Archers Campfire

Der Schulterblatt - Test (oder auch Kretatest) ;)

Seeker

  • Gast
@Seeker: jetzt wenn die Halswirbelsäule noch passen würde, wäre es perfekt ;)

Aber im Ernst: sehr sehr schön gemacht und gut zu sehen !

Hi roscho,

Ja es gibt noch mehr Baustellen, Kopf nach hinten ist eine die sogar noch schlimmer war und beim Höhe geben geht nur der Bogen hoch und es kippt nicht der ganze Oberkörper, das kostet 1.5 cm Auszug auf 50m. Kaum wirds mehr bei bergauf/bergab mache ich es richtig. Muss ja auch noch Aufgaben für die Zukunft geben ...

Lg
Klaus


Offline roscho

  • Administrator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 6549
@Seeker: kenn ich nur zu gut, Bogenschiessen ist eine ewige Baustelle..
Aber ich bin ehrlich: mir gefällt das, man lernt immer dazu und ab und an ist mal ein Schuss dabei der sich richtig RICHTIG gut anfühlt …

Bogen schießen ist eben einfach, aber nicht leicht ….
Bogenschiessen ist einfach, aber nicht leicht ;)

"Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk,
und der rationale Verstand ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen,
die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat."

* Albert Einstein


Offline Ulrich

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 313
Ist einfach 0.2 Sekunden später im Video, jetzt ist der Auszug von 30.2 erreicht, alles ist auf Linie- Juhui!
Aber alles gut -> NEIN!
Hier ist immer noch wenig Rückenspannung, das Bogenarmschulterblatt ist zwar schon schön vorne Richtung Bogen und macht so Platz für das Zugarmschulterblatt, aber das Zugarmschulterblatt ist noch nicht angekommen und eingerastet (gefühlt nicht nur nach Richtung Wirbelsäule sondern im gleichen Maße auch nach unten, wird imho oft vergessen und falsch gelehrt).

Also jetzt, Zug nach hinten unten - ist nur eine Rotation um die Hochachse - Auszug wird dabei nicht mehr größer, ist nur eine winzige Bewegung aber kostet richtig Kraft - vor allem mental!

Die Krux: Das Aktivieren von Muskeln dient dem Ausführen einer Bewegung. Hier soll ein Muskel auf Vorrat im Hinblick auf künftige Bewegung geladen werden, dazu noch einer, der ausser beim Pfeileschiessen seine Arbeit unbemerkt verrichtet. Das erklärt vielleicht die Schwierigkeiten, die man normalerweise damit hat, vor allem wir ungecoachten Tradis und Instinktivlinge.

Wie immer gilt hier: dies ist der neuste Stand des Irrtums


Offline Ciaoarco

  • Oh ein Pfeil
  • **
    • Beiträge: 95
Die Krux für mich ist - ohne Bogen, quasi trocken, klappt’s gut, Schulter kommt raus. Mit Bogen, also unter Anspannung der üblichen Muskulatur, find ich gefühlt den Muskel für die Schulter nicht mehr. Sehr strange das Ganze. Übungen heute im Gelände sorgten erstmal für verheerende Gruppen und enorme Fehlschüsse  :bang: :o


Offline roscho

  • Administrator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 6549
Sowas lernt man nicht im Gelände, sondern 5m vor der Scheibe …
Blank Bale bzw Blanke Scheibe ist da das Stichwort …
(Ich weiß: extrem langweilig, aber zielführend)
Hilfreich dabei sind vor dem „echtem“ Schießen Übungen mit dem Theraband/Bogentrainer/Formaster/etc …

Dann beim Schießen nicht übertreiben (lieber 20 gute Schüsse als 200 schlechte)

Der Formaster (mit Gummiband) hat den Vorteil mit dem eigenen Bogen im Wohnzimmer üben zu können, man braucht keinen Pfeil und produziert keine Leerschüsse


Bogenschiessen ist einfach, aber nicht leicht ;)

"Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk,
und der rationale Verstand ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen,
die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat."

* Albert Einstein


Offline Ulrich

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 313
Die Krux für mich ist - ohne Bogen, quasi trocken, klappt’s gut, Schulter kommt raus. Mit Bogen, also unter Anspannung der üblichen Muskulatur, find ich gefühlt den Muskel für die Schulter nicht mehr. Sehr strange das Ganze. Übungen heute im Gelände sorgten erstmal für verheerende Gruppen und enorme Fehlschüsse  :bang: :o

Wie roscho mit dem Verweis auf die blanke Scheibe schon angedeutet hat: An der Technik feilen und treffen wollen geht nicht zusammen. Der Grund ist ganz einfach: Willst du treffen, musst du von einem Pfeil zum andern, von einem Tag zum andern, immer alles genau gleich machen. Im Techniktraining geht es darum, überhaupt erst einmal einen Schussablauf zu entwickeln, der wiederholbar ist und sich zu wiederholen lohnt.
Wie immer gilt hier: dies ist der neuste Stand des Irrtums


Offline Kreta

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 424
Ich mache das auch so, wenn ich etwas in der Technik ändere versuche ich erstmal das zu festigen und dann erst anzuwenden. Das braucht Zeit. Es geht ja in diesem Thread um einen gesunden Schussablauf für die Schulter.
Damit einher geht halt Stabilität und irgendwann sicher auch ein besseres Trefferbild.

Diese Bereiche sind für mich zu trennen. Techniktraining und Ergebnis orientiertes Training.


Seeker

  • Gast
Hi,

Habe da die gleichen Erfahrungen mit Technik üben speziell nach Änderungen und gleichzeitigem Treffen.
Leider geht das bei mir mit kurzer Entfernung ohne Auflage auch nicht gut, da mein Auge immer ein Ziel auf dem Dämpfer findet das getroffen werden will ...

Ich filme mich ja immer und mit Augen zu kann ich gut umsetzten und dann im Video checken.

Lg
Klaus


Offline Ulrich

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 313
Die Krux für mich ist - ohne Bogen, quasi trocken, klappt’s gut, Schulter kommt raus. Mit Bogen, also unter Anspannung der üblichen Muskulatur, find ich gefühlt den Muskel für die Schulter nicht mehr. Sehr strange das Ganze.
...

Versuche folgendes: Nimm ein Stretch Band oder eine passende Seilschlinge, bring den Zugarm ohne Gegenzug in den Vollauszug und spann die Rückenmuskeln. Wenn du den Muskel unten hinterm Schulterblatt fühlst, gib langsam Zug auf das Band und erhöhe gleichzeitig die Spannung im Rücken.
Hab`s grad probiert. Bei mir funktioniert`s.
Wie immer gilt hier: dies ist der neuste Stand des Irrtums


Offline Ciaoarco

  • Oh ein Pfeil
  • **
    • Beiträge: 95
Hi,

Habe da die gleichen Erfahrungen mit Technik üben speziell nach Änderungen und gleichzeitigem Treffen.
Leider geht das bei mir mit kurzer Entfernung ohne Auflage auch nicht gut, da mein Auge immer ein Ziel auf dem Dämpfer findet das getroffen werden will

Danke dafür! Ich dachte immer, ich wär zu ungeschickt, um auf eine „leere Scheibe“ zu schießen, ich such auch immer irgendwas, evtl. auch mal Augen zu versuchen, ist ne Massnahme...