Archers Campfire

Verständnisfrage: Carbon- vs Vollcarbonschäfte

Offline HankEr

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 9
Hallo,
wie der Titel schon sagt geht es mir um den Unterschied zw. "normalen" Carbonschäften und VOLL-Carbonschäften, sofern es überhaupt einen gibt?!
Hab mir nen Ast gegoogelt aber nichts gefunden.
Ich habe bei der Suche nach neuen Schäften mit ID 4.2mm bei einem bestimmten Händler zB beim "Avalon Tyro" oder auch beim "Black Eagle Deep Impact" in der Beschreibung "zylindrischer Vollcarbon-Schaft" gefunden. Bei manchen steht es so dabei, bei den meisten anderen steht nur Carbonschaft  :???:
Wäre dankbar wenn mich jemand aufklären könnte,
LG, Chris


Offline Landbub

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 2340
 Es gibt neben den eher hochpreisigen Carbon-Alu Pfeilen (z.B. X10 Pro Tour) noch solche, die wohl nicht so ganz aus Carbon sind. Wenn die brechen, sieht man weisse Fäden wie bei Glasfaser. Ich würde  das aber nicht als Qualitätskriterium andehen.
derzeit aktiver Bogenkram:
Compound: PSE SupraFocus XL, SpotHogg, Shibuya & Viper Scope, TruBall Blade Pro / Carter 2Moons , Arctec
Blankbogen: WW InnoMax, WW WiaWis NS Graphene,  Shibuya Button, Zniper Rest
Traditional: SpiderBow Vultur 25" ILF "Vorderegger Edition", Uukha VX1000, Superrest


Offline HankEr

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 9
Hallo Landbub,
an so etwas ähnliches dachte ich erst auch. Es gibt bei besagtem Händler aber eine eigene Kategorie "Alu/Carbonschäfte", Carbonschäfte, Alusschäfte und Holzschäfte. Mich Irritert eher die Unterscheidung zw. "carbon-" und "Vollcarbon" bei den reinen Carbonschäften! Und wenn es sich bei den üblichen Carbonpfeilen eigentlich um Mischmaterial (Carbon/Fieberglas) handelt käme mir das auch komisch vor (v.a. weil es nirgendwo angeführt ist).
Aber vielleicht sollte ich einfach mal welche bestellen und ausprobieren
Trotzdem Danke für die Antwort
LG, Chris


Seeker

  • Gast
Hi Chris,

Kenne mich etwas mit Carbon aus und bin da bei Landbub.
Ich kenne wie bei Uukha nur die Untetscheidung in Vollcarbon und Carbon + Fiberglas.

Uukha schreibt im Prospekt: "aus monolithischem Carbon und Fiberglas" bzw "aus 100% monolithischem Carbon".

Fiberglas erreicht halt nicht überall die Werte von Carbon und ist dabei noch schwerer.

Lg
Klaus


Offline HankEr

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 9
Hallo Klaus,
Bei den Uukhas gebe ich dir recht, aber das sind Wurfarme. Ich spreche von Pfeilen. Ausserdem steht es bei den WAs ja dabei, bei den Pfeilen/Schäften eben nicht. Deshalb würde mich wundern wenn der klassische Carbonpfeil eigentlich ein Mischprodukt ist und bei einem "echten" carbonpfeil das dann als Vollcarbon bezeichnet wird.
Ich habe den Händler bereits angeschrieben und die selbe Frage gestellt, mal sehen was da kommt. Wollte aber heute noch bestellen, deshalb auch hier im Forum die Frage.
LG, Chris


Seeker

  • Gast
H

Schon klar, aber die Schäfte kommen doch da her wo inzwischen alles herkommt, nur ein paar bekannte Marken kommen noch woanders her.
Da ist auch immer Marketing und Übersetzungsfehler ein Treiber für neue Schöpfungen  ;).

Lass uns dann mal wissen was der Händler sagt, aber ausser Carbon und Glas wird da nichts drin sein und alle mittelklasse Schäfte und aufwärts sind bestimmt aus Carbon und resin.

Lg
Klaus
« Letzte Änderung: Januar 09, 2022, 09:05:12 Nachmittag von Seeker »


Offline HankEr

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 9
H


Lass uns dann mal wissen was der Händler sagt, aber ausser Carbon und Glas wird da nichts drin sein und alle mittelklasse Schäfte und aufwärts sind bestimmt aus Carbon und resin.

Lg
Klaus

Wenn ich eine Antwort vom Händler bekomme werde ich sie hier einstellen
LG, Chris


Offline Absinth

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 3047
  • Einer trage des anderen Last...
@HanKer: Es kommt auch vor, dass verschiedene Händler gleiche Ware verschieden beschreiben...


Händler I schreibt auf seiner HP..

Ein schlanker günstiger 24-Tonnen Vollcarbonschaft mit 5,2mm Innendurchmesser! Perfekte Eignung für Feld und 3D und wie gemacht für Compoundschützen. Geliefert wird der ungekürzte Carbonschaft inkl. Steckocke und einem losen Aluminium Insert. Gerne können Sie uns einen Längenwunsch bekannt geben.


Und Händler II schreibt auf seiner HP...

Der Skylon Quantic ist ein besonders robuster kreuzgwickelter Carbonschaft. Mit seiner Geradheit von 0.003" ist er auch für erfahreren Schützen interessant.

Der Durchmesser von 0.204" vereint Stabilität und geringen Luftwiderstand.



Bei den hiesigen Beschreibungen geht es um ein und das selbe Schaftmodell... SKYLON Quantic 5.2



Offline Grombard

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1767
  • Ja, ich hatte mal Haare!!!
    • Bogenbau Joachin Seeliger
Ich glaube heutzutage sind nahezu alle "normalen" Carbonschäfte aus Vollcarbon.
Mancher umschreibt das halt pompöser.

Das selbe gibt es ja auch bei Carbon in Wurfarmen.
Je nach Bogenbauer ist dann ein Carbonlaminat
(oder gar das coole bunte Still-Tech
(was im Übrigen KEIN Carbonlaminat sonder ein Mix aus Carbon und Glas ist))
halt als Spezialcarbon, Nano-Carbon, Tripple, Double oder Magic verkauft.

Marketing und wording.
irgendwas is ja immer


Offline Erbswurst

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
    • Beiträge: 949
  • högschsde Konzentration!
Manche Schäfte haben einen mehr oder weniger hohen Anteil Glasfasern verarbeitet und bei ganz wenigen wird das auch erwähnt (Easton Inspiré oder Cross-X Name vergessen).
Bei anderen finden sich keine offiziellen Angaben aber man sieht die weißen Bruchkanten wenn es mal einen zerhaut, Powerflight fallen mir da ein.

Einen "glasfreien" Schaft mit dem Attribut Vollcarbon aufzuwerten ist, wie Grombard schreibt, plumpes Marketing.
(Sehr viel cleverer wäre es, ein bisschen Glas reinzumischen weil es billiger ist und das als Mehrwert zu verkaufen, so wie es z.B. die Hersteller japanischer High-End-Angelruten machen)
"Sei nicht heut' der und morgen der und übers Jahr ein weiß Gott wer.
Das, was du bist, sei durch und durch, nicht halb ein Vogel, halb ein Lurch!" H.Ibsen


Offline HankEr

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 9
Sodale,
Heute früh hat sich der Händler bei mir gemeldet. Ich stelle die Antwort mal im Original Wortlaut hier rein:

Hallo,
es gibt viele Schäfte, die beigemischtes Fiberglas haben. Vollcarbon ist Carbon pur. Vor- und Nachteile … darüber kann man Bücher schreiben bzw. wurden geschrieben. Hybride sind vielleicht eine Spur robuster, Vollcarbon ist jedenfalls präziser.
LG


Daraus schließe ich:
1)  "Normale Carbonschäfte" sind immer mit Fiberglas vermischt (Grombard meint das Gegenteil sei der Fall; keine Ahnung wie es wirklich ist)
2)  Wenn man einen Carbonpfeil will wo auch nur Carbon drinnen ist muss man "Vollcarbon" nehmen
3)  Ich habe bis jetzt anscheinend immer Hybride geschossen ohne es zu wissen. Auch egal, ich bin (noch) nicht gut genug um eine Unterschied zu merken
4)  Interessanterweise sind die Bruchkanten meiner "Antur Zeus" und "Cross X Iridium" durchgehend schwarz, scheinen also ohne Fiberglas zu sein. Die Antur sind aber sehr empfindlich, die CrossX fast unzerstörbar (beide werden nicht als Vollcarbon verkauft)


Wieder was gelernt.

Ich finds nur eigenartig dass die Beimischung von Komponenten nicht erwähnenswert scheint, das weglassen selbiger aber schon  :bang:

Da die Vollcarbon recht günstig sind werde ich einfach mal welche kaufen und das ganze ausprobieren.

LG, Chris


Offline Stringwistler

  • Foren-Schatz
  • Meister Feuerholznachleger
  • ******
    • Beiträge: 7625
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Bestandssehnen vom Stringwistler unter.....
Und dann gibts da noch Carbonschäfte in C2 Technologie wie von Easton.
Innen dünn in Glasfaser und außen mit Carbonschicht.
Die Easton Inspire z.B.
Gibt fast keinen stabileren Carbonschaft für Anfänger.
Denn die 1200-1400 brechen in reine Carbonschäfte bei den niedrigen Zuggewichten oft zu schnell ab, die Inspire eben nicht.
Sind halt dafür nicht ganz so genau und gut 1/3 schwerer, was nicht schlimm ist, denn mit einem etwas schweren Pfeil gruppiert auch der Anfänger der ja noch im Aufbau seines Systems ist, deutlich besser. :) :yes:
Schießen bei uns im Verein die Jugend mit bestem Erfolg.
Wird dann mal im Laufe der Zeit ein stärkerer Bogen erneuert und auch neue Pfeile angeschafft, kann man ja auch mal auf etwas leichteres wechseln. ;)
Servusla, Gruß Guidl...

stringwistler.blogspot.de

Drake Elite Scarlet 54"42lb@30"
Stegmeyer TD- Hybrid 60"40lb@30"
Gravity Janus 17"ILF mit dito.
White Feather Lark 19"Junxing Pharos Hybr.63",
Jensbows Rayden 64"-38lb.3stripes-rubyred, 65"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doplCarbonFoamLBs, Mohawk


Offline roscho

  • Administrator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 6447
Ich weiss natürlich nicht von welchen Händler das kommt, aber aktuelle "Mittelklasse" kreuzgewebte/gepresste Carbonschäfte bestehen zu 100% aus Carbon ...

Carbon/Fiberglasschäfte haben einen KERN aus Fiberglas um den die Carbonschicht gewickelt wird (ähnlicher Aufbau wie Alu-Carbon-Schäfte)


https://fertigpfeil.de/Fertigpfeile-Wunschpfeil-Komplettpfeil/Carbonpfeile/mit-Naturfedern-49/Goldtip-Traditional-Hunter-Pfeil-Naturfedern.html

Goldtip z.B. vermarktet seine Pfeile als Carbon Arrows - und die sind 100% Voll Carbon
Bogenschiessen ist einfach, aber nicht leicht ;)

"Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk,
und der rationale Verstand ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen,
die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat."

* Albert Einstein


Offline Landbub

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 2340
Als ich "Vollcarbon" zum ersten mal gelesen habe, dachte ich, das wären eben Stäbchen und keine Röhrchen. Also innen voll und nicht leer.

Ist vermutlich genauso aussagekräftig, wie wenn ein Mittelteil aus "Flugzeugaluminium" ist. Das Marketing suggeriert damit, dass es besonders stabil ist. Ich verstehe es so, dass es besonders leicht ist und das will man ja nicht am Mittelteil.
derzeit aktiver Bogenkram:
Compound: PSE SupraFocus XL, SpotHogg, Shibuya & Viper Scope, TruBall Blade Pro / Carter 2Moons , Arctec
Blankbogen: WW InnoMax, WW WiaWis NS Graphene,  Shibuya Button, Zniper Rest
Traditional: SpiderBow Vultur 25" ILF "Vorderegger Edition", Uukha VX1000, Superrest


Offline HankEr

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 9
Als ich "Vollcarbon" zum ersten mal gelesen habe, dachte ich, das wären eben Stäbchen und keine Röhrchen. Also innen voll und nicht leer.
ging mir genauso  ;D