Archers Campfire

LOCTITE 480

Offline Polaris

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1123
Ich hatte ja schon im "alten" Forum mal ausgiebig die "Mutter Aller Insert" Kleber vorgestellt.. "LOCTITE 480" ..

Nach vielen X Jahren und zwischenzeitlichen "Wirrungen und Irrungen" (Sekundenkleber, Hot- und Low Melt Heißkleber, 2K Eulenkleber und so weiter und so weiter)...

... habe ich mir mal wieder mal ein Fläschchen (20 Gramm) "480" gegönnt.. da ich ja jetzt Hyprid Schütze bin.. (Primitiv- Selfbows, mit Carbon-Pfeilen..) habe ich einfach keine Lust auf Kleber grillen und 2K Orgien..

Der schwarze Industriekleber hat eine Aushärtezeit von 20 - 50 Sekunden und ist zwischen Minus 40 und Plus 100° zu gebrauchen.. Verbindungen lassen sich mit Wärme wieder lösen.. (vorsichtig wie bei z. B. Heißkleber auch).

"Besonders geeignet für Anwendungen, bei denen Schlagfestigkeit gefordert wird bzw. Stoß- oder Schälbelastungen auftreten" (O-Ton - Henkel)..

Der Kleber ist Spalt-füllend (bis 0,2 mm)..

Bei der ersten Vorstellung hatte ich einige Standard Inserts nur zur Hälfte eingeklebt.. und es hat sich auch nach X Treffern absolut Nichts gelockert und verschoben..

Die Anwendung selber ist sparsam und Problemlos..

Selbst für lange Inserts / Spitzen reichen 5 - 6 Tropfen.. (für einen ProRi reicht ein Tropfen) .. Tropfen verteilen, Insert / Spitze einführen.. ein bissen im Schaft drehen (was aber nicht zwingend erforderlich ist).. und gut ist.. Anfänglich muss man sich an die flüssige Konsistenz gewöhnen.. Für einen ProRi gilt das Gleiche.. einen Tropfen auf den Rand.. Ring drauf, etwas drehen.. fertig..

Vom Preis her nicht ganz günstig die Preise bewegen sich je nach Anbieter zwischen 33,- und 49,- Euro..

https://www.contorion.de/search?q=loctite+480

Allerdings lassen sich damit sehr viele Inserts und Spitzen kleben.. und der letzte Kleber war auch nach 2 Jahren noch zu gebrauchen..

Mein Fazit.. Taste it..


Gruß und Ahoi Peter..

"Das Entscheidende ist das Tun, nicht so sehr die Ausführung.."


Offline Burkhard

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
    • Beiträge: 807
ist er nur für Carbonschäfte zu gebrauchen
I will fight no more forever

Chief Joseph Nez Percé-Indianer 1840 - 1904


Offline Polaris

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1123
ist er nur für Carbonschäfte zu gebrauchen

ja.. aber auch für ALU Schäfte.. aber für Holz gibt es ja Leim und UHU Hart..
Gruß und Ahoi Peter..

"Das Entscheidende ist das Tun, nicht so sehr die Ausführung.."


Offline Ari

  • globaler Moderator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 3326
  • Hang me in the Tulsa County Stars
Wie bewahrst du die angebrochene Flasche auf, Kühlschrank?
Wenn du den Bogen in die Hand nimmst,
der Pfeil auf der Sehne liegt, ändert sich dein Leben! Instinkte werden geweckt, längst verschollen und unterdrückt. Du spannst den Bogen zum Kreis der alles umschließt
und im Moment des Lösens freigibt. Du bist der Bogen, du bist der Pfeil, du bist das Ziel!


Offline Polaris

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1123
@ Ari.. ja - im Kühlschrank ... in dem Fach, dass ich nicht soooo nötig brauche.. das Gemüsefach..  ;)
Gruß und Ahoi Peter..

"Das Entscheidende ist das Tun, nicht so sehr die Ausführung.."


Offline Ari

  • globaler Moderator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 3326
  • Hang me in the Tulsa County Stars
 ;D :yes:
Wenn du den Bogen in die Hand nimmst,
der Pfeil auf der Sehne liegt, ändert sich dein Leben! Instinkte werden geweckt, längst verschollen und unterdrückt. Du spannst den Bogen zum Kreis der alles umschließt
und im Moment des Lösens freigibt. Du bist der Bogen, du bist der Pfeil, du bist das Ziel!


Online roscho

  • Administrator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 6876
Das ist einer der wenigen Kleber die ich noch nicht probiert habe …
Da ich auf der Suche nach meinem Heisskleberblock nicht fündig geworden bin, werde ich mir wohl mal wenn der HK ganz zu Ende ist mal ein Fläschchen gönnen ..
Danke für den Tip !
Bogenschiessen ist einfach, aber nicht leicht ;)

"Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk,
und der rationale Verstand ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen,
die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat."

* Albert Einstein


Offline Polaris

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1123
Gruß und Ahoi Peter..

"Das Entscheidende ist das Tun, nicht so sehr die Ausführung.."


Offline Tomsiber

  • Oh ein Pfeil
  • **
    • Beiträge: 56
Hast du den auch schon beim Befiedern getestet?

PS: für die Hardcore Pfeilbauer hab ich gesehen, dass es den auch in der 500g Flasche gibt  :unschuldig:
White Feather Lark 21" ILF mit Oak Ridge Carbon-Foam 64"38lbs@30"
Oak Ridge Beli 62"34lbs@30"


Offline Polaris

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1123
Nein, ist nicht zum Befiedern gedacht..
Gruß und Ahoi Peter..

"Das Entscheidende ist das Tun, nicht so sehr die Ausführung.."


Online Rumpelstilzchen

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 485
lag eben im Briefkasten...
jetzt bin ich mal gespannt ;-)

bisher hab ich Spitzen / Inserts mit Heißkleber und Protektorringe mit 2k Epoxy geklebt. Der Aufwand nervt mich schon länger, deswegen kam mir der Tip mit Loctite 480 sehr gelegen!  :yes:
« Letzte Änderung: Mai 12, 2022, 02:14:01 Nachmittag von Rumpelstilzchen »


Offline Skalli

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 484
Gibt es da schon Langzeiterfahrungen?
Unsere Stramitscheiben schaffen über kurz oder lang jede Heisskleberverbindung...
3 Laws of Robotics:
1. KILL ALL HUMANS
2. RULE THE WORLD
3. SNOOZE


Online Grendel

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1035
  • Straight outta Salzburg Pongau
Gibt es da schon Langzeiterfahrungen?
Unsere Stramitscheiben schaffen über kurz oder lang jede Heisskleberverbindung...

Stramit ist der Feind und gehört behördlich verboten. Meine Inserts mit Heißkleber ( Bohning blau) gingen trotzdem noch nie raus. Nur das Stramit bleibt immer aussen am Pfeil kleben.
Super Shrew2 Autumn Gold
Easton Axis


Online Moserfred

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 237
  • Hier könnte ihre Werbung stehen!
…Meine Inserts mit Heißkleber ( Bohning blau) gingen trotzdem noch nie raus. …
Ehrlich? Meine Erfahrungen mit dem Bohning-Zeugs sind andere. An sehr heißen Tagen kann man die Spitze schon fast mit der bloßen Hand rausziehen, in Stramit sind die Spitzen schon beinahe sicher futsch. Ich nehm den Bohning-Stick nur noch als Schraubensicherung (z. B. für Schraubspitzen). Dafür ist er gut geeignet.
Beim Einkleben von Inserts hab ich auch schon einige Kleber durch. Letztendlich bin ich wieder bei meinem alten Heißkleber gelandet. Protectorringe hatte ich immer mit einem Tropfen Sekundenkleber befestigt, mittlerweile schieb ich die nur noch ohne Kleber drauf oder nehm gar keine mehr her.
Was wirklich einen riesigen Unterschied bei der Haltbarkeit der Inserts ausmacht, ist das Modell. Die miesesten, die ich probiert hab, sind die GoldTip Acculite. Bei zu harten Treffern schieben die sich in den Schaft und gehen selber mit drauf. Seit ich auf Easton CB-Inserts umgestiegen bin, hält alles bombig. Von denen ist mir noch keines kaputt gegangen, jedoch durfte schon das Eine oder Andere nach einem Pfeilbruch in einen neuen Schaft umziehen.
Blankbogen: Gillo G1 25"+Uukha VX1000 M
Blankbogen Halle: Gillo G2 25"+Gravity Cross Carbon M
Blankbogen Wohnung: Bosen Horn 17"+EXE Scream L
Intuitivbögen: zu viele… u. A.: Antur Nesta, Bosen Horn 17"+ 2 Sätze Oak Ridge Shade S, Howatt Mamba, Falco Triumph, Oak Ridge Boga & Mongo, …


Online Grendel

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1035
  • Straight outta Salzburg Pongau
…Meine Inserts mit Heißkleber ( Bohning blau) gingen trotzdem noch nie raus. …
Ehrlich? Meine Erfahrungen mit dem Bohning-Zeugs sind andere. An sehr heißen Tagen kann man die Spitze schon fast mit der bloßen Hand rausziehen, in Stramit sind die Spitzen schon beinahe sicher futsch. Ich nehm den Bohning-Stick nur noch als Schraubensicherung (z. B. für Schraubspitzen). Dafür ist er gut geeignet.
Beim Einkleben von Inserts hab ich auch schon einige Kleber durch. Letztendlich bin ich wieder bei meinem alten Heißkleber gelandet. Protectorringe hatte ich immer mit einem Tropfen Sekundenkleber befestigt, mittlerweile schieb ich die nur noch ohne Kleber drauf oder nehm gar keine mehr her.
Was wirklich einen riesigen Unterschied bei der Haltbarkeit der Inserts ausmacht, ist das Modell. Die miesesten, die ich probiert hab, sind die GoldTip Acculite. Bei zu harten Treffern schieben die sich in den Schaft und gehen selber mit drauf. Seit ich auf Easton CB-Inserts umgestiegen bin, hält alles bombig. Von denen ist mir noch keines kaputt gegangen, jedoch durfte schon das Eine oder Andere nach einem Pfeilbruch in einen neuen Schaft umziehen.

Ich schiess die Easton Axis mit den versenkten HIT Inserts... keine Ahnung obs an diesem ( umständlichen) System liegt, aber ja... Insert Verlust ist quasi nicht existent bei mir. Fix verkleben mit irgendwelchen Superklebern käme für mich aus Gründen der Wiederverwertung und des Tunings nicht in Frage.
Super Shrew2 Autumn Gold
Easton Axis