Archers Campfire

Neues von Falkenholz

Offline Long John

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 115
  • Generation 68 Zoll plus
Die "Bogenträume" sind noch "alte" Falkenholz-Modelle. Von der neuen Serie gibt es m.W. nach erst die paar, die zum Kauf angeboten werden. Schönheit liegt bekanntlich im Auge des Betrachters, und Schichtholz hat auch seine Vorteile. Produziert werden die im gleichen Werk wie die Spiderbows bei bows4u in Ungarn. Insofern finde ich es also fair, dass sich die niedrigeren Produktionskosten auch in geringeren Preisen widerspiegeln.  :)

Die Philosophie von Spiderbows / Christian Vorderegger (lang und schwer) stellt sich offenbar auch in den FH Bogenlängen dar, insofern ist das schon konsequent. Mag nicht jedem gefallen, mir kommt sowas entgegen.  ;)

Ich hatte an der Paderbow Gelegenheit, mir die neuen FH-Bögen anzusehen und mich mit Christian Vorderegger zu unterhalten. Abgesehen von der Optik habe ich keine Unterschiede zu meinem FH festgestellt. Probegeschossen habe aber ich leider nicht. Mein Eindruck ist, dass C.V. lieber mit wenigen, dafür qualitativ hochwertigen Bögen an den Start geht und da auch viel Zeit und Herzblut investiert.
Wir sollten froh sein, dass die Marke weiterlebt und ihm erstmal eine Chance geben.
TRB: Blumhofer X Master XTX 68", Falkenholz Peregrine ILF 69"
Langbogen: DerBow Verus 68"
Olympic Recurve: Hoyt Prodigy XT 72"


Offline kungsörn

  • Robin auf der Hut
  • *****
    • Beiträge: 609
Ja, sehe ich auch so.
Schichtholz hat FH übrigens schon länger im Programm. Das sieht man auch in den "Bogenträumen".
Zumindest scheinen dem CV die Waben-/ Phenol-/ oder aus was auch immer-Teile nicht zu gefallen.
Das gibt Pluspunkte bei mir. ;)
Niemals fesselt mich ein Band, riegelt mich ein Riegel
Suchte meinesgleichen, fand nur Sünder ohne Zügel
(In Extremo, "Sünder ohne Zügel")


Offline Sonuka

  • Number of the Beast
  • *****
    • Beiträge: 666
Ich fand ja Falkenholz schon immer überteuert, aber das was da jetzt zur Auswahl steht.... da hab´ ich selbst für wenig Geld keine Schnittmenge. Zu lang, zu wenig Zuggewicht.... nicht hübsch. Aber das ist ja nur meine Meinung...
Dauernd was anderes
Sparrow von Chris Unger
Gerne Chinesen (Black Hunter und ähnliches)
Mohawk Chief Recurve


Offline Kreta

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
    • Beiträge: 911
  • Friede und ein langes Leben
Ich denke mal mit ein wenig Geduld wird schon klarer, wohin die Reise geht. Ist mir noch zu früh, um etwas zu sagen.

Lg




Offline lakeshooter

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
    • Beiträge: 700
  • Das Leben ist zu kurz für nur einen Bogen!!
Danke für den Link.

Habe es mir gleich mal angeschaut und die für mich "besten Aussagen" aus dem Video rausgesucht:

a) Hans/Falkenholz "wollte, dass es IRGENDWIE weitergeht" - wenn er das wollte, dass es nur irgendwie weitergeht, wäre das eine Bankrotterklärung in meinen Augen. Ich kann doch nicht wollen, dass mein "Bogenbau-Lebenswerk", dass ich 15 Jahre aufgebaut habe nur IRGENDWIE weitergeht.
b) Mindestpfeilgewicht 7-8gpp - wäre ein gewaltiger Rückschritt. Anfangs kein Mindestpfeilgewicht, dann 5gpp, jetzt 7-8gpp. Damit verliert Falkenholz meiner Meinung nach jeglichen "Geschwindigkeitsvorteil", den sie früher evtl mal hatten durch das niedrige Mindestpfeilgewicht. Mit 7-8gpp ist ein Falkenholz kein bisschen mehr schneller als die meisten anderen "von-der-Stange-Bögen"
c) Hauptunterschied zu Spiderbögen ==> "ist halt aufwendiger gearbeitet". Finde ich als "Alleinstellungsmerkmal" gegenüber den Spiderbögen etwas schwach.
d) Unterscheidung zukünftig in Basismodell / Turniermodell / Kleinserie und "ein bisschen Custom" ==> so 1-2 Custommodelle pro Monat. Damit verabschiedet man sich aber indirekt von den Custombögen und baut eigentlich nur noch von der Stange. Dazu in Schichtholz wie Christian sagt, pfffff........

Sorry, aber wenn ich das höre, frage ich mich wirklich, was das noch mit dem ursprünglichen Falkenholz zu tun haben soll außer dem Namen und dass man auch "für sein altes Mittelteil Wurfarme bekommen kann".

Meiner Meinung nach genau Null Komma Null.

Als jemand der früher auch immer mal wieder Falkenholz geschossen hat (Peregrin, BoldEagle und Goshawk), ist der Werdegang für mich erschreckend, traurig und einfach nur mehr als Schade.

Dann lieber einen konsequenten Schlussstrich ziehen und seine Bögen als Raritäten und Oldtimer belassen (so wie z.B. bei Huntersniche geschehen).
Das ist dann wenigstens konsequent (und die Predator-Bögen behalten einen guten Ruf, anstatt dass es nur IRGENDWIE weitergeht).
Neue Bögen brauchts am See!!!

Warte auf:
Malota Alien, Border Mosstrooper, Border Covert Hunter, DerBow Runi

im Einsatz:
Timberghost G3SS, Stalker Vortex, Ballweg Gerfalk, Ift Wren, Mind-Factor Wuidara


Offline Absinth

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 3475
  • Einer trage des anderen Last...
Womöglich geht es auch einfach nur darum IRGENDWIE und wenigstens noch für einige Zeit mit dem Namen Falkenholz Geld zu verdienen.!?

Das Video ist der Hammer.



Offline SwissFiveNine

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 213
@lakeshoote: Ja, nach dem "Konsum" dieses BSW-Videos bleibt mir nichts anderes, als auf meine "Fussnote" zu verweisen: "Steig vom Pferd, wenn du merkst, dass es unter dir stirbt.“

BSW ist für Reizwort für mich. Das Video habe ich mir aus Interesse an Falkenholz-Bögen angeschaut. Nichts gegen Christian Vorderegger, ich kenn' ihn ja nicht einmal, aber da schlafen mir die Füsse ein! Wo ist da das Feuer, die Begeisterung für diese Marke? Ich verstehe nicht, wie man so etwas online stellen kann und verweise einfach auf meine "Fussnote". Schade drum, aber das (Bogen)leben geht weiter. Gruss.
„Steig vom Pferd, wenn du merkst, dass es unter dir stirbt.“ (Lakota Weisheit)


Offline Waldgeist

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 4666
  • Nordlicht
Mal soviel: Kein sehr geschicktes Video; (positive) Werbung geht anders.
„Jeder Mensch kann irren, nur Dummköpfe verharren im Irrtum!“
Cicero


Offline Kreta

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
    • Beiträge: 911
  • Friede und ein langes Leben
Nun ja einerseits liegt es sicher an einer deutsch - österreichischen Übersetzungsmatrix.
In Österreich wird die Sprache einfach anders konnotiert.

Das es irgendwie weitergeht heisst in Österreich, dass das Lebenswerk nicht untergeht. Der Hans ist ja auch an den Christian herangetreten.
Ganz sicher ist Christians Marketing Kunst ausbaufähig, aber andererseits wird der Weg der bereits eingeschlagen wurde (Bambuskollektion - Standardisierung) weitergegangen.

Grosse Stückzahlen und Custom, das geht sich halt nicht aus.

In dem Sinne wird man eine BSW Marke haben, die vom vergangenen Mythos lebt und die (günstiger zu haben) dem Kunden das Gefühl von Exklusivität geben wird.

Um das BSW Paket abzurunden. Da hat man sich halt die Marke (Porsche) gekauft.

So nichtsdestotrotz sind das sicher gute bis sehr gute Bögen. Und ich denke nicht, daß es beim Christian Vorderegger nur beim Weiterführen bleiben wird. Da kommt sicher noch einiges an Innovation. Die Öffentlichkeitsarbeit bleibt aber ausbaufähig.

Lg


Offline Grendel

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1290
  • Straight outta Salzburg Pongau
War abzusehen, dass nur mehr der Name ausgeschlachtet wird und von Falkenholz selbst nicht mehr viel bleibt.

Ich schließe mich der vorherigen Meinung an... wenn ich sowas wie Falkenholz aufbaue, dann bringe ich es besser mit Würde zu Ende als dass sowas draus wird.
Hoyt Satori, Uukha Gobi
Easton Axis
VLBB Tab


Offline outlander

  • Oh ein Pfeil
  • **
    • Beiträge: 51
Moin,
Ich hatte ein halbstündiges Gespräch mit Christian, auf der Paderbow.
Ich geh jetzt nicht auf alle Einzelheiten ein, Das würde insgesamt zu weit gehen.
Ich find es nur Schade, das es in absehbarer Zukunft keine neuen Langbögen geben wird.
Es wird sich erst nur auf Recurvebögen konzentriert.
Das individuelle, was Falkenholz ausgemacht hat , wird es nicht mehr geben.


Offline Orion

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 36
Bin erstaunt, dass die BSW bei der Unternehmensgröße immer noch so eine miserable PR hat.
Was für ein Gestammel, obendrein zur Kenntlichkeit entstellt dadurch, dass das Gesprochene noch untertitelt ist. 
Mein Gott, ist das peinvoll anzuschauen.

So viele große Marken leben nur noch als Name weiter, hier mit Falkenholz womöglich ein weiterer Kandidat.


Offline Kuckingen

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
    • Beiträge: 690
Erinnert mich an die alten Knollbögen.

Spiderbow ist vom Preisleistungsverhältnis noch in Ordnung. Falkenholz war mir immer zu teuer. Außerdem habe ich das Versprechen, dass das Pfeilgewicht nicht wichtig ist, einfach nicht für realistisch gehalten.

Holz ist ein toller Werkstoff.

Aber diese Belastungen funktionieren nicht mit einem Versprechen, dass das Pfeilgewicht keine Rolle spielt!


Offline Grendel

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1290
  • Straight outta Salzburg Pongau
Erinnert mich an die alten Knollbögen.

Spiderbow ist vom Preisleistungsverhältnis noch in Ordnung. Falkenholz war mir immer zu teuer. Außerdem habe ich das Versprechen, dass das Pfeilgewicht nicht wichtig ist, einfach nicht für realistisch gehalten.

Holz ist ein toller Werkstoff.

Aber diese Belastungen funktionieren nicht mit einem Versprechen, dass das Pfeilgewicht keine Rolle spielt!

Ich bin Österreicher und gelegentlich in der "Knoll Gegend" unterwegs, hab aber nie einen geschossen. Keine Ahnung, wie gut sie wirklich waren.

Zu Falkenholz... dem Vordergger selbst möchte ich nicht schlecht nachreden, er ist sicher mit Herzblut dabei. Aber das ist nicht mehr Falkenholz.

Die diversen Auftritte in den Videos kommen leider nicht sehr gut rüber.
Hoyt Satori, Uukha Gobi
Easton Axis
VLBB Tab