Archers Campfire

AC Treffen 2022 - Standortfrage

Offline roscho

  • Administrator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 6647
Die Frage ist eher: AC Treffen quo vadis?

fester Standort im Süden?
fester Termin, der nur im Süden Feiertag ist?
Wanderzirkus? (jedes Jahr wo anders, N, O, S, W)
regionales Treffen mit ein paar "ausländischen" Gästen
internationales Treffen, also auch mal in A und CH?

LG
nordstern

Meine Meinung dazu

regionale Treffen haben wir (sofern Sie organisiert werden)  genug, wie z.B. das Frankentreffen 1 bis 2 mal im Jahr - dazu können natürlich gerne "ausländische" Gäste kommen ..

Ein fester Termin (muss kein Feiertag sein) hilft bei der langfristigen Planung

Wandertreffen sind für das Orgateam (also mich (HILFE)) schwer zu organisieren - ich würde einen festen Ort bevorzugen

Internationale Treffen wären schön, müssten dann aber vor Ort organisiert werden

Zusammengefasst: ich wäre für EIN GEMEINSAMES AC Treffen zu dem ALLE kommen können - eventuell verkehrsgünstiger gelegen
Bogenschiessen ist einfach, aber nicht leicht ;)

"Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk,
und der rationale Verstand ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen,
die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat."

* Albert Einstein


Offline Landbub

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 2513

Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass das stimmt? .. Es gibt hier Möglichkeiten ohne Ende..

2nd hand news von meinen Bekannten. Ich habs hier 2 Stunden nach Franken und 1 Stunde zu den schönen Parcours in Tirol, da bin ich noch gar nicht auf die Idee gekommen, mal einen Bogen nach Norddeutschland mitzunehmen und meine häufigen Arbeitseinsätze dort zu verlängern für Sport. Muss man mal in Betracht ziehen!
derzeit aktiver Bogenkram:
Compound: PSE SupraFocus XL, SpotHogg, Shibuya & Viper Scope, TruBall Blade Pro / Carter 2Moons , Arctec
Blankbogen: WW InnoMax, WW WiaWis NS Graphene,  Shibuya Button, Zniper Rest
Traditional: SpiderBow Vultur 25" ILF "Vorderegger Edition", Uukha VX1000, Superrest


Offline nordstern

  • Robin auf der Hut
  • *****
    • Beiträge: 552
@roscho

Zum Treffen kann ja jeder kommen, egal wo es stattfindet. Selbst wir haben es einmal geschafft. ;D
Wenn es eher im großen Großraum Kassel stattfinden sollte, hast Du als Orgateam ja auch mehr Mühe bzw. musst mehr delegieren.
Wo siehst Du den Unterschied, ob das im Großraum Kiel, Hannover oder München oder Ruhrgebiet oder Ostharz oder Erzgebirge oder Tirol stattfinden würde?

Ich finde den Termin entscheidender als den Ort.
Ein Leben ohne Bentis ist möglich, aber sinnlos.

Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.


Offline roscho

  • Administrator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 6647
@nordstern: erst mal „Brainstorming“ …
Oder wie der Frannge sagt: schau mer mol …
Bogenschiessen ist einfach, aber nicht leicht ;)

"Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk,
und der rationale Verstand ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen,
die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat."

* Albert Einstein


Offline Grizzly

  • globaler Moderator
  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1322
Aus der Tradition heraus gehört AC und Buch schon irgendwie zusammen.
Wobei ein zentralererer Ort schon auch was hat.

Wobei ich auch relativ wenig Lust darauf habe, das wir uns logistisch verschlechtern. 
Und Wanderzikus ohne eine Gruppe wie die Bucher Bogner vor Ort ist schon ein Vollzeitjob.
Und wenn man die Verkehrstechnische Anbindung A6/A7 sieht ist Buch zentral gelegen.
I am the bear, the bear I am. With grey and fuzzy hair. Be aware of my grumble!


Offline nordstern

  • Robin auf der Hut
  • *****
    • Beiträge: 552
Aus der Tradition heraus gehört AC und Buch schon irgendwie zusammen.
Wobei ein zentralererer Ort schon auch was hat.

Wobei ich auch relativ wenig Lust darauf habe, das wir uns logistisch verschlechtern. 
Und Wanderzikus ohne eine Gruppe wie die Bucher Bogner vor Ort ist schon ein Vollzeitjob.
Und wenn man die Verkehrstechnische Anbindung A6/A7 sieht ist Buch zentral gelegen.

Aus Tradition Hummelhof.
Verkehrstechnische Anbindung A6/A7 funktioniert noch besser Richtung Norden.

Also dann doch besser regionales Treffen mit "ausländischen" fremdregionalen Gästen.
Ein Leben ohne Bentis ist möglich, aber sinnlos.

Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.


Offline Uller

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 2032
  • hunting the X
Tradition ist nicht die Bewahrung der Asche ,sondern das weiter tragen des Feuers  :fire:

Buch ist nun mal ein wahrer Rummelplatz geworden, auch an Wochenenden außerhalb der Ferien

Gedanken hinter der Diskussion waren, neben eines Standortes weiter nördlich, auch eine ruhigere Lage

Natürlich müssen alle Rahmenbedingungen passen

Neben einem Schießplatz beim Camp , einem ordentlichen Parcours, Gastronomie,  sanitären Anlagen....

Vor allem die Möglichkeit zum offenen Feuer....weil AC ohne campfire gar nicht geht  ;)

 :bow:
« Letzte Änderung: September 29, 2021, 08:37:08 Nachmittag von Uller »


Offline Karnickel

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 45
Mal den Martin Jänker von den Bogenschützen in Böttigheim anfragen. Deren Turnier ist heuer an einer großen Wiese gestartet mit neu renovierter Veranstalltungshalle. Ob da Duschen sind, keine Ahnung. Vereinsparcours ca. 500m bergauf und natürlich Collenberg ect. um die Ecke.


MJ

  • Gast
hallo

Da geht so was nicht ist ein Sportplatz der nächstes Jahr neu gestaltet wird
wenn wäre das Jugendzeltplatz  in Neubrunn besser geeignet wo immer das FA treffen
war 



Offline ede

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 242
@roscho

Zum Treffen kann ja jeder kommen, egal wo es stattfindet. Selbst wir haben es einmal geschafft. ;D
Wenn es eher im großen Großraum Kassel stattfinden sollte, hast Du als Orgateam ja auch mehr Mühe bzw. musst mehr delegieren.
Wo siehst Du den Unterschied, ob das im Großraum Kiel, Hannover oder München oder Ruhrgebiet oder Ostharz oder Erzgebirge oder Tirol stattfinden würde?

Ich finde den Termin entscheidender als den Ort.

Sehe ich ziemlich genau so.
Für mich ist der Termin wichtiger als der Ort.
Wenn der Ort relativ zentral gelegen ist, ist das ein Pluspunkt. Davor kommt aber die Ausstattung, der Wohlfühlfaktor (am besten als alleiniger Nutzer plus Sanitäranlagen) und die unkomplizierte Orga.

In Tholey ist neben dem Parcours eine Jugendherberge. Wenn man dort eine Wiese nutzen dürfte, evtl Toilette etc. und mit David Kossmann etwas vereinbaren könnte….. nur eine Idee…. sowas in der Art.


Offline DaiSho

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
    • Beiträge: 686
  • Défiant à la mort
Ich bin der Ansicht, dass man zuerst definieren muss, was sein muss, wass sollte und wass kann.
Wie z.B.

Sanitäranlagen, da die Veranstaltung über mehrere Tage geht.
Parcour in unmittelbarer Nähe.
Möglichkeit ein Lagerfeuer zu zündeln.
Nicht überlaufener Standort wie in Buch, damit ein wenig mehr Ruhe vorhanen ist?
Verschiedene Möglichkeiten zur Unterkunft in rel. Nähe wie Wohnwagen, Pension oder Hotel etec.
Mittig Deutschland und verkehrstechnisch gut zu erreichen.
Vermutlich auch nicht unwichtig wie Restaurants und Einkaufmöglichkeiten in der Nähe.

Das dürfte ja die Örtlichkeiten schon eingrenzen und wie Roscho schon schrieb. Kommen dann wirklich auch noch andere Personen als bisher?
Aber die Frage lässt sich kaum beantworten. Es gibt immer kurzfristige Absagen. Bei uns ging es nach der Usedomwoche Urlaub nicht direkt nach Buch, arbeitsmäßig halt.

Buch bietet ja anscheinend alles, bis auf die zentrale Lage und die fehlende Ruhe vor Ort.

Viele Grüße Gerd
Lebet lang und in Frieden.


Offline lakeshooter

  • Robin auf der Hut
  • *****
    • Beiträge: 525
  • Das Leben ist zu kurz für nur einen Bogen!!
Wo gibt es heute in Zeiten von Corona, wo das Campen "DER RENNER" ist und viele das Campen mit Wohnmobil für sich entdecken, überhaupt noch Ruhe auf Campingplätzen?

Das halte ich bei der derzeitigen allgemeinen Situation auf Campingplätzen für etwas fraglich. Ich selber wohne ja am Bodensee, und was da an Campern unterwegs ist, ist extrem, und ich denke nicht, dass es andernorts so völlig anders ist, zumal wenn der Campingplatz, den man sich ins Auge fasst einen guten Ruf und gute Versorgung etc. hat.

Also wenn es wo anders nicht gesichert ruhiger ist, warum am Standort Buch was ändern, wenn sonst alles passt.
Und die Verlegung Der Örtlichkeit weiter in die Mitte Deutschlands, heißt ja nicht, dass es entfernungstechnisch für alle besser wird. Die Verkürzung des Weges des einen bringt eine Verlängerung für den anderen. Und ob dann mehr Leute kommen ist fraglich, denn evtl. wird die Entfernung für den ein oder anderen dann nach der Verlegung zu weit.

Wechselnder Standort würde jedes mal wechselnde neue Organ-Team-Zusammensetzungen mit Leuten vor Ort bedeuten. Würde mich wundern, wenn das klappt (denke da nur an Elternabende, wie schwer es dort ist Leute für Posten zu finden, und die müssen denke ich weniger tun, als die Leute, die so ein Treffen logitisch ordentlich auf die Reihe bringen sollen). 
Neue Bögen brauchts am See!!!

Warte auf:
- abgeschwächten Ift Wren
- ???

Meine Bögen:
Border Covert Hunter Hex9W 32lbs; DerBow Tiras 33lbs; Styrian Archery Black Furious 35lbs; Falkenholz Peregrin02 LL-M-DR-CS 37lbs; Predator PCF Hunter 39lbs


Offline Grizzly

  • globaler Moderator
  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1322
.......

Buch bietet ja anscheinend alles, bis auf die zentrale Lage und die fehlende Ruhe vor Ort.

Von euch waren doch sicher schon genug auf den Monster Campingplätzen am Mittelmeer. Da ist doch Buch dagegen totenstill.

Also, was Buch dann nur fehlt ist die zentrale Lage. Und ich bleibe dabei, der Kreuzungspunkt zweier wichtiger Autobahnen ist für die Erreichbarkeit ideal.
I am the bear, the bear I am. With grey and fuzzy hair. Be aware of my grumble!


Offline ED

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 344
Im "Süden" gäbe es so eine Location. Campingplatz, Mobile Home, Zelt, See, Feuerstelle, 3D, Übungsplatz, Bogengeschäft, Spa, Wirtschaft, Biergarten...

https://www.loanerland.de/

Ist halt im Süden  ::)
 
« Letzte Änderung: September 30, 2021, 08:31:07 Vormittag von ED »
Beste Grüße

Norbert

"Das beste Essen ist immer noch das Trinken" 
© Heinz Erhardt


Offline Sonuka

  • Robin auf der Hut
  • *****
    • Beiträge: 633
Ich bin ja selten beim Campfire dabei.... weil sowohl der Tag kein Feiertag ist, und ich mir im Familienstress den Tag nicht "freischaufeln" kann.
Ergo bin ich ja fast neutral.
Die Mitte Deutschlands würde dazu führen, dass ich evtl. auch mal "vorbeilunsen" würde, was aber auf ziemlich wenige im Forum zutrifft, da wir aus der Mitte Deutschlands nun mal nicht so viele sind. In Franken sieht´s anders aus.
Die Kombi vom Mohrenhof wird man in der Mitte Deutschlands SO nicht finden, soweit ich weis. Mohrenhof ist eben ein ausgewachsener, sehr guter Campingplatz.
Ich bin auch der Meinung dass das wichtigste die Infrastruktur vor Ort ist, und nicht WO das ist. .... und mal ehrlich.. wenn man schon auf der Autobahn gen Süden ist... spielen da 1-2h länger wirklich die entscheidende Rolle? Das können nur die Nordlichter eindeutig äussern.
Dauernd was anderes
Sparrow von Chris Unger
Gerne Chinesen (Black Hunter und ähnliches)
Mohawk Chief Recurve