarbonFoamLBs, Mohawk


Offline Absinth

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 3048
  • Einer trage des anderen Last...
@Cayuga: Bei dieser Variante verdreht sich nix, die Belastung durch die Pfeile reicht hier nicht aus, so viele Pfeile kann er gar nicht an den BK klemmen..., zusätzlich müssten die zwei Lagerstellen an den Wurfarmen fest eingespannt sein... usw. usw.

Falls ein Statiker unter uns hier ist und er die entsprechenden Angaben zur Verfügung gestellt bekäme, dann könnte selbiger die wirkenden Kräfte usw. berechnen...:bow:



Offline aged younger

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
    • Beiträge: 861
  • FYL - Das Leben ist schön
Hab eine Lösung... Ich sollte Techniker werden, oder Produkt Designer oder sowas. Gott bin ich schlau..  ;D

Hättest du den Bogen einfach ganz Richtung Wand geschoben hätte vermutlich bereits der dann am Kantholz anstehende Pfeil ein Verdrehen verhindert ...  ::)
(so funzt das nämlich bei meinem Bogen mit 7 Pfeilen im BK  ;))


Offline Grendel

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
    • Beiträge: 971
  • Straight outta Salzburg Pongau
Hab eine Lösung... Ich sollte Techniker werden, oder Produkt Designer oder sowas. Gott bin ich schlau..  ;D

Hättest du den Bogen einfach ganz Richtung Wand geschoben hätte vermutlich bereits der dann am Kantholz anstehende Pfeil ein Verdrehen verhindert ...  ::)
(so funzt das nämlich bei meinem Bogen mit 7 Pfeilen im BK  ;))

Na, andersrum passt er gar ned rauf.

Aber ich denke, so wie es jetzt ist bin ich zufrieden.
Isidor Vayu
Easton Axis


Offline Uller

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1994
  • hunting the X
Das liegt an Deinem Regal.... ;)

Die Auflager leicht schräg, zur Wand hin abfallend und schon kippt da nix mehr.... :agree:


Offline perkolat

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 218
Hallo zusammen und allen ein gutes neues Jahr! Ich bin der mit den zum Halter umgebauten Gewehrschäften. Von diesen Halterungen habe ich zwei, eins für die Recurves und eins für meine Compounds. Leider vermehren sich die Regalbewohner irgendwie von allein und ich bekomme ein Platzproblem. Da die CP einen größeren Platzbedarf haben, ist eine horizontale Aufhängung nicht optimal. Ich überlege die Bögen hochkant mit der Vorderseite in den Raum aufzuhängen. Dafür müsste ich die Bögen oben in irgendwas "einhängen" können. Hat jemand von euch eine Idee dazu?
Danke für Gedanken und Ideen.

Jens


Offline Tom der Badner

  • globaler Moderator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 2304
  • "Hüte dich vor der dunklen Seite der Macht" O.W.K.
Da anscheinend keine ausreichenden Vorsichtsmaßnahmen getroffen wurden, vermehren sich bei mir Bögen unkontrolliert.

Also musste ich wieder das Bogenregal erweitern.
Diesmal war ich noch fauler, und habe die Haken im Netz bestellt. 18 Stck in Edelstahl kosten da 12 € incl. Versand.

Dann nur noch ein Loch gebohrt, Innenfläche mit Fils belegt.......

Seht selbst.
Hab gleich nochmal bestellt 😂😂😂













Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. (Albert Einstein)
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger


Offline BärTiger

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1697
Schick  :yes:
Über wieviel Etagen geht die Treppe??
Noch Platz für ein paar Bögen?  ;)


Offline wurlitzer

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 241
Wow, und ich krieg mecker wenn ich noch einen haben will.
So hab ich das mit dem nach vorne rutschen gemacht.
Bearpaw Kodiak Hunter, Chief Mohawk, Redman, Mohawk Hunter 60"58"
Fred Bear Super Kodiak 60
HuntersNiche Predator DX62"
HK Custom Bow 61"
TradTech Black Onyx ILF
Michaelis Antelope 64"
Scholl "The Rock" TD 64"
...Things to come...


Offline 54er

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 177
Wow, und ich krieg mecker wenn ich noch einen haben will.
So hab ich das mit dem nach vorne rutschen gemacht.

Sehr gut gelöst !  :yes: