Archers Campfire

Bogenfischen?

Offline bowster

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 198
Wie sieht es eigentlich aus mit Bogenfischen, wo ist es erlaubt?


Offline Erbswurst

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
    • Beiträge: 678
  • högschsde Konzentration!
Jedenfalls nicht in D und A, soviel ich weiß.
In Deutschland darf nur mit der Angel gefischt werden, alle anderen Methoden sind durch das Fischereigesetz untersagt (Netze, Elektro, Reusen etc. nur für Profis).

Bei den Amis ist es legal möglich. In Südafrika auch, glaube ich, da ist auch das Speerfischen erlaubt. Harpune darf man wahrscheinlich fast überall außer in D, bestimmt gilt das auch für das Bogenfischen.
"Sei nicht heut' der und morgen der und übers Jahr ein weiß Gott wer.
Das, was du bist, sei durch und durch, nicht halb ein Vogel, halb ein Lurch!" H.Ibsen


Offline bowster

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 198
Und wie sieht es in den Mittelmeer- und Atlantikanrainerstaaten aus?


Offline Erbswurst

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
    • Beiträge: 678
  • högschsde Konzentration!
In Spanien scheint es nicht erlaubt zu sein, außer in kommerziell bewirtschafteten Gewässern (Forellenpuffs).
edit: ich habe noch eine Jagd-Seite gefunden. Offenbar stellt das spanische Gesetz das Bogenfischen auf eine Stufe mit der Jagd mit der Kanone. Folglich braucht es eine entsprechende Lizenz für die legale Ausübung.
https://cazayarco.com/empezando/legal/

In Frankreich ist es erlaubt, braucht aber ein Permit.
https://www.archeriesudouest.com/reglementation-peche-arc/

In Italien ist es in kommerziellen Gewässern erlaubt, in staatlichen nicht. Ob im Meer, scheint niemand so recht zu wissen.
https://it.wikipedia.org/wiki/Pesca_con_l%27arco
« Letzte Änderung: April 29, 2021, 11:58:16 Vormittag von Erbswurst »
"Sei nicht heut' der und morgen der und übers Jahr ein weiß Gott wer.
Das, was du bist, sei durch und durch, nicht halb ein Vogel, halb ein Lurch!" H.Ibsen


Offline Coureur de bois

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 303
  • I was born with a plastic spoon in my mouth
In Spanien ist der Bogen eine erlaubnispflichtige Waffe, die bei Einfuhr angemeldet werden muss und nur für genehmigte Veranstaltungen eingeführt werden darf (Meine Info ist 5 Jahre alt).

Zitat Erbswurst....
"....In Spanien scheint es nicht erlaubt zu sein, außer in kommerziell bewirtschafteten Gewässern (Forellenpuffs).
edit: ich habe noch eine Jagd-Seite gefunden. Offenbar stellt das spanische Gesetz das Bogenfischen auf eine Stufe mit der Jagd mit der Kanone. Folglich braucht es eine entsprechende Lizenz für die legale Ausübung.
https://cazayarco.com/empezando/legal/..."


Bear  KodiakMag(Uralt)
Friedrich LB,
Ballweg Sperber,
Robinie Selfbow,
Tomahawk SS45",
"Reiter"Double-Wave (Mod. Rutschke/Benzi)
Hoyt Satori

"Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du."


Offline Erbswurst

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
    • Beiträge: 678
  • högschsde Konzentration!
Mir ist noch folgendes eingefallen: in nahezu allen europäischen Ländern gibt es kommerziell bewirtschaftete Seen, in denen man "Eintritt" zahlt und angeln darf. Meist wird catch and release praktiziert, die gefangenen Fische werden also schonend wieder freigelassen. Weil das in D lt. Tierschutzgesetz nicht erlaubt ist, gibt es praktisch nur sog. Forellenpuffs, wo geangelte Fische entnommen und gegessen werden müssen.

Ich habe gehört, dass z.B. in Frankreich kein Hahn danach kräht ob jemand irgendeinen Angelschein o.ä. hat, wenn in so einem kommerziellen Karpfenteich gefischt wird. Das ist Privatgelände und entzieht sich der Kontrolle der Behörden. Mit ziemlicher Sicherheit kann man - das Okay des Betreibers vorausgesetzt - in solchen Seen Bogenfischen ohne eine Lizenz zu besitzen.
"Sei nicht heut' der und morgen der und übers Jahr ein weiß Gott wer.
Das, was du bist, sei durch und durch, nicht halb ein Vogel, halb ein Lurch!" H.Ibsen