Archers Campfire

Big Tradition Black Mamba 62" - Mindestpfeilgewicht?

Offline afaik

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 2
Hallo liebes Forum!

Ich habe mir vor kurzem meinen ersten eigenen Bogen gekauft. Einen Big Tradition Black Mamba 62".
Nach dem recherchieren bin ich auf den Punkt "Mindestpfeilgewicht" gekommen. Das konnte ich leider auf der Seite wo ich den Bogen gekauft habe nirgends finden. Also hab ich den Verkäufer angeschrieben. Seine Antwort: " Der Hersteller macht keine Angaben zum Mindestpfeilgewicht."

So. Was genau heisst das jetzt für mich?

Danke schon mal für die Antworten!


Offline Knorr

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1397
  • Ich schieße seit Jahren nur noch instinktuitiv...
Landläufigen Meinungen nach bewegt sich das Mindestpfeilgewicht  in der Regel zwischen 8 und 8,5gpp (grain pro Pfund Auszuggsgewicht auf deinen Fingern).
Manche Bogenbauer behaupten, ein moderner, glasbelegte Bogen kann /sollte ohne Probleme auch bis 7 Gpp abkönnen.
Der Black mamba ist ja ein (wenn auch ordentlicher) Einsteiger Bogen mit einfachem Glas.
Ich würde so einen Bogen persönlich nicht unter 8gpp schießen, eher gegen 9+ Gpp.
Fraglich ist sowieso ob es Sinn macht, einen Bogen mit geringen Wirkungsgrad und Materialen durch zu geringes Pfeigewicht zu belasten um ein Quentchen mehr Leistung zu bekommen.
Dann doch eher hochwertigere Material zusammen mit leichtem setup.
Bei einem Einsteiger Bogen als Anfänger empfiehlt sich meiner Meinung nach sowieso ein eher höheres Pfeigewicht (Thema Schießgefühl, das oft umstrittene Thema Fehlerverzeihend...)

Bleib zwischen 8,5 und 9 Gpp.

Um die Ohren fliegen wird er dir aber auch darunter sicher nicht, nur die Langlebigkeit lässt nach.
https://www.youtube.com/channel/UCPRH0DXP5mgQQtHd-iDctbg

JS Orca "Cheiron" Td         60#
JS Onepiece "Philoktes"    46#
Bodnik custom bigbear     48#
HJM Langbogen.                53#
Tibetan Qinghai Reiter     60#
Andrasz Kovacs   Der        53#
Mins Rhino            66#


Offline Stringwistler

  • Foren-Schatz
  • Meister Feuerholznachleger
  • ******
    • Beiträge: 7883
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Bestandssehnen vom Stringwistler unter.....
Den Ausführungen von Knorr ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen, außer wie man diese gpp gerechnet. Wenn du Anfänger bist, wirst du das auch nicht wissen.
Als 1. musst du natürlich dein Zuggewicht auf den Fingern wissen.
Auf dem Bogen steht meist das Zuggewicht bei 28" Auszug. Darunter und darüber würde ich pro Zoll 2-3Pfund (lb.) dazuzählen oder abziehen.
Wenn dann dein Bogen sagen wir mal 30lb. auf den Fingern hat, dein Pfeil 280 grain (gr) wiegt, dann musst du 280gn : 30lb. rechnen, ergibt 9,33gpp (grain per Pound).  :upsidedown:
« Letzte Änderung: Mai 29, 2022, 09:04:01 Vormittag von Stringwistler »
Servusla, Gruß Guidl...

stringwistler.blogspot.de

Drake Elite Scarlet 54"42lb@30"
Stegmeyer TD- Hybrid 60"40lb@30"
Gravity Janus 17"ILF mit dito.
White Feather Lark 19"Junxing Pharos Hybr.63",
Jensbows Rayden 64"-38lb.3stripes-rubyred, 65"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doplCarbonFoamLBs, Mohawk


Offline afaik

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 2
Vielen Dank für die Antworten, dass werd ich mir dann gleich in den nächsten Tagen anschauen.
Leider hab ich schon davor Pfeile nach Beratung im Geschäft gekauft, hoffentlich passt das dann halbwegs..


Offline Knorr

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1397
  • Ich schieße seit Jahren nur noch instinktuitiv...
Wenn der HDV deine Auszugslänge gemessen hat, wird es schon einigermaßen passen. Zuerst mal schießen lernen, das Treffen kommt dann von alleine mit guter Technik. Dann wirst du dich mit dem Thema Rohschafttest beschäftigen müssen.
https://www.youtube.com/channel/UCPRH0DXP5mgQQtHd-iDctbg

JS Orca "Cheiron" Td         60#
JS Onepiece "Philoktes"    46#
Bodnik custom bigbear     48#
HJM Langbogen.                53#
Tibetan Qinghai Reiter     60#
Andrasz Kovacs   Der        53#
Mins Rhino            66#


Offline Cerputo

  • Oh ein Pfeil
  • **
    • Beiträge: 52
@afaik: mal eine andere Frage: wie zufrieden bist Du mit dem Bogen?
Wie liegt der in der Hand?
Das was mich etwas ärgert ist, das es viele dieser Bögen erst ab 25 lbs gibt!!!
Von Oak Ridge in der Preisklasse, sehr interessant! Aber meistens, da Jagdrecurve, ab 25 in 5 er Schritte.


Offline Burkhard

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
    • Beiträge: 774
@afaik: mal eine andere Frage: wie zufrieden bist Du mit dem Bogen?
Wie liegt der in der Hand?


  ich antworte mal auf diese Frage. ich besitze die Mamba auch und bin von dem Bogen wirklich begeistert. für diesen Preis wirst du nur sehr schwer etwas gleichwertiges finden. ja die 25 # scheinen eine Art von Untergrenze zu sein. aber mit diesem Zuggewicht sollte jeder zurecht kommen
I will fight no more forever

Chief Joseph Nez Percé-Indianer 1840 - 1904


Offline Cerputo

  • Oh ein Pfeil
  • **
    • Beiträge: 52
@Burkhard:

Mir geht es tatsächlich beim Zuggewicht das Frauen damit zurecht kommen. Anfängerinnen. Meine Bekannte bzw Freundin kam mit 26 lbs nicht klar.
Man muss das mal testen.

Ich Danke Dir für Deine Antwort und liebe Bogenschützinen, nicht falsch verstehen meine Aussage. Ich weiß das manche zierliche mich schon abgezogen hat mit 40 lbs!!! Da habe ich erstaunt geschaut.


Offline Burkhard

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
    • Beiträge: 774
alles gut und in Ordnung. du wirst sehen das sich das ziehende Zuggewicht im lauf der Zeit steigert. übertriebener Ehrgeiz dahingehend ist eher kontraproduktiv
I will fight no more forever

Chief Joseph Nez Percé-Indianer 1840 - 1904