Archers Campfire

Streckbank für Sehnenbau

Offline aurelium

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1177
Gut möglich dass ich mich täusche. Kann auch am Produktionsprozess liegen:

1. 2 Farben à 8 Stränge um dem Galgen legen und die losen Enden einflechten
2. Öhrchen wachsen und wickeln
3. Stränge pro Farbe mit Wäscheklammern trennen
4. Vom Galgen auf die Streckbank nehmen und stramm ziehen
5. Strangbündel pro Farbe mit den Fingern etwas zusammen-zwirbeln
6. Sehne auf der Streckbank unter ca. 70 lbs Spannung eindrehen, Klammern entfernen
7. Eingedrehte Sehne mit einer Schlaufe runden
8. Mit 140 lbs eine Stunde strecken
9. Nochmals runden und MiWi wickeln
10. Enden wickeln (Öhrchen schließen)

MiWi und Enden wickeln erst ganz zum Schluss stellen sicher, dass alle Stränge etwa die gleiche Spannung haben (sehr wichtig) bevor sie endgültig gegeneinander fixiert werden.

Ab Schritt 4 steht die Sehne bereits unter Spannung. Vielleicht hat sie nach Schritt 7 schon die meiste Länge abgegeben? Das könnte meinen Eindruck erklären, sie würde sich danach kaum noch dehnen.


Jagd- u. Blankbogen ILF, div. Mittelteile 17", 19", 21", 25" LH/RH gemischt, Kinetic Avantage, Uukha Irbis, Uukha Vx+ (35-48#)


Offline Ralf_HH

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 467
  • Bogenschießen lernen und neue Freunde treffen!
Möglicherweise strecken sich meine noch beim Einschießen, das will ich gar nicht ausschließen. Aber 2 cm habe ich bisher bei keiner 452x-Sehne "geschafft". Und ja, ich messe gelegentlich die Länge meiner Sehnen nach.

Meinen Sehnengalgen für Endlos stelle ich mittlerweile mit einer passenden, eingeschossenen Sehne ein, d. h. ich arbeite die neue schon beim Aufziehen der Stränge genau auf die Länge, die die eingeschossene Sehne (bewickelt und komplett ausgedreht) hat. Das passt. Die Sehne dehnt sich vielleicht ein Stückchen und gewinnt Länge, die verliert sie aber beim Bewickeln wieder, weil das anscheinend die Stränge etwas rafft.

@Stringwistler: Du machst ja ausschließlich Flämisch Spleiß, da sind die Stränge doch viel stärker ineinander verdreht als bei Endlos, wo ich versuche, die Stränge möglichst parallel zu halten. Vielleicht dehnen sich bei Dir deshalb die Sehnen stärker, wenn sie erstmals mit Zugkraft beaufschlagt werden.

Die, die ich gestern fertig bewickelt habe, hat sich über Nacht auf dem zu langen Bogen praktisch nicht mehr gelängt. Vielleicht kann ich sie am Mittwoch erstmals schießen und dann nachmessen, ob sich noch was getan hat.

Gruß aus dem Norden, Ralf (der gleich ausreiten und danach rohschaften geht  8))
Beste Grüße aus dem Norden, Ralf

Kinetic Forged Stylized 38#@26"
Greenhorn Super Comet (ca. 1988), 38#@26"


testjan

  • Gast
@Stringwistler: Du machst ja ausschließlich Flämisch Spleiß, da sind die Stränge doch viel stärker ineinander verdreht als bei Endlos, wo ich versuche, die Stränge möglichst parallel zu halten. Vielleicht dehnen sich bei Dir deshalb die Sehnen stärker, wenn sie erstmals mit Zugkraft beaufschlagt werden.

Definitiv. Endlos kommt am Schluss mehr oder weniger in der Länge raus, in der man die Fäden auf den Galgen gelegt hat. „Dehnen“ tut sich da nichts bzw. nur sehr wenig. Gespleißt schon, der Spleiß muss sich setzen und die gegeneinander verzwirbelten Stränge richten sich aus, das entfällt bei endlos.


Offline Stringwistler

  • Foren-Schatz
  • Meister Feuerholznachleger
  • ******
    • Beiträge: 8011
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Bestandssehnen vom Stringwistler unter.....
Ihr seht das genau richtig.
Drum hab ich ja auch geschrieben--- flämisch gespleiste Sehnen--- ;) :klasse:
Auf alle Fälle machst du dir Aurelium ein Maximum an Arbeit, damit eine perfekte Endlossehne entsteht, so wie du das aufführst. :GoodJob:
Servusla, Gruß Guidl...

stringwistler.blogspot.de

Drake Elite Scarlet 54"42lb@30"
Stegmeyer TD- Hybrid 60"40lb@30"
Gravity Janus 17"ILF mit dito.
White Feather Lark 19"Junxing Pharos Hybr.63",
Jensbows Rayden 64"-38lb.3stripes-rubyred, 65"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doplCarbonFoamLBs, Mohawk


Offline AB-Mike

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 1
Geniale Bauanleitung, nicht nur was die Streckbank anbelangt.  :GoodJob:

Werde ich entsprechend mal umsetzen. Was ich aber verzweifelt suche, wäre eine BA für einen stabilen Sehnengalgen. Sämtliche Links, welche mir Google aufzeigte, sind leider verwaist.



testjan

  • Gast
Ohne Maschinenbaumöglichkeiten ist das auch fast nicht machbar. Ich habe zwei Stück gebaut. Oder waren es sogar drei? Alles kompromissbehaftet....irgendwann habe ich mir einen gekauft. Holzkonstruktionen sind einfach nicht stabil genug.

Klar kann man irgendwie improvisieren, mit drei Schraubzwingen auf dem Tisch lassen sich auch Sehnen wickeln. Aber Spaß macht das nicht.


Offline gunny-highway

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 2
Moin,
nachdem ich das Problem hatte irgendwann mal meine Mittelwicklung zu erneuern und ich das das erste Mal ohne Spannung probierte, was natürlich nicht funktionieren konnte  ;D
bin ich auf diesen Thread gestoßen.
Da ich nicht wirklich der Metaller bin sonder eher dem Holz zugänglich bin habe ich mich von dem Link  http://boocustomstrings.com/importantstuff.html
inspirieren lassen, mit dem Unterschied, ich habs komplett aus Holz gemacht.
Evtl. sind die Haken und U Scheiben etwas überdimensioniert, aber besser haben als brauchen  ;D
8mm hätte wohl gereicht
Bevor die Frage kommt weshalb 4 Haken:
Damit ich ggf 2 Sehnen direkt nacheinander machen kann, brauch dazu den Rahmen nur umdrehen


Offline Stringwistler

  • Foren-Schatz
  • Meister Feuerholznachleger
  • ******
    • Beiträge: 8011
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Bestandssehnen vom Stringwistler unter.....
Und wie bitte stellst du denn da die Sehnenlänge ein?
Übrigens kannst doch eine neue Mittenwicklung auch auf jedem Bogen aufgespannt neu wickeln, da brauchst nicht extra was anderes.  :Achtung:
Servusla, Gruß Guidl...

stringwistler.blogspot.de

Drake Elite Scarlet 54"42lb@30"
Stegmeyer TD- Hybrid 60"40lb@30"
Gravity Janus 17"ILF mit dito.
White Feather Lark 19"Junxing Pharos Hybr.63",
Jensbows Rayden 64"-38lb.3stripes-rubyred, 65"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doplCarbonFoamLBs, Mohawk


Offline roscho

  • Administrator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 6717
@Stringwistler: ich bin auch drauf reingefallen, aber wenn man dem Link folgt stellt man fest es handelt sich um ARMBRUSTSehnen ...

Dann passt die Länge ....
Bogenschiessen ist einfach, aber nicht leicht ;)

"Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk,
und der rationale Verstand ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen,
die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat."

* Albert Einstein


Offline gunny-highway

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 2
@Stringwistler: ich bin auch drauf reingefallen, aber wenn man dem Link folgt stellt man fest es handelt sich um ARMBRUSTSehnen ...

Dann passt die Länge ....

so isses, sorry dass das nicht sofort ersichtlich war/ist

aber ich habe auch grad festgestellt, dass der link wohl aus einem andern Forum kam, so ist das halt wenn man viele TAbs bei der Suche offen hat :D
« Letzte Änderung: Dezember 19, 2020, 10:21:33 Nachmittag von gunny-highway »


Offline Stringwistler

  • Foren-Schatz
  • Meister Feuerholznachleger
  • ******
    • Beiträge: 8011
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Bestandssehnen vom Stringwistler unter.....
Ja, das hab ich dann auch gemerkt.
Drum haben wir ja den entscheidenden Vorteil mit normalen Bögen....  :upsidedown:

🏹🏹🏹Mittenwicklungen darauf wickeln zu können🏹🏹🏹
Servusla, Gruß Guidl...

stringwistler.blogspot.de

Drake Elite Scarlet 54"42lb@30"
Stegmeyer TD- Hybrid 60"40lb@30"
Gravity Janus 17"ILF mit dito.
White Feather Lark 19"Junxing Pharos Hybr.63",
Jensbows Rayden 64"-38lb.3stripes-rubyred, 65"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doplCarbonFoamLBs, Mohawk


Offline Clemens

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 38
Ich hab die Bank nach Aureliums Anleitung nachgebaut. Allerdings ein bisschen andere Materialien benutzt. Funktioniert ganz gut bis jetzt. Meine (Messing?) Winkel geben aber schon etwas nach -hab aber auch die "Sehnenaufnahme" ins höchste loch gemacht für mehr Freiheit beim Mittenwickeln. Ich glaub das muss ich noch ändern.
Danke für die Tolle Anleitung!  :youRock:


Offline von Hermannsburg

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 276
Hätte da mal eine Zwischenfrage

Um wieviel Zentimeter streckt sich denn so eine Sehne ?
Intressieren würde mich dabei eine Endlossehen aus FF+
Hab nämlich bis jetzt immer das Problem gehabt, entweder zu kurz oder zu lang, eindrehen will ich sie auch nicht so viel.

gruß
Schwabe
Schwabe,
ich recke eine Endlos Sehne mit 150 kg über eine Zeitspanne von 24 Std.  Eine 70 " Sehne reckt sich dabei um ca 1,5 cm bei zuvor gleichmäßiger strammer Wicklung der Sehnen-Stränge auf demSehnengalgen.  Nach 24 Stunden wickel ich die Mittenwicklung, wenn sich die noch im Streckbett befindet.
Gruß
Manchmal verliert man und manchmal gewinnen die Anderen