Archers Campfire

Frage zum RST

Offline Treppenwangenrollator

  • Oh ein Pfeil
  • **
    • Beiträge: 99
… das versuche ich mir im Moment abzugewöhnen

:yes:


Und vergiss nicht, mit der Standhöhe zu experimentieren. Reduzier die mal um mindestens 1 cm, das macht durchaus was aus. Oder schießt Du einen 72"-Bogen?


Offline BSCausBKK

  • Oh ein Pfeil
  • **
    • Beiträge: 90
… das versuche ich mir im Moment abzugewöhnen

:yes:


Und vergiss nicht, mit der Standhöhe zu experimentieren. Reduzier die mal um mindestens 1 cm, das macht durchaus was aus. Oder schießt Du einen 72"-Bogen?

Die starken Sommer-Wurfarme sind schon 72"
die neuen füe den Winter die hoffentlich bald kommen sind dann auch 72"
aktuell 70"

Bei den Uukhas steht 232mm als Mittelwert


Offline Treppenwangenrollator

  • Oh ein Pfeil
  • **
    • Beiträge: 99
Sorry, ist jetzt a bissl ab vom Thema, aber ich kann’s mir nicht verkneifen.
Du tust alles, um den Pfeil so langsam wie möglich zu bekommen, schießt aber ausgewiesene Hochgeschwindigkeitswurfarme?
Ich denke, mit günstigen Glasfaserlatten (Oak Ridge, SF, WNS, …) wärst Du besser bedient.


Noch was (wieder zum Ursprungsthema):
ich hoffe, Du hast bei Deiner Pfeilauflage (die schwarze Hoyt Hunter?) den hochstehenden Finger weggeschnitten. Der behindert den Pfeil nämlich recht effektiv am „Freischwingen“ vom Bogenfenster und kann das Ergebnis eines Blankschafttests verfälschen.
« Letzte Änderung: September 05, 2023, 02:28:14 Nachmittag von Treppenwangenrollator »


Offline Landbub

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 2890

Ich habe Pfeile mit echten 31,0 Schaftlänge, die fallen von der Pfeilauflage
Meine 32,0 Schaftlänge-Pfeile fallen auch runter da ich (bisher) zuerst etwas zu weit ausgezogen habe, das versuche ich mir im Moment abzugewöhnen

Wo ankerst du denn? Beim normalen hohen Anker (Daumen hinterm Kiefer, Zeigfinger unterm Jochbein, Mittelfinger oder Ringfinger am Mundwinkel) kommt jemand ohne anatomische Auffälligkeiten oder mit orangenem Fell nicht auf 31". Meist wird sinnlos weit in die Backe gezogen, wo man dann auch keine Chance mehr hat, den Pfeil unter und die Sehne vor dem Auge zu haben.
Abonniert bitte https://www.youtube.com/@ArcheryGirls
Das motiviert meine Jugendgruppe ganz enorm, hier weitere Videos zu produzieren.


Offline BSCausBKK

  • Oh ein Pfeil
  • **
    • Beiträge: 90
Sorry, ist jetzt a bissl ab vom Thema, aber ich kann’s mir nicht verkneifen.
Du tust alles, um den Pfeil so langsam wie möglich zu bekommen, schießt aber ausgewiesene Hochgeschwindigkeitswurfarme?
Ich denke, mit günstigen Glasfaserlatten (Oak Ridge, SF, WNS, …) wärst Du besser bedient.


Noch was (wieder zum Ursprungsthema):
ich hoffe, Du hast bei Deiner Pfeilauflage (die schwarze Hoyt Hunter?) den hochstehenden Finger weggeschnitten. Der behindert den Pfeil nämlich recht effektiv am „Freischwingen“ vom Bogenfenster und kann das Ergebnis eines Blankschafttests verfälschen.

Die Uukhas sind ja noch nicht hier
Im Moment sind 80 € WA drin
Mit den Uukhas werden es vermutlich 25-50grn mehr in der Spitze werden (sind schneller und haben 4lbs mehr als die Latten jetzt)
Aber die Uukhas motivieren!
Das gibt dann ein neues Abstimmungsfestival

Die Hoyt wird jetzt bei Montage getunt
Finger stark gekürzt
Und mit einem Dremel wird 0,5mm weggeschliffen, beim Pfeil auflegen wackelt der Finger nicht mehr


Offline BSCausBKK

  • Oh ein Pfeil
  • **
    • Beiträge: 90

Ich habe Pfeile mit echten 31,0 Schaftlänge, die fallen von der Pfeilauflage
Meine 32,0 Schaftlänge-Pfeile fallen auch runter da ich (bisher) zuerst etwas zu weit ausgezogen habe, das versuche ich mir im Moment abzugewöhnen

Wo ankerst du denn? Beim normalen hohen Anker (Daumen hinterm Kiefer, Zeigfinger unterm Jochbein, Mittelfinger oder Ringfinger am Mundwinkel) kommt jemand ohne anatomische Auffälligkeiten oder mit orangenem Fell nicht auf 31". Meist wird sinnlos weit in die Backe gezogen, wo man dann auch keine Chance mehr hat, den Pfeil unter und die Sehne vor dem Auge zu haben.

Mittelfinger im Mundwinkel
Ich habe recht lange Arme und einen für die Körpergröße etwas längeren Oberkörper


Offline BSCausBKK

  • Oh ein Pfeil
  • **
    • Beiträge: 90
RST soweit beendet
Das Prinzip mit Nockpunkthöhe und Rohschäften oberhalb, innerhalb, oder unterhalb der Gefiederten habe ich voll verstanden

Ergebnisse:
Am besten landet die vorher bereits ausgesuchte Spitze
Mit NP +5mm lagen alle Rohschäfte drunter
Mit NP -5mm ganz extrem drüber
Der Ursprung mit 14mm war bei diesem Setup fast perfekt, ich habe jetzt 15mm und das passt

Die Rohschäfte landen jetzt auch an der richtigen Stelle, aber die Nocke ist weiterhin nahezu unverändert ganz weit links, konstant bei allen Roh-Pfeilen

Damit lebe ich jetzt erstmal, vielleicht finde ich ja den Fehler irgendwann mal

Spitzen mit 60grn weniger landen weit links oben
Spitzen mit 75grn mehr deutlich niedriger aber recht geringe horizontale Abweichung
Aber ausnahmslos alle Nocken zeigen gewaltig nach links


Offline ED

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 432
Lösefehler ?
Beste Grüße

Norbert

"Das beste Essen ist immer noch das Trinken" 
© Heinz Erhardt


Offline BSCausBKK

  • Oh ein Pfeil
  • **
    • Beiträge: 90
Lösefehler ?

der Gedanke liegt mittlerweile nahe

Bogenschiessen mache ich erst seit 17 Wochen, allerdings mit sehr grossem Erfolg
3unter erst seit 4 Wochen, mit Handschuh, Tab kann ich irgendwie nicht "bedienen"