Archers Campfire

Wo und wie oft wird trainiert?

Offline DerBärvonTölz

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 20
Mahlzeit zusammen,

ich hab da mal eine Frage: Ich habe vor etwas über einem Monat angefangen und möchte nächstes Jahr schön langsam mal an der Europameisterschaft teilnehmen. Naja, Scherz, ganz übertreiben soll man es nicht. Deutsche Meisterschaft genügt :)

Ernsthaft, ich habe wie gesagt neu angefangen, meine Pfeile treffen auch zum überwiegenden Teil die (eigene) Scheibe, aber es ist mir besonders am Anfang einfach zu wenig Training. Ich bin in einem Verein, der einmal pro Woche trainiert für etwa 1,5 bis 2,5 Stunden. Wenn dann Anfänger am Platz sind, die lange Pfeile suchen, komme ich auf etwa 50 Pfeile pro Woche, die ich dort schießen kann. Alleine auf den Platz kann man aber nicht weil nur mit Trainer und überhaupt nur mit mindestens zwei Personen usw., weil man ja sonst dem Maikäfer im Gebüsch die Haare vom Sack schießen könnte. Naja muß man mit leben.

Ich gehe regelmäßig auf den 3D Parcours um die Ecke, schieße ein paar Passen auf die Einschußscheiben und gehe dann den Parcours ab, das ist zwar ok, aber ich würde mir einfach wünschen, daß ich irgendwo einen Platz mit Scheiben habe, vor denen ich Technik und Abläufe üben kann ohne auf das Gelände Rücksicht zu nehmen oder im dunklen Zwielicht das Ziel zu suchen.

Ansonsten ist es wirklich mau hier in der Gegend. Jederzeit drauf kann man nur bei einem Platz, der ist eine halbe Stunde weg und kostet natürlich auch wieder Mitgliedsbeiträge...

Wie macht ihr das so, oder bin ich zu ehrgeizig?


Offline Springer

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 22
Hallo,

falls es „nur“ um Technik und die Abläufe trainieren geht, dann benötigst du nicht viel Platz. Ich schiesse notfalls auf 2-3 m in der Wohnung bei schlechtem Wetter. Dabei filme ich mich (vor ein paar Tagen ein Handy-Sativ gekauft).

Grüsse


Offline Skalli

  • Oh ein Pfeil
  • **
    • Beiträge: 89
Habe auch eine Scheibe im Garten (ca. 12m Distanz). Ist für Technik und Fokustraining voll ausreichend. Ansonsten 2* Woche Training im Verein. Da leider  nur fixe Distanz auf etwa 30m.
3 Laws of Robotics:
1. KILL ALL HUMANS
2. RULE THE WORLD
3. SNOOZE


Online Rose 🌹

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 107
  • la vie en rose
Lieber Bär,
was ist dein Ziel: Europäische Meisterschaft, 3D, Feldbogen,....?

Bei 3D schlage ich dir Roven in Wald und Flur vor, oder wirf einen Würfel oder Jutesack auf die Wiese.
Bei Scheibe und Technik hast du ja schon eine Antwort.

Eklatant wichtig ist aber, wer viel ohne Überprüfung trainiert, eignet sich oft schnell was Schlechtes an.
Deshalb wenigstens die Kamera mitlaufen lassen, oder alle Woche eine Person mit Ahnung auf dein Schiessen schauen lassen.

Ätzend wenn man heiss ist, aber die bittere Wahrheit.

Zum Rest der Frage. Ich schiesse im Garten auf Strohballen auf 9 Meter, hab 2 Parcours in 25 min Auto Entfernung, eine Scheibenanlage im Nachbarort ohne feste Zeiten, und Wiesen und Wald zum Roven um mich rum.
Die ersten 3 Jahre habe ich täglich geschossen.

Viel Spaß 🐻

🌹



Offline Kreta

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 187
Auf das blanke Backstop trainieren, bringt was den Schussablauf und einzelne Elemente betrifft am meisten etwas. Da reiche auch 3-5 Meter aus. Auch mit geschlossenen Augen wenn die Sicherheit gewährleistet ist.  So kannst du das Bewegungsgefühl besser erspüren.

Lg



Offline DerBärvonTölz

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 20
Lieber Bär,
was ist dein Ziel: Europäische Meisterschaft, 3D, Feldbogen,....?

Das Ziel treffen ist ein Anfang ;)

Zitat
Eklatant wichtig ist aber, wer viel ohne Überprüfung trainiert, eignet sich oft schnell was Schlechtes an.
Deshalb wenigstens die Kamera mitlaufen lassen, oder alle Woche eine Person mit Ahnung auf dein Schiessen schauen lassen.

Sowieso, einmal pro Woche wie gesagt im Verein und eine nette Dame schaut zweimal im Monat, ob ich KSL/NTS auch verinnerliche

Ich werde wohl mal bei den Bauern in der Umgebung fragen, ob da jemand eine große Ecke mit Strohballen hat!


Offline PG

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 181
  • Nur mein Pfeil kennt sein Ziel.
Ich sehe das so, auch für 3D ist das Scheibentraining wichtig, sowohl für die Technik und den Ablauf als auch um ein Gefühl für Entfernungen zu bekommen. Als Techniktraining nutze ich auch eine 7m Strecke in meinem Keller. Wegen mangelnder Deckenhöhe, knieend.
Nergal 38,5#
Bodnik Mohawk Hybrid 35#
Marduk 40#
Osage Selfbow 40#
Ahorn Selfbow 40#
Bambus Massa 45#


Offline Erbswurst

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
    • Beiträge: 678
  • högschsde Konzentration!
Dein Ansatz ist schon einmal richtig. Wer treffen will, muss eigentlich auch richtig trainieren.

Ich schieße manchmal 3-4 mal pro Woche aber dazwischen auch mal eine Woche überhaupt nicht. Also nicht gerade kontinuierlich. Unser Parcours ist genial, der Platz mit den Scheiben nicht, demzufolge läuft es meist darauf hinaus, eine Runde im Wald zu schießen.

Das macht Spaß und ist gut für hoch-tief, verschiedene Distanzen usw. Für die Technik ist es eher nicht gut. Meine Ergebnisse kann ich nur durch ordentliches Training an der Scheibe verbessern, nicht durch das Schießen auf dem Parcours.
"Sei nicht heut' der und morgen der und übers Jahr ein weiß Gott wer.
Das, was du bist, sei durch und durch, nicht halb ein Vogel, halb ein Lurch!" H.Ibsen


Offline Landbub

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1890
Ich bin in einem Verein, der einmal pro Woche trainiert für etwa 1,5 bis 2,5 Stunden. Wenn dann Anfänger am Platz sind, die lange Pfeile suchen, komme ich auf etwa 50 Pfeile pro Woche, die ich dort schießen kann.

Ist das der Feld Club Tölz?
Du hättest alternativ noch die da: https://www.bogenschuetzen-tonkawa.de/  die sind am Buchberglift, 10min von Tölz. Aber die haben grad Stress wegen dem Gelände, sagte man mir. Die müssen da vielleicht weg.

Wenn alles gut läuft, bekomme ich eine Partnerschaft zwischeb Gelting und IBS hin. Das ist eine Frage der Versicherung und wird gerade geprüft.

Zum Trainingsaufwand: die Padawane von mir, die auf Landesebene vorne dabei sind, schießen 3 x die Woche 20+ Trainingspfeile + 72 Pfeile unter Wettkampfbedingungen mit halbierter Zeit (ausser, das Wetter ist mega-mies). Das geht selber ganz gut, ich bin meist nur an einem Tag dabei. Mit 300  Pfeien pro Woche kommt man also gut zurecht. Dazu kommt noch ausgleichstraining. Manche schwimmen beim DLRG, andere machen Leichtathetik in Wolfratshausen oder Volleyball in Geretsried.

Wenn am Wochenede Wettkampf ist, fällt das Trainin davor aus.

Mental Coaching habe ich mangels Talent meinserseits noch nicht so wirklich salonfähig gemacht. Das passiert eher so nebenbei. Andere Vereine haben dafür einen festen Platz im Trainingsplan.

Wenn Du ein Instinktuivschütze bist, hilft die Wiese beim Techniktraining, das kann man aber auch im Wald oder auf 10m auf der Einschießbahn machen. Bist Systemschütze, ist ein Bogenplatz bis 45 oder gar 60m (IFAA) eine grosse Hilfe. Da brauchst den Wald eigentlich nur noch für bergauf/ab.

Bei uns: Der Tiger, klar. Das Kroko / die Böcke nach der Pausenstation ein wenig. Und besonders interessant, weil flach: die Viecher nach der Schlauchleiter. Aber nicht von unten, sondern von oben, also nicht die Schlauchleiter runter. Dafst dich halt nicht vom SIcherheitsbeauftragen (hüstel) erwischen lassen.

derzeit aktiver Bogenkram:
Compound: PSE SupraFocus XL, SpotHogg, Shibuya & Viper Scope, TruBall Blade Pro / Carter 2Moons , Arctec
Blankbogen: WW InnoMax, WW WiaWis NS Graphene,  Shibuya Button, Zniper Rest
Instinctive Bow: SpiderBow Vultur 25" ILF "Vorderegger Edition", Uukha VX1000, Superrest


Offline DerBärvonTölz

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 20
Hm, Du solltest es doch wissen, wir haben uns doch ausgiebig drüber unterhalten ;) Ich geh heut über mittag nochmal raus, schick mir Deine Nummer wenn Du LUst hast ;) Ansonsten gerne nächste Woche mal.

Zitat
Bei uns: Der Tiger, klar. Das Kroko / die Böcke nach der Pausenstation ein wenig. Und besonders interessant, weil flach: die Viecher nach der Schlauchleiter. Aber nicht von unten, sondern von oben, also nicht die Schlauchleiter runter. Dafst dich halt nicht vom SIcherheitsbeauftragen (hüstel) erwischen lassen.

Die im Sumpfgebiet? Naja da hab ich schon einige Pfeile wieder hochgetaucht...


Offline wurlitzer

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 213
Ich versuche, und leider bleibt es oft beim Versuch, 2x/Woche auf unseren Vereinsparcour zu gehen. Im Garten hab ich die Möglichkeit jeden Tag zu schießen wenn es Wetter zu lasst. Aber selbst das nutze ich nicht. Wenn dann oft nur ein paar Schüsse. wenn der erst gleich perfekt ist genieße ich den Tag und lass es gut sein. Technik trainiere ich meist auf Kurze Distanz vor einem Spiegel oder mit HandyKamera. meist 1x im Monat, eher weniger.
Bearpaw Kodiak Hunter, Chief Mohawk, Redman, Mohawk Hunter 60"58"
Fred Bear Super Kodiak 60
HuntersNiche Predator DX62"
HK Custom Bow 61"
TradTech Black Onyx ILF
Michaelis Antelope 64"
Scholl "The Rock" TD 64"
...Things to come...