Archers Campfire

3 Unter / Beurteilung meiner Technik (Video)

Offline Springer

  • Oh ein Pfeil
  • **
    • Beiträge: 64
Hi,

bin beruflich und mit meinen anderen Sportarten gerade ziemlich eingespannt.

Die Sendung kenne ich nicht, danke für den Tipp.


Offline Springer

  • Oh ein Pfeil
  • **
    • Beiträge: 64
Melde mich mal wieder ;D

Bin erst seid ein paar Wochen wieder ernsthafter am trainieren. Lange Pause mit dem wirklichen Schiessen, viel mit Stretchband vorm Spiegel und Kamera geübt. Ich dachte ich kann meinen einzigen Fan @Bowi nicht hängen lassen ;D


https://youtube.com/shorts/wPxJfdhQKgE?feature=share


Offline Ram-Bow

  • Oh ein Pfeil
  • **
    • Beiträge: 77
Servus Springer,

Deine Technik werde ich jetzt nicht beurteilen, weil ich da selbst noch viel zu lernen hab...

Aber mich würde interessieren ob du nur Techniktraining auf kurze Distanz machst,
ODER auch einfach mal Spaß am Bogenschießen hast, auf'm 3D Parcour, Fitawiese, Roven o.ä.

Ich hab die Erfahrung gemacht, dass weitere Distanzen einen Technisch auch weiterbringen.

Gruß Ram-Bow


Offline Springer

  • Oh ein Pfeil
  • **
    • Beiträge: 64
Hi,

bisher nur Blank Bale zu Hause und etwas weitere Distanzen auf die Scheibe im Verein.

LG


Offline Kreta

  • Robin auf der Hut
  • *****
    • Beiträge: 620
  • Friede und ein langes Leben
Hallo Springer,

Deine Bogenschulter kommt mir zu hoch vor. Ebenso bewegt sich der Kopf während des Auszugs bzw. An dessen Ende. Das macht das Ganze unvorhersehbar bzw bringt das wegen der Unvorhersehbarkeit  ständig Variablen mit, die unnötig sind. Die Rückenspannung ist da, das ist gut. allerdings etwas zu explosiv nach hinten. Versuche mal evenso nach vorne zu drücken im Endauszug. (Stichwort Zug-Druck) das Stabilisiert das ganze. Welches Zuggewicht schiesst du? Es sieht etwas hoch aus für mich. Lieber fürs Technik Training niedrigeres Zuggewicht und konzentrieren auf Schussablauf.

Lg



Offline Ulrich

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 354
Melde mich mal wieder ;D

Bin erst seid ein paar Wochen wieder ernsthafter am trainieren. Lange Pause mit dem wirklichen Schiessen, viel mit Stretchband vorm Spiegel und Kamera geübt. Ich dachte ich kann meinen einzigen Fan @Bowi nicht hängen lassen ;D


https://youtube.com/shorts/wPxJfdhQKgE?feature=share

Sehr konzentriert und kontrolliert. Der Zug von oben nach hinten-unten engagiert die Rückenmuskeln.
Es sieht erst so aus, als ob du einen Kinnanker anpeilst. Dann aber gehen Ellbogen, Zughand und Bogen nach oben in einen Gesichtsanker. Das scheint mir inkonsequent. Ich habe hier auch gewisse Bedenken wegen der Wiederholbarkeit.
Eine weitere Bewegung, die sicher nicht tragisch aber trotzdem überflüssig scheint: Kurz vor dem Lösen geht das ganze System etwas nach vorne Richtung Scheibe. Auch verändert sich hier noch etwas  in der Haltung des Bogenarms (zusätzliches Ausdrehen des Ellbogens?)
Gruss
Ulrich
Wie immer gilt hier: dies ist der neuste Stand des Irrtums


Offline Bowi

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 36

Online Sir Robin

  • Robin auf der Hut
  • *****
    • Beiträge: 536
Mir scheint dein Anker etwas weit vom Gesicht? Oder ansers gefragt, wie sicher fühlst du deinen Anker? Machst du dir über die richtige Position noch Gedanken? Das ist für Brillenträger aber auch nicht immer einfach.
Um die Bogenschulter unten zu lassen könntest du versuchen den Bogen nur mit etwas Vorspannung anzuheben und erst auf Augenhöhe mit dem Zug nach hinten zu beginnen. Jetzt ziehst du bereits in der Phase des Anhebens aus, so dass die Schulter automatisch nach oben wandert.


Offline Springer

  • Oh ein Pfeil
  • **
    • Beiträge: 64
Vielen lieben Dank für eure Beobachtungen.

@Kreta

Die Bogenschulter ist mir auch zu hoch. Ich muss mehr nach vorne drücken/expandieren, das sehe ich auch so.
Mein Kopf bewegt sich noch zu viel, ja genau. Besser, aber immernoch vorhanden.

Zuggewicht: 16# WA auf 25 Zoll MT

@Ulrich

Im Prinzip kenne ich meinen Ankerpunkt, es fühlt sich aber noch nicht solide genug an. Besser direkt Richting Anker ausziehen, um später nicht alles hochnehmen zu müssen sehe ich genauso. Zumindest überziehe ich nicht mehr so extrem wie früher.

@Bowi

Peace Bro

@Sir Robin

Der Anker ist nicht fest genug vom Gefühl. Die Position habe ich und ich muss auch nicht mehr so sehr danach suchen nachdem ich ausgezogen habe. Ja, Brille stört immer, bei fast jeder Sportart.
Auf Standhöhe anheben und dann ausziehen könnte bei höheren Zuggewichten zu Schulterproblemen führen lt. Jake Kaminski. Wollte es deshalb ändern, früher (siehe älter Videos) habe ich es so gemacht.

Vielen dank nochmals an alle.


Offline Springer

  • Oh ein Pfeil
  • **
    • Beiträge: 64
@ Ulrich

Ja, da drehe ich den Ellbogen raus. Ich schaffe es nicht vor dem anheben auszudrehen und dann durchgehen ausgedreht zu lassen.


Offline Ulrich

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 354
@ Ulrich

Ja, da drehe ich den Ellbogen raus. Ich schaffe es nicht vor dem anheben auszudrehen und dann durchgehen ausgedreht zu lassen.

Das ist eine der Schwierigkeiten, wenn man beim Anheben des Bogens bereits auszieht (Swing Draw). Das ergibt sich aber mit einer verbesserten Positionierung und Verriegelung der Bogenschulter. Bis dahin -und auch allgemein- ist es besser, einen Armschutz zu tragen.
Wie immer gilt hier: dies ist der neuste Stand des Irrtums


Offline Bowi

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 36
Zu den kompetenten Beiträgen noch eine Fan-Laien-Meinung:
Ich finde, du stehst super da!  :yes:


Offline Moserfred

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 290
  • Hier könnte ihre Werbung stehen!
Zu den kompetenten Beiträgen noch eine Fan-Laien-Meinung:
Ich finde, du stehst super da!  :yes:
+1
Wenn ich nur meine Bogenschulter so schön auf Linie bekommen würde…
BB: Gillo G1 25"+Uukha VX1000 M
BB Halle: Gillo G2 25"+Gravity Cross Carbon M
BB Whng: Bosen Horn 17"+Oak Ridge Shade S
OR: Kinetic Ember 23"+Oak Ridge Shade S+Avalon-Stabis/Visier
Intuitivbögen: u. A. Antur Nesta, Dryad Epic 15"+Oak Ridge Shade S, Howatt Mamba, Falco Triumph, Oak Ridge Boga & Mongo


Offline Kreta

  • Robin auf der Hut
  • *****
    • Beiträge: 620
  • Friede und ein langes Leben
Hallo Springer nochmals,

Es geht ja beim Bogenschiessen immer ganz viel ums Spüren. Du kannst einmal versuchen deinen Latissimus vor dem Hochheben leicht zu aktivieren bzw. Anzuspannen. So wandert die Schulter schon mal beim Heben nicht nach oben. Vor allem keinen Swing draw oder Ähnliches machen. Erst ausziehe wenn du oben bist. Höhe des Zugarmes in etwa Ellbogen auf Nasenhöhe.  Ebenso hilft es während dem Ausziehen auszuatmen, was weiters die Schulter nach unten sinken lässt. Das Ganze lässt sich auch ohne Bogen vor dem Spiegel mit Theraband oder Ähnlichem (es gibt auch von Theraband die dünnen Gelben Bänder) üben.

So kannst du es im Trockentraining verinnerlichen und beobachten was passiert.

Ach ja das mit dem Ellbogen rausdrehen gibt es auch eine Trockenübung. Hand des Bogenarmes gegen die Wand drücken und versuchen den Ellbogen rauszudrehen.

Lg

Erik
« Letzte Änderung: September 05, 2022, 05:54:38 Vormittag von Kreta »


Offline Springer

  • Oh ein Pfeil
  • **
    • Beiträge: 64
Guten Morgen und vielen lieben Dank für die Ratschlägen, es ist echt super mit euch allen hier :yes: