Archers Campfire

Whitefeather Firefinch (19’‘ oder 21’‘) mit welchen WAs für 32,5‘‘ Auszug?

Offline Schnurcks

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 5
Hallo zusammen,
ich liebäugele mit dem Whitefeather Firefinch Mittelstück und frage mich ob ich 19‘‘ nehmen kann oder eher 21‘‘ nehmen sollte und welche WAs hier gut passen würden. Aktuell habe ich einen 68‘‘ Bogen, der im Parcours aber teilweise etwas sperrig ist.
Auf der Hand möchte ich um die 30# haben bei einem 32,5 Zoll Auszug (ja, ist leider wirklich so lang).
Hat da jemand Erfahrungen oder Tipps? Eigentlich wollte ich Ende Januar zur Augsbow und mich umschauen aber die scheint ja auszufallen.
Danke!
Alex
Intuitiv mit 32,5'' Auszug 🏹

Recurve 68'', 24# (~30# auf der Hand), Dacron 12 Strang (Marke unbekannt, da Geschenk)
Cross-X Gladiator Naturbefiederung mit 700 Spine und S-Nocke


Offline Waldgeist

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 4097
  • Nordlicht
Am besten ist Testen! Das Griffstück muss einfach wie ein Handschmeichler in deiner Hand liegen.
Probiers mal aus, wie weit Du mit der Bogenlänge unter 68" kommst; dein Auszug ist nicht gerade gering.
Meine Pfeile haben knapp 32" und ich komme mit 62" Bögen gut zurecht.
„Jeder Mensch kann irren, aber Dummköpfe verharren im Irrtum!“
Cicero


Offline Schnurcks

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 5
Danke @Waldgeist, ich war heute bei 2 Läden in meiner weiteren Umgebung und in einem wollten sie mich wohl nich5 richtig beraten (Kommentar aufgrund meines geringe Bogenzugewichts war, dass dies nur bei Frauen geschossen wird und drückt mir nen Bogen in die Hand der 38# statt der gewünschten 30# bei mir hatte) und im anderen Laden muss ich warten bis in 2 Wochen die Lieferungen eintreffen.

Mein bisheriges Fazit, kurzes Mittelstück ist nicht bei meinem Auszug und ich muss wohl näher auf 23 oder 25 Zoll gehen. Aber lieber verrenke ich mich mit einem langen Bogen bei dem einem oder anderen Bergabschuss weiterhin als hier faule Kompromisse einzugehen und mit Stacking zu kämpfen.
Vom Handgefühl fand ich heute ein Oak Ridge Moran (o.s.ä.) am besten aber das gibt es nur in 19‘‘.

Die Suche geht weiter und vielleicht halte ich in 2 Wochen meine künftigen Bogen in der Hand.
Intuitiv mit 32,5'' Auszug 🏹

Recurve 68'', 24# (~30# auf der Hand), Dacron 12 Strang (Marke unbekannt, da Geschenk)
Cross-X Gladiator Naturbefiederung mit 700 Spine und S-Nocke


Offline Waldgeist

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 4097
  • Nordlicht
Leider gibt`s auch unter den Bogenhändlern schwarze Schafe; solche, die nicht beraten sondern versuchen aufzuschwatzen.
„Jeder Mensch kann irren, aber Dummköpfe verharren im Irrtum!“
Cicero


Offline bourne

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 171
Mein bisheriges Fazit, kurzes Mittelstück ist nicht bei meinem Auszug und ich muss wohl näher auf 23 oder 25 Zoll gehen. Aber lieber verrenke ich mich mit einem langen Bogen bei dem einem oder anderen Bergabschuss weiterhin als hier faule Kompromisse einzugehen und mit Stacking zu kämpfen.

Ich hab leider keine eigene Erfahrung beizusteuern, aber einen Gedanken: mein Auszug ist "nur" 30", ich schieße damit einen ILF mit 17" Mittelstück (Hoyt Satori) und Uuhka Wurfarmen in Medium, das ergibt einen 60" Bogen – auf Dich umgelegt könnte ein 19" (oder 21") Mittelstück mit Wurfarmen in Long eine Option sein, vielleicht kannst Du das irgendwo probieren...

(Noch ein Edit: ich hatte bis vor kurzem auch das White Feather Mittelteil in 21", aber der kürzere Satori liegt mir mehr und dank wechselbarem Griff auch besser in der Hand, seither liegt das White Feather im Regal).
« Letzte Änderung: Januar 05, 2022, 05:16:51 Nachmittag von bourne »
Recurve: Hoyt Satori 17" mit Uuhka Irbis 35/62" [60", 37,5#@30"]
Hybrid: Shrew Classic Hunter II 56" Heritage [41#@30"]
Reiterbogen: Living Arrow 57" [40#@32"]


Offline Erbswurst

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
    • Beiträge: 949
  • högschsde Konzentration!
Lange Bögen sind kein Thema bei Bergabschüssen. Man muss nur manchmal aufpassen, dass der obere Tip nicht irgendwo dagegen knallen kann. Muss man bei jedem Bogen, bei langen Exemplaren vielleicht etwas öfter - das trifft je nach Parcours auf ca. 5% der Ziele zu.

Ich habe einige Zeit einen 71" LB geschossen, der kam mir nie zu lang vor.

Vergleicht man einen relativ kurzen 62" Bogen mit einem langen 70", beträgt der Unterschied 8 Zoll, also ragt der obere Wurfarm gerade einmal 4" weiter in die Luft. Das sind zehn Zentimeter, da gibt es wirklich Schlimmeres, z.B. eingeklemmte Finger weil der Sehnenwinkel zu spitz ist.

Mein Rat: nimm den längsten Bogen, mit dem du gut zurecht kommst.
"Sei nicht heut' der und morgen der und übers Jahr ein weiß Gott wer.
Das, was du bist, sei durch und durch, nicht halb ein Vogel, halb ein Lurch!" H.Ibsen


Offline Landbub

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 2340
Warum möchtest du einen kurzen Bogen?

- Weil du das knackige / giftige Schussgefühl magst
- weil du glaubst, dass längere Bögen "umständlicher" sind?

Ansonsten wäre das da auch mein Rat

Erbswurst Rat: nimm den längsten Bogen, mit dem du gut zurecht kommst.
derzeit aktiver Bogenkram:
Compound: PSE SupraFocus XL, SpotHogg, Shibuya & Viper Scope, TruBall Blade Pro / Carter 2Moons , Arctec
Blankbogen: WW InnoMax, WW WiaWis NS Graphene,  Shibuya Button, Zniper Rest
Traditional: SpiderBow Vultur 25" ILF "Vorderegger Edition", Uukha VX1000, Superrest


Offline HankEr

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 9
Hallo,
ich habe ein WF Starling Mittelteil in 19" und dazu Samick Impress Holz/Carbon WA in medium. Ergibt einen 62" Bogen und bei meinem Auszug von ca. 30,5" 36lbs auf den Fingern bei 22lbs Wurfarmen! Sehr grenzwertiges System, der Winkel zw. WA und Sehne ist im Vollauszug bei ca. 90°! Macht aber Hölle Spaß  ;D
Chris


Offline ßimon thumb

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 395
Ich hab lange ein 19" MT (Tradtech Pinnacle 2) mit langen ILF Wurfarmen bei einem ähnlichen Auszug wie deinem geschossen und war recht froh damit. Ich würde wieder darauf achten, dass die Wurfarme lange sind, also mit 25" MT einen 70" Bogen ergeben. Ein 19" MT hat mir gereicht. So sanft wie auf einem 27" Mittelteil waren die Wurfarme darauf nie ... wie auch ... aber es hat mir echt viel Spaß gemacht. Nach einem 21" MT hab ich mich nie gesehnt.


Offline TheQuiet

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 16
Samick Impress Holz/Carbon WA in medium. Ergibt einen 62" Bogen und bei meinem Auszug von ca. 30,5" 36lbs auf den Fingern bei 22lbs Wurfarmen!

Ich ziehe 29,5" bei 17" Mittelteil und Medium Wurfarmen, 60" Bogenlänge. Habe selbst die Erfahrung gemacht, dass manche Wurfarme einfach früher "zu machen". Schaumkern-Wurfarme sind hinten raus angenehmer, so zumindest mein Gefühl. Habe in verschiedenen Zuggewichten Kinetic Vaultage/Honoric und Oakridge Carbonfoam, auch bis etwas über 30" ziehen die sich noch angenehm.
Wenn möglich testen! Wurfarme bekommt man teils recht günstig gebraucht.