Archers Campfire

Skylon Quantic

Offline suelze

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 149
Für alle die schon mal mit dem Gedanken gespielt haben sich einen Satz zuzulegen, aber noch Bedenken hatten, hier meine Eindrücke ( 600 Spine ).
Schöner Schaft mit 3 K Carbon und einer 0,003 Geradheit . Das mitgelieferte Insert ( 30 gn ) ist ein Outsert mit Protectorfunktion ( was ich nicht wusste aber super finde ) wozu 9/32 Spitzen prima passen .
Ich hab mir EASTON Hit Insert , Protectorringe ( 6,6 mm) , Tophat Alupins ( 0,204 ) und Beiter Pinnocken asymetrisch , dazu mitgeordert .
Nach einigen Bedenken hab ich doch die mitgelieferten Outserts verbaut , mit 60 gn Pinpoint , Wraps und Naturfedern , Pin und Pinnocken , beträgt das Gewicht ca 340 gn und ein FOC von unter 10 % .
Getestet hab ich die Pfeile auf einem ILF ( Falkenholz Griff und Morrison Max 6 Wurfarme , 45# auf den Fingern ) Die ersten Eindrücke sind richtig gut , mal sehen wie sie sich im Turnier- Parcourseinsatz schlagen . Bin gespannt .
Das Preis Leistungsverhältnis finde ich absolut okay .
Ich hoffe ich konnte irgendjemanden damit etwas weiterhelfen .
mfG
« Letzte Änderung: April 22, 2021, 06:16:35 Nachmittag von suelze »
Glücklich ist wer vergisst was nicht mehr zu ändern ist .


Offline Daniel124

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 116
Hallo Community,

ergänze hier mal ein paar Erfahrungen. Eigentlich wegen der Perfektion des Materials ein Alu-Fan, hab ich für 36# mal wieder einen Versuch mit Carbon gemacht (leichter und stabiler bei den niedrigeren Spinewerten).

Weil man bei den kleineren Durchmessern mehr Wandung hat, fiel meine Wahl auf den Quantic 5.2 im 700er Spine.
Mit 6,5 mm Außendurchmesser ist er jetzt noch keine Stricknadel, und kommt auch optisch ansprechend daher.

Hier die Schaftdaten Spine und SpLine von 12 Exemplaren:
700-710
700-710
700-720
700-720
710-720
710-720
710-730
710-730
720-730
720-730
720-730
730-740
Naja, Carbon halt. Den 730-740 hab ich aussortiert. Ergibt dann im Satz 0,2 Spinegruppen Schwankung für den Spine und 0,2 Spinegruppen für den SpLine.
Das geht dann in Ordnung im Vergleich zu manch anderen Marken/Typen.

Mit den Outserts bin ich kein Freund geworden. Bei einem harten Gelände-Treffer ist ein Schaft direkt hinter dem Insert gebrochen. Ich denke Outsert+Spitze ist einfach ein ungünstig langer Hebel. Außerdem mag ich das Ratschen von Protektorringüberständen beim Ziehen nicht.
Die Lösung war dann eine Tophat Einklebespitze (SLX1). Die passt sehr gut an den Schaft, und sieht viel besser aus - das Auge isst ja bekanntlich mit.

Mehr aus optischen Gründen hab ich noch andere Nocken eingebaut.

Mit 100 Grain Spitzengewicht kommt der Pfeil auf 9 gpp.

Grüße, Daniel




« Letzte Änderung: Januar 10, 2023, 06:42:19 Nachmittag von Daniel124 »
Never give up