Archers Campfire

Re: Messer Empfehlungen und Vorstellungen (KEINE selbstgemachten)

Offline Skalli

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 485
Nachdem es 'eh schon völlig OT gelaufen ist hier noch etwas zum Schnitzel:
Zitat
kindgerechte Farben gesetzt, die etwas verspielt wirken und die Messer weniger gefährlich erscheinen lassen

Sozusagen ein Kinderschnitzel... ;)
3 Laws of Robotics:
1. KILL ALL HUMANS
2. RULE THE WORLD
3. SNOOZE


Offline Ari

  • globaler Moderator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 3333
  • Hang me in the Tulsa County Stars
Ok, und jetzt bitte wieder zurück zum Thema!  ;)
Wenn du den Bogen in die Hand nimmst,
der Pfeil auf der Sehne liegt, ändert sich dein Leben! Instinkte werden geweckt, längst verschollen und unterdrückt. Du spannst den Bogen zum Kreis der alles umschließt
und im Moment des Lösens freigibt. Du bist der Bogen, du bist der Pfeil, du bist das Ziel!


Offline Ciaoarco

  • Oh ein Pfeil
  • **
    • Beiträge: 98
Ich hab kürzlich noch ein Wolfgangs bekommen, mit schwarzen Mycarta Griffschalen, ein richtig schönes und gut gemachtes Messer. Nur diese Kydex-Scheiden - sicher, haltbar und stabil fixieren sie das Messer recht gut, aber schön geht anders...


Offline Dacron

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 17
Keine Ahnung, ob das Thema noch interessiert/ aktuell ist:

Ich nutze noch immer begeistert das Muela Rhino. Groß, schwer, stabil und ein tolles Preis-Leistungs Verhältnis.

"So guten Bogen gibt es nicht,
der überspannt und nicht zerbricht."