Archers Campfire

KAP Winstorm II Wurfarme - Mindesgewicht für Pfeile?

Offline Schmidi984

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 2
Servus Miteinander,
ich wage gerade den Schritt vom Compoundbogen zum BarebowRecurve.
Ich habe mir für mein Kinetic Meos 21" Mittelstück ein paar KAP Winstorm II Wurfarme mit 26# gekauft. Mit ca. 30" Auszug habe ich damit ca. 31# auf den Fingern.
Ein befreundeter Schütze hat mir hierfür nun auch schon passende Pfeile ermittelt welche bei meinem Auszug (ca. 30") mit ca. 192 fps rausgehen.
Als Compoundschütze habe ich bei Pfeilen auch immer das Pfeilgewicht im Blick. Irgendwie hab ich immer Angst das zu leichte Pfeile den WAs schaden könnten. Leider finde ich zu den o.g. Wurfarmen kein Datenblatt. Kann mir jemand aus der Community hier weiterhelfen?


Offline rabu

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 396
Die Hersteller geben bei solchen Wurfarmen kein Mindestgewicht an, du kannst aber wirklich beruhight sein, du wirst keinen Pfeil bauen der sauber fliegt und zu leicht ist.
bei 31# und 6 grain/lbs wärst du bei 186 grain. So einen leichten Pfeil gibt es nicht. du musst dich anstrengen wenn du mit einem halbwegs haltbaren Pfeil unter 250 grain kommen willst. Das wären dann schon 8 grain/lbs und damit schon in der Freigabe fast aller traditionellen Bögen.

Mach dir also keine Gedanken, das läuft.

Gruß
Ralf


Offline Erbswurst

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 174
Ein Mindestpfeilgewicht wird bei olympischen Latten selten erwähnt, weil man sowieso immer im grünen Bereich landet. Außerdem halten die Wurfarme auch niedrige Pfeilgweichte aus ohne zu platzen.

Du wirst wahrscheinlich um die 500er Pfeile schießen und irgendwas um die 100 grs als Spitze verbaut haben. In einen kritischen Bereich von 5 oder 6 gpp kannst du damit nicht kommen. 

Der rabu war viel schneller!
"Sei nicht heut' der und morgen der und übers Jahr ein weiß Gott wer.
Das, was du bist, sei durch und durch, nicht halb ein Vogel, halb ein Lurch!" H.Ibsen