Archers Campfire

Nur eine Preisfrage?

Offline ED

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 344
Wenn ich mich zwischen Hunters Niche Predator Phönix und einem Hybriden von Bowman aus der Steiermark entscheiden müsste? Die Optik will ich jetzt mal außen vor lassen. Mir geht es um Haptik, evtl Handschock und Schnelligkeit. Nur Holzpfeile kommen zum Einsatz.

Hat dazu jemand Erfahrung zu den Bögen?

Beste Grüße

Norbert

"Das beste Essen ist immer noch das Trinken" 
© Heinz Erhardt


Offline Grendel

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
    • Beiträge: 989
  • Straight outta Salzburg Pongau
Wenn ich mich zwischen Hunters Niche Predator Phönix und einem Hybriden von Bowman aus der Steiermark entscheiden müsste? Die Optik will ich jetzt mal außen vor lassen. Mir geht es um Haptik, evtl Handschock und Schnelligkeit. Nur Holzpfeile kommen zum Einsatz.

Hat dazu jemand Erfahrung zu den Bögen?

Hunters Niche hat einen guten Namen, wird aber nimmer produziert,nur Alt Bestände.

Bowman ist da "greifbarer". Geh auf YouTube, such nach "Thomas Ari Bowman", da gibts Videos mit Vorstellung samt Chrony Test.






Werbung in eigener Sache... Ich hab vom Isidor ( ebenfalls Österreich, unser bekanntester Bogenbauer) einen sehr schönen Takedown Hybriden abzugeben. 1,5 Jahre alt, Rechtshand,#38 auf 28 Auszug, 62 Zoll.
Isidor Vayu
Easton Axis


Offline Nomade1975

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 26
Ich kenn den Franz (Bowman) persönlich, super Typ. Die ganze Werkstatt ist der Hammer.
Ich glaub jeder seiner Angestellten ist selber Bogenschütze, mit Leib und Seele.

Hab zwar nur einen Bogenköcher von ihm, als ich bei ihm war hab ich seine Bögen getestet. Stehen in keinem Belang hinter einem Hunters...

ABER: sehr eigenwillige Griffform! Er passt Sie dir sicher zu deiner Hand an. Aber ohne probegreifen / schießen,
würde ich das nicht riskieren!

MfG Heli

ps... Verbind es mit einem Kurzurlaub in der Südsteiermark und fahr hin!