Autor Thema: ILF für Dummies  (Gelesen 4946 mal)

AndiE

  • Gast
Re: ILF für Dummies
« Antwort #15 am: Dezember 31, 2017, 12:13:35 Vormittag »
Hallo

Ein Problem ist auch dass immer mehr Billiganbieter auf dem Markt erscheinen und anstatt der Fiberglas- und Manau-Nudeln lieber ILF-Bögen, "Custombögen"... bauen.

MfG
        Andi

Offline Sonuka

  • Erfahrener
  • ****
  • Beiträge: 385
Re: ILF für Dummies
« Antwort #16 am: November 21, 2019, 09:10:48 Nachmittag »
ich häng mich mal rein....
wenn man Wurfarme für einen xy" Bogen sieht.... auf welchem Riser (länge) ist das dann gemessein????
Green Hunter Hybrid 45#@28"

Offline aurelium

  • Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 1166
Re: ILF für Dummies
« Antwort #17 am: November 21, 2019, 09:53:36 Nachmittag »
Im Olympischen Bereich oder Blankbogen meistens ein 25" MT. LONG, MEDIUM und SHORT sind dann 70", 68" und 66" Bögen. Auf ein 25" MT beziehen sich auch meistens die angegebenen Pfundstärken.

Im Bereich der 3D und Jagdbögen, die gern auch mal kürzer sind, werden WA aber auch für 17" oder 19" MT bemessen und gewichtet. Da muss man ganz genau lesen was in der Beschreibung steht. Es ist schon ein ziemliches Herumrechnen manchmal.
Jagd- u. Blankbogen ILF, div. Mittelteile 17", 19", 21", 25" LH/RH gemischt, Kinetic Avantage, Uukha Irbis, Uukha Vx+ (35-48#)

Offline mK

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
  • Beiträge: 847
    • Killdings.de
Re: ILF für Dummies
« Antwort #18 am: November 22, 2019, 07:37:09 Vormittag »
Korrekt. Und was ich noch gelernt habe. Das Zuggewicht kann bei verschiedenen Mittelteilen gleicher Länge doch schon mal ordentlich variieren. Meine Bosen Bows Wurfarme haben auf drei verschiedenen Mittelteilen (TimberCreek Copperhead, BOP Fagus und Junxing F-161) eine Differenz von 6-7#.

Isidor Cajun 60" 40#
Péter Németh Farao 62" 43#
Black Hunter Hybrid 60" 40#
TimberCreek Copperhead 17" ILF / Bosen Bows Longbow Limbs 40#

Online Stringwistler

  • globaler Moderator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 4985
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Stringwistlers Blog
Re: ILF für Dummies
« Antwort #19 am: November 22, 2019, 02:08:51 Nachmittag »
Na klar, die teils sehr starken Zuggewichtsunterschiede sind immer durch die verschiedenen Anstellwinkel der Hersteller geschultet.
Diesen Winkel geben aber die meisten Hersteller gar nicht an.
Also ist nicht nur der Winkel sondern auch Länge und Zuggewicht perfekt genormt...  :Achtung:
Es lebe AMO...  :klasse:
« Letzte Änderung: November 24, 2019, 09:40:30 Vormittag von Stringwistler »
Servusla, Gruß Guidl...

https://stringwistler.blogspot.de

Jensbows Rayden 62"-38lb.3stripes-rubyred, 64"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doppleCarbonFoamcoreLB-limbs, Chin.Reisschleudä Hybrid 60",Bögen wie Bearpaw Mohawk RC+Hyb.,Viking Loki,Meerkat Hybrid TD,Antur Matoc,Weick Cobra,Malota RC

Online rso

  • Robin auf der Hut
  • *****
  • Beiträge: 575
  • Heimat. Freiheit. Bogenschießen.
Re: ILF für Dummies
« Antwort #20 am: November 22, 2019, 04:49:49 Nachmittag »
Naja, kann aber muß nicht.  ;)

Ich habe derzeit 3 ILF Mittelteile, alle 17" (Tradtech Apex, BOP Fagus, China-Schwarz-Billigteil)
Die beiden ersteren haben nahezu die identische Form, das Chinateil hat einen minimal höher angesetzten Shelf... aber vom Winkel unterscheiden die sich gar ned.
Ein 17" Nanino (das wir zwischenzeitlich verkauft haben) war wirklich komplett anders.

Erfahrungen dazu mit Wurfarmen, die auf 25er MT gelabelt sind:
Win&WIN medium 38 lbs -> 46,5 lbs auf nem 17er MT
WildMountain medium 35 lbs -> 41,5 lbs auf 17er
SF medium 20 lbs -> nur 24,5 lbs auf 17er

Mein Fazit daraus:
die generelle "Regel", dass ein 8" kürzeres MT (also 17 zu 25) auch nen Zuwachs von 8 lbs bringt (also 1 lbs je 1") stimmt nur eingeschränkt im  mittleren Pfundbereich.
Besser kalkuliert man da mit ca 20% Zuwachs, das kommt (bei meinen Beispielen) wunderbar hin.

Achja, alles auf 28er Auszug, wobei ich natürlich kein 25er MT besitze um die Grundangaben zu überprüfen.

Auf gut deutsch, man muß mit den Dingern probieren und sich rantesten ohne sich aber zu verzetteln.
Nach anfänglicher Skepsis schieße ich derzeit nur noch ILF.
cu

Rainer

Offline Landbub

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
  • Beiträge: 831
Re: ILF für Dummies
« Antwort #21 am: November 22, 2019, 04:52:38 Nachmittag »
Korrekt. Und was ich noch gelernt habe. Das Zuggewicht kann bei verschiedenen Mittelteilen gleicher Länge doch schon mal ordentlich variieren.

Bei gängigen 25" MT eigentlich nicht. W&W, Hoyt, Kaya, MyBow... mal 1# hin oder her, selten auch mal 2.
Das kannst natürlich nicht mit 17" Bananen vergleichen, die sich im Krümmungswinklen mehr unterscheiden als die EU den genannten Früchten zugesteht.

Offline mK

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
  • Beiträge: 847
    • Killdings.de
Re: ILF für Dummies
« Antwort #22 am: November 22, 2019, 06:50:27 Nachmittag »
 :bored:
Isidor Cajun 60" 40#
Péter Németh Farao 62" 43#
Black Hunter Hybrid 60" 40#
TimberCreek Copperhead 17" ILF / Bosen Bows Longbow Limbs 40#