Archers Campfire

Kerben rauh-Sehnenhals

Offline Farkas

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 9
Hallo beisammen,




der Name Andi,Anfänger im Pfeileschleudern,stiller Mitleser,-viel gelernt dadurch
-Danke !
Vorstellung folgt noch.........



Jetzt brennt es aber leider und ich bräuchte bitte dringendst Rat.
 :help:

Und zwar neue Wurfarme Winners-Explore CB1heute erhalten......
War nicht viel zu finden drüber,bei Gockle,nur eine Rezesion mit
dem Hinweis auf sehr rauhe Sehnenkerben,die man tunlichst
glätten sollte.

Wohlan,schon gemacht,Erstbehandlung mit runder Schlüsselfeile,
-sehr dezent,dann eine hauchdünne Sekundenkleberschicht aushärten
lassen.
Im Anschluss feinstes Nasschleifpapier und zu guter letzt mit Polierwatte
hinterher.......

Selbstlispelend kein Vergleich mehr zu vorher,dennoch für mein Empfinden
noch zu rauh,insbesondere die Mittelschicht Bambus würde die Sehne
reibenderweise"spüren".
Was fehlt ist eindeutig eine obereflächliche glatte harte Harzschicht.......

R&G-Harz L vorhanden,-geeignet ? und wie am besten vorgehen ?
Mein Gedanke zu wäre ein leicht benetztes Tuch darüberzuziehen und
eben eine möglichst dünne Harzschicht einfach"nur"aushärten zu lassen
.......ohne Nachbehandlung ?


Praktikabel aso ?,oder andere Vorschläge aus Erfahrungsschätzen ?
Über Tips wär ich froh !......





Grüße,Andi.
Net z`fui übas Leba denga,-l`bnd kuma da eh nima aus.......


Offline Waldgeist

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 3499
  • Nordlicht
Ein fein geschliffenes glattes Sehnenbett im Holz braucht keinen zusätzlichen "Hartboden".
« Letzte Änderung: April 14, 2021, 04:30:29 Nachmittag von Waldgeist »
„Jeder Mensch kann irren, aber Dummköpfe verharren im Irrtum!“
Cicero


Offline Erbswurst

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 174
Willkommen Andi!

Nach meinem Dafürhalten ist das viel zu viel Theater. Ordentlich glatt geschliffen mit 400er und der Drops ist gelutscht - alles andere ist nur fürs gute Gefühl. Da muss auch nichts versiegelt werden, das versiegelt sich durch Dreck und Sehnenwachs von ganz allein. Kann man natürlich trotzdem machen und schadet auch nicht aber unbedingt nötig ist es nicht.
"Sei nicht heut' der und morgen der und übers Jahr ein weiß Gott wer.
Das, was du bist, sei durch und durch, nicht halb ein Vogel, halb ein Lurch!" H.Ibsen


Offline Farkas

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 9
Danke ! für eure Einschätzung.....

Bin da voll bei euch,auch zwei andere Wurfarmpaare sprechen
das Selbige.


Nur hier die offene Bambuskernschicht,im Sehnenbett,fühlt sich
immernoch derart rauh an,wie wenn man mit dem Fingernagel
senkrecht über die grobe Seite einer Nagelfeile zieht.

Hab schon viele Materialien bearbeitet,Holz,Karbon und Alu,
-kann das sein das Bambus derart hart ist,dass man eher das daneben
liegende weichere ? Material"mehr"wegnimmt wie das Bamboo ?


Nun denn,baue jetzt dennoch mal auf und Testschieße.......





Grüße,Andi.
Net z`fui übas Leba denga,-l`bnd kuma da eh nima aus.......


Offline Grizzly

  • globaler Moderator
  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1108
Testschiesse mal und beobachte die Öhrchen, ob sich da was durchreibt.
I am the bear, the bear I am. With grey and fuzzy hair. Be aware of my grumble!


Offline Gundog

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 31
Es gibt auch Schleifschnur wenn man es ganz glatt haben will. Danach kann man mit Lederschnur weitermachen ;-)


Offline Farkas

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 9
Die ersten 200 Pfeile sind durch,-passt.

Hab ordentlich Wax aufgetragen,bis jetzt keine
auffällige Sehnenohrzerschrubung.

Die Tage noch mal genaustens Begutachten
und dann entscheiden......



Schleifschnur-klingt interssant,muß ich mal
gockeln,-Danke !





Grüße,Andi.

Net z`fui übas Leba denga,-l`bnd kuma da eh nima aus.......