Archers Campfire

Problem: Befiederung streift an Bogenfenster seit Anbau Bogenköcher

Offline Daniel124

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 102

Die 34# adF sind bei sauberem Anker (Auszug 27") ziemlich sicher. Wenn ich beim Auszug und ankern schlamper sind es sicher nur um die 33# adF.

Pfeilschäfte sind alle 27" und teilweise 27,5" (für mit Arrow-Stopper).
...

Frage: was ist ein Skinny?
Ich nutze zu 90% SlimLine oder 4.2 Schäfte, wenn möglich passende Spitzen (kein Breakup). Ich hab jetzt gerade keine da, schätze aber, dass der Klebeanteil der Spitze jeweils so zwischen 2 und 3 cm lang ist.

Nockpunkt ist 8/16 überhöht.
Und ich schieße mediteran.


Skinny = SlimLine / 4.2

Bei deinen Daten könnte der 1000er durchaus passen, vielleicht wäre auch ein 900er möglich, aber die hohen Spinewerte liegen ja nah beieinander, das ist keine Welt.
Aus meiner Sicht keine Erklärung für diesen Verschleiß.

Ulkig ist der Verschleiß auf dieser Höhe. Da hat der Pfeil einfach nichts zu suchen.
Habe einen zu hohen Nockpunkt im Verdacht.

Ich würde als nächstes einen Rohschafttest mit einem 1000er machen, mehrere! Schüsse.
Mich würde es nicht wundern, wenn der Rohschaft Nock hoch losfliegt, sich dabei nicht richtig rauswinden kann und an der Sideplate schleift. Das würde den Verschleiß auf dieser Höhe erklären. Und dann abtaucht, um sich anschließend zu fangen. Auf größere Entfernungen landet er dann waagerecht, aber mit großer Streuung.
Daher nacheinander auf 25 - 20 -15 -10 Meter rohschaften (oder andersrum), dann sieht man was da passiert. Wenn der Spine hinkommt schauen ob man mit dem NP tiefer gehen kann. Es gibt trad. Bögen die haben ihren NP unter 10 mm.
Never give up


Offline Anke

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 208

Offline roscho

  • Administrator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 6895
Und ? Was ist denn raus gekommen ?

Konntest du deine ganzen Hausaufgaben erledigen ?  :angel:
Bogenschiessen ist einfach, aber nicht leicht ;)

"Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk,
und der rationale Verstand ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen,
die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat."

* Albert Einstein


Offline Anke

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 208
Und ? Was ist denn raus gekommen ?

Konntest du deine ganzen Hausaufgaben erledigen ?  :angel:

Zum großen Teil...meld mich später dazu, hab's nicht vergessen. Nur die liebe Zeit, die fehlt grad... :unschuldig:


Offline Anke

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 208
Hallo Zusammen, sorry, ich bin grad arg eingespannt.
Will Euch aber zumindest eine erste Rückmeldung nicht schuldig bleiben.

Habe fleißig angefangen meine Hausaufgaben zu machen  :)
1. Nockpunkt war tatsächlich zu hoch (Rohschafttest), wurde bereits korrigiert
 :edit:
1a. 1000er Spine passt optimal, Pfeil fliegt kerzengerade ins Gold. An zu steifem oder zu weichem Pfeil liegt es definitiv nicht.

2. Leitfeder nach innen funktioniert gut, ob auf Dauer "besser" muss ich beobachten
3. Problem neuer Armschutz: ja, ihr lest richtig. Mein neuer Armschutz steht vor der Ellenbeuge minimalst ab, wenn ich schlamper und den Arm nicht sauber rausdrehe  (verbunden damit, dass auch die Schulter leicht hochkommt...), dann streift die Sehne da. Sehne und Pfeil bekommen einen kontraproduktiven "Impuls" dadurch.

Soweit meine ersten Beobachtungen. Ich bin mit der Problemanalyse und den Hausaufgaben noch nicht ganz durch, aus zeitlichen Gründen. Kommendes WE werde ich mich der Sache weiter annehmen  :bow:
Werde dann wieder berichten.

Liebe Grüße von Anke
« Letzte Änderung: September 04, 2022, 08:22:12 Nachmittag von Anke »


Offline Daniel124

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 102
...
3. Problem neuer Armschutz: ja, ihr lest richtig. Mein neuer Armschutz steht vor der Ellenbeuge minimalst ab, wenn ich schlamper und den Arm nicht sauber rausdrehe  (verbunden damit, dass auch die Schulter leicht hochkommt...), dann streift die Sehne da. Sehne und Pfeil bekommen einen kontraproduktiven "Impuls" dadurch.
---

Na da gibt es eine einfache Lösung. Armschutz weglassen. Meine das ernst. Es unterdrückt das überstrecken und erzwingt dass der Bogengriff richtig gehalten wird, also dass er nur auf der Daumenseite der Lebenslinie anliegt / die Hand leicht schräg gehalten wird. Dadurch ist der Arm bereits von alleine ein Stück ausgedreht, der Rest wird bewusst ausgedreht.
So gibts reichlich Platz zwischen Unterarm und Sehne.
Never give up


Offline aged younger

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
    • Beiträge: 957
  • FYL - Das Leben ist schön
Na da gibt es eine einfache Lösung. Armschutz weglassen.

Den Vorschlag finde ich für eine(n) Anfänger(in) nicht besonders prickelnd ....

Alternativ vielleicht mal etwas in dieser Art probieren https://www.bogenladen-leipzig.de/Avalon-Armschutz-New-Stretchguard

Gruß, Ralf

(Billiger geht´s auch mit ´ner alten Socke und einem weichen Linieal als Verstärkung unterlegt... ;))
« Letzte Änderung: September 05, 2022, 07:40:36 Vormittag von aged younger »


Offline Stringwistler

  • Foren-Schatz
  • Meister Feuerholznachleger
  • ******
    • Beiträge: 8203
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Bestandssehnen vom Stringwistler unter.....
Ui geht's hier zu.... 😄 👍🏻

Das mit Armschutz weglassen finde ich nicht gut, denn beim kleinsten Streifen kannst nicht mehr konzentriert Schießen und hast ständig Angst wieder zu Streifen. Dann schon lieber einen dünneren Armschutz wie aged younger schreibt, dann merkst du Kontakt, aber es tut nicht gleich weh.

Was mir noch aufgefallen ist, das seitliche Leder gehört locker 1,5cm nach hinten, dann verschwindet auch die Kante wo du hängen bleibst...
Ein Shelf gehört auf der Rückseite des Fells/ Leder immer zu 0 ausgeschärft, dann kann schon mal nix hängen bleiben.... 😉👌🏻
Und eigentlich immer über die tiefste Stelle des Griffes, den Pivot-Punkt um Handverdrehungen und Kippbewegungen und dadurch entstehende Höhen, - und Seitenveränderungen des Pfeils auf dem Shelf zu minimieren.
Bei 3 Unter wegen dem höheren Nockpunkt,wie bei mir, dann evtl. etwas weiter nach vorne, denn dann liegt der Pfeil e etwas weiter vorne auf.
Siehe hier...
« Letzte Änderung: September 05, 2022, 08:07:50 Vormittag von Stringwistler »
Servusla, Gruß Guidl...

stringwistler.blogspot.de

Drake Elite Scarlet 54"42lb@30"
Stegmeyer TD- Hybrid 60"40lb@30"
Gravity Janus 17"ILF mit dito.
White Feather Lark 19"Junxing Pharos Hybr.63",
Jensbows Rayden 64"-38lb.3stripes-rubyred, 65"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doplCarbonFoamLBs, Mohawk


Offline Anke

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 208
Na da gibt es eine einfache Lösung. Armschutz weglassen.

Den Vorschlag finde ich für eine(n) Anfänger(in) nicht besonders prickelnd ....

Alternativ vielleicht mal etwas in dieser Art probieren https://www.bogenladen-leipzig.de/Avalon-Armschutz-New-Stretchguard

Gruß, Ralf

(Billiger geht´s auch mit ´ner alten Socke und einem weichen Linieal als Verstärkung unterlegt... ;))

So wirklich Anfänger bin ich schon seit ein paar Jahren nicht mehr.
Seit diesem (siehe Foto) Erlebnis trage ich aber konsequent Armschutz. Auch wenn ich ihn zu 90Prozent nicht mehr bräuchte. Aber ein Ausreißer und es tut Aua...


Offline roscho

  • Administrator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 6895
Ja, bitte verzichte nicht auf den Armschutz, aber es muss kein riesiger sein.

Ich hab einen kleinen 15 cm langen Armschutz aus Leder, der einem  olympischen Armschutz nachgebildet ist.

Der taugt zum Schutz und trägt nicht auf, aber gerade wenn ich was ausprobiere will ich nicht drauf verzichten ..

Aua ist nicht schön , Lernen durch Schmerzen ist nicht mein Konzept ;)
Bogenschiessen ist einfach, aber nicht leicht ;)

"Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk,
und der rationale Verstand ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen,
die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat."

* Albert Einstein


Offline Daniel124

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 102
Ein richtiger Krimi. Ich bin schon gespannt auf deine Erkenntnisse.  :pop:

Ohja, ich auch.... :bow:

Anke, was ist denn nun herausgekommen, hast du das abstellen können, und wenn ja, ist die Ursache klar geworden?
Never give up


Offline Anke

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 208
Ich bin immer noch dran. Optimal ist es noch nicht...
Allerdings musste ich jetzt auch 3 Wochen pausieren (kleine Verletzung am Ellenbogen) und zuletzt war das Wetter recht unbeständig.
Ab kommender Woche, so hoffe ich, kann ich dem nochmal weiter nachgehen.
Leider reichte es mir in letzter Zeit auch nicht (aus beruflichen Gründen) ins wöchentliche (Technik-)Training zu gehen. Hoffe aber, dass das demnächst auch wieder besser und regelmäßiger wird und ich will dann auch den Trainer nochmal draufschauen lassen.
Sobald ich alle möglichen Faktoren durch habe melde ich mich  :)
LG