Archers Campfire

Grundlagentraining für eine korrekte Haltung gesucht

Offline puschel

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 294
  • ...es könnte schlimmer sein :)
    • X-Freunde
Hi zusammen,

ich versuche gerade, meine eigene Form ein wenig zu richten, da ich im Moment für mein Empfinden nicht konstant schieße. Ich habe mir in den letzten zwei Jahren einiges an Sch...ß angewöhnt, was in der Halle und auf kurze Distanzen nicht so ins Gewicht fällt, aber im Feld/3D richtig böse wird.
Wenn ich die Kommentare der Leute zusammenfasse, die ich mal um einen Blick und einen Kommentar gebeten habe, dann ergibt das Folgendes:

zu wenig Rumpfspannung, leicht eingerollt und abgekippt im Bereich der Brustwirbelsäule
die Bogenhand verkrampft und ohne Druck,
Zeigefinger und kleiner Finger nicht ausgerichtet,
die Bogenschulter weicht (selbst wenn ich darauf achte) im Moment des Ziehens nach oben aus (nicht verriegelt),
die Zugschulter dreht nicht weit genug in die Rückenspannung,
beim Lösen fällt schon der Bogenarm,
kein Druck nach vorne beim Nachhalten.

Und das war die Beschreibung, wenn es sich gut anfühlt und der Pfeil im X sitzt :-[
Das habe ich mal zuhause mit einer Videoaufnahme "überprüft" und  - stimmt alles (leider)
Leider kann man sich selbst nur sehr eingeschränkt coachen/trainieren, aber:
Habt ihr Tipps/Übungen, um diese kleinen Fehler auszumerzen?
Kennt ihr vielleicht "on top" einen guten Trainer, den wir mal für gelegentliche Einsätze in Ludwigshafen "mieten" können?

Grüße,
Jochen

PS: ich schieße Blankbogen/Recurve, offener Griff (mit Schlinge)
PPS: Der Trainer muss kein Blank/Stringwalking/etc können/wollen - es geht um die echten Grundlagen und das was weh tut :)
______________________

TFK Wildfire 68'' - 49#@31''
GilloG2/W&W InnoExPower/70'' - 40#@31''
Gillo GT27/Uukha VX+/72'' - 43#@31''
______________________


Offline Waldgeist

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 4162
  • Nordlicht
Die Analyse hast Du ja bereits - jetzt musst Du nur noch an der Umsetzung der Hinweise arbeiten.  ::)
„Jeder Mensch kann irren, aber Dummköpfe verharren im Irrtum!“
Cicero


Offline Rudolf aus der Südpfalz

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 100
Hallo Jochen, frage doch mal bei Nils Homey in Landau.
Uns hats gefallen was er uns vermittelt hat.
"Sei Du selbst die Änderung,die Du willst für die Welt."
Mahatma Gandi.


Bogen:
 Jackalop Moonstone Hybrid LH 36# /60"
Flaglela Dei Skythenbogen 30#
Living Arrowbogen 36#
Withefeather Starling ILF 23" LH mit Kinetic Vaultage Wurfarmen34# 70"
Withefeather ILF RH 19"(zum Wechsel)


Offline Ulrich

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 313
Hallo Puschel

Bogenarm/ Bogenschulter ist der Fels, auf den man baut. Darum würde ich dort anfangen. Ich kenne das Problem: Verriegeln hat seinen Platz im Schussablauf. Aber es ist schwierig, die Verriegelung der Bogenschulter bis zum Nachhalten beizubehalten (ohne den Arm zu verkrampfen).

Dazu habe ich grad heute morgen eine Übung erfunden und ausprobiert: Verriegeln, ausziehen bis in den Anker, dann absetzen und nachhalten. Die Verriegelung muss erhalten bleiben, der Bogenarm bleibt oben. Wenn das klappt, ausziehen, Rückenspannung, absetzen. Fühlt sich das gut an, den nächsten Pfeil fliegen lassen.
Darauf das ganze Spiel wieder von vorn.
Vielleicht hilft`s.

Wichtiger aber: Viel Erfolg bei der Trainersuche!
Wie immer gilt hier: dies ist der neuste Stand des Irrtums


Offline puschel

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 294
  • ...es könnte schlimmer sein :)
    • X-Freunde
[quote ]
Hallo Jochen, frage doch mal bei Nils Homey in Landau.
Uns hats gefallen was er uns vermittelt hat.
[/quote]

Gerade gegoogelt - Aurum in Landau, das ist in der Tat nicht weit und sollte soich schnell testen lassen. Danke für die Empfehlung :)

[quote ]
Bogenarm/ Bogenschulter ist der Fels, auf den man baut...
[/quote]

Da bin ich komplett bei dir. Die Übung kommt auf die Liste, das ist zumindest etwas, was man gut als Partner-Übung ins Technik-Training einbauen kann. :)  Ich hoffe es kommen hier noch mehr Tipps, so dass ich bald einen ganzen Bauchladen an kleinen Übungen habe. Wenn ich das gut aufarbeite, dann kann das bei mir auch jemand "überwachen", der keinen Trainerschein hat...
______________________

TFK Wildfire 68'' - 49#@31''
GilloG2/W&W InnoExPower/70'' - 40#@31''
Gillo GT27/Uukha VX+/72'' - 43#@31''
______________________


Offline JoeEnders

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 46
Macht es nicht ggf erstmal Sinn sich den Trainer zu suchen? Dieser hat ja ggf auch seine Übungen und Tipps. Damit würde ich erstmal an deiner Stelle anfangen und dann weiterschauen


Offline puschel

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 294
  • ...es könnte schlimmer sein :)
    • X-Freunde
Macht es nicht ggf erstmal Sinn sich den Trainer zu suchen? Dieser hat ja ggf auch seine Übungen und Tipps. Damit würde ich erstmal an deiner Stelle anfangen und dann weiterschauen

Grundsätzlich richtig :)
Das Problem ist "den Trainer" zu finden. Ich suche nicht denjenigen, der mal einen Kurs besucht hat und jetzt einen Zettel an der Wand hängen hat. Ich suche den Trainer, der ein Auge für das "Fitzelchen" hat und der pragmatische Übungen zur Verbesserung hat. Die Basics wie den Schießzyklus von KSL oder daraus das abgeleitete Phasenmodell von Oliver Haidn haben wir im Training. Aber es ist halt ein Unterschied, ob du dies von einem Compound schießenden Übungsleiter, einem erfahrenen Recurve-Turnierschützen oder einem guten A-Trainer mit Verständnis für das Blankschießen erklärt bekommst. Auch die Art der Heransgehensweise an das "Abschalten der Fehler" ist unterschiedlich.
Was gut ist und was mir hier schon weiterhilft sind die Tipps die Fehlerbild mit einer Übung kombinieren (aber das kommt eher auf meine Liste zur Bereicherung des Trainings). Wenn ihr Trainer kennt, die so unterwegs sind, bin ich für Tipps dankbar. Bisher sind die Namen, die ich auf der Liste habe leider a) zu weit weg, b) zu beschäftigt, c) nicht willig, etwas ausserhalb ihres Vereins zu machen, d) nicht willig Blankschützen zu coachen oder d) ziemlich teuer. Im Endeffekt muss es auch kein "Trainer" sein, ein Schein ist nicht wichtig. Wichtig ist das Händchen für das "individuelle Anschubsen".
______________________

TFK Wildfire 68'' - 49#@31''
GilloG2/W&W InnoExPower/70'' - 40#@31''
Gillo GT27/Uukha VX+/72'' - 43#@31''
______________________