Archers Campfire

Leben und Treffen mit Target Panic

Offline kungsörn

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 312
Jetzt wird es kompliziert.
Der Siegeswille und der möglicherweise eintretende Erfolg bzw. die Konzentration darauf (z.B. in Form von noch mehr Training), kann verschiedene Szenarien im Kopf auslösen.
Während der eine eine tiefe Genugtuung erfährt, fühlt der andere eine steigende Spannung (Erfolgs- bzw. Wiederholungsdruck).
Bei letzterem ist TP fast vorprogrammiert. (Stichwort Stresstypen A, B und C)
Ich denke der Ansatz mit dem "Sch... drauf, Hauptsache Spaß" ist bei echter TP zielführender.
Niemals fesselt mich ein Band, riegelt mich ein Riegel
Suchte meinesgleichen, fand nur Sünder ohne Zügel
(In Extremo, "Sünder ohne Zügel")


Offline Coureur de bois

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 300
  • I was born with a plastic spoon in my mouth
Ja, ist auch denkbar, weil wer überdreht stürzt dann (vielleicht) ab.

Und ja, nicht jeder wird auf das Treppchen kommen, nur muss jeder sich diesem Stress stellen?
Vielleicht ist es besser den Platz zu erreichen den man vorab angesagt hat. Damit ist gesagt, mach deinen Freunden bekannt, z.b. Platz 1 bis 4, oder unter den Ersten Zehn usw.
Spass haben ist kein Kriterium, richtige Einschätzung schon.

Im Exstremsport usw. Kommt nach der Vorbereitung der Flow, zwar nicht immer, aber dann wird es schwierig...Panik ist absolut zu vermeiden.
« Letzte Änderung: Februar 13, 2021, 10:32:50 Nachmittag von Coureur de bois »
Bear  KodiakMag(Uralt)
Friedrich LB,
Ballweg Sperber,
Robinie Selfbow,
Tomahawk SS45",
"Reiter"Double-Wave (Mod. Rutschke/Benzi)
Hoyt Satori

"Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du."


Offline roscho

  • Administrator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 5769
@Coureur: hattest du schon eine „Anflug“ von TP - sprichst du aus eigener Erfahrung ?
Bogenschiessen ist einfach, aber nicht leicht ;)

"Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk,
und der rationale Verstand ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen,
die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat."

* Albert Einstein


Offline PG

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 162
  • Nur mein Pfeil kennt sein Ziel.
Leider funktioniert die Sche.. drauf, ich will Spaß Geschichte nicht so einfach  klar will ich Spaß, ich will aber auch treffen. Könnte ich einfach sagen, egal, ob ich treffe, ich will jetzt Spaß, hätte ich keinen Stress mit TP.
Nergal 38,5#
Bodnik Mohawk Hybrid 35#
Marduk 40#
Osage Selfbow 40#
Ahorn Selfbow 40#
Bambus Massa 45#


Offline Coureur de bois

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 300
  • I was born with a plastic spoon in my mouth
@Coureur: hattest du schon eine „Anflug“ von TP - sprichst du aus eigener Erfahrung ?

Hi roscho, Ich bin nunmehr fasst 20 Jahre Bogner und bei vielen Turnieren unter den ersten 5 Plazierten (auch DM).
Meine TP Erfahrung geht über ca 4  Jahre. Konkret mit der Berührung der Lippe öffnete sich die Hand, d.h. der Unterarm entspannte sich.
Aufgetreten ist TP mit dem Aufbau einer Bogenabtl. als Trainer.
Mit TP habe ich 'bei Turnieren nicht schlechter geschossen, nur der Aufwand die Konzentration hoch zu halten wahr aufwendiger.

Meine persönliche Lösung: Reframing, im Sinne das die Situation umgedeutet wird (von den Füßen auf den Kopf, oder wie oben beschrieben nicht die Tür als Ziel sondern das warme Bett hinter der Tür).
Nun kann ich mich lustvoll unterhalten, gehe dann an den Flock , bin ganz bei mir, fühle mich gut und am Ende auf einem guten vorderen Platz.
coureur

« Letzte Änderung: Februar 14, 2021, 11:17:38 Vormittag von Coureur de bois »
Bear  KodiakMag(Uralt)
Friedrich LB,
Ballweg Sperber,
Robinie Selfbow,
Tomahawk SS45",
"Reiter"Double-Wave (Mod. Rutschke/Benzi)
Hoyt Satori

"Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du."


Offline roscho

  • Administrator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 5769
@Coureur: danke für die Rückmeldung
Bogenschiessen ist einfach, aber nicht leicht ;)

"Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk,
und der rationale Verstand ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen,
die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat."

* Albert Einstein


Offline stöckchenschubser

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1050
  • Widerstand ist zwecklos.
Es ist wie immer, so vielfältig der Bogensport,cso vielfältig die Ursachen und Ausprägungen.


Am Höhepunkt der Krise, war ich nicht in der Lage im Ziel auszuziehen, nicht halb oder 1/3.
Aus dem Ziel raus ging es dann, aber kaum m Vollauszug, Zack, bewegungsunfähig.
Ich konnte mich nicht genug bewegen um den Bogen wieder ins Ziel zu bringen.


Also ganz andere Lösungsansätze erforderlich, als bei einem Kollegen.
Der zieht locker aus, ankert, und fängt an zu zittern, sobald sich der Pin dem Gold nähert


Beides TP, aber beides grundverschieden.


Offline Stringwistler

  • Forenschatz
  • Meister Feuerholznachleger
  • ******
    • Beiträge: 6833
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Stringwistlers Blog
Ich hatte/habe schon mehrmals in meiner Bogenschützenlaufbahn Targetpanik gehabt.
Mal so extrem daß ich in der Gruppe keinen einzigen vernünftigen Schuss hinbekommen hab, obwohl mir das wirklich und ehrlich gemeint, heute egal ist, ob ich gut schieße oder nicht. Das Treffen von Freunden und Mitschützen und Spaß dabei haben ist mir heute viel wichtiger denn je. Manchmal kann ich dabei sogar richtig gut schießen und die meisten Pfeile die fliegen stecken auch im Tier und nur ab und zu geht einer daneben.
Aber trotzdem schieße ich immer alleine am konzetriertesten und auch mit den meisten Treffern.
Gute Freunde sagen immer, es liegt daran weil ich dann nichts sage und auch mal die Klappe halte.... :Achtung: ;D
Aber innerlich merk ich sofort nach den ersten Schüssen, wenn ich mit einem guten Schützen eine Runde Parcours gehe, daß mein Leistungsdruck im Unterbewusstsein von alleine steigt, ich kann dagegen fast nichts machen und brauch dann die doppelte Konzentrationszeit um zu treffen.
Da werf ich die Bogenhand weg, kann keinen vernünftigen Ablass machen. Je mehr ich versuche mich zu konzentrieren, um so mehr geht es in die Hose.
Ich hab mich damit abgefunden und versuch dann trotzdem vor allem Spaß zu haben und bin zufrieden, wenn ich ab und zu einen guten Treffer erhasche.
Manchmal wenn auch selten, bin ich sogar an manchen Schüssen die sehr tricki und gemein jagdlich sind, die dann durch ein Loch im Gebüsch auf kurze Entfernungen sind, besser... wie mein viel besserer Mitschütze....auch daran kann man sich dann freuen. Da wird plötzlich mein Instinkt wie von selbst geweckt.
Und auch beim aus der Hüfte einen Pfeil schnelzen... auf einen vermeintlich leichten Schuss zw. 10-30m. hab ich meist gleich getroffen und noch nie Targetpanik bekommen....Vielleicht sollte ich nur noch so schießen, ala....Robin "Schnelzi" Luke.... :Achtung:
« Letzte Änderung: Februar 14, 2021, 02:11:11 Nachmittag von Stringwistler »
Servusla, Gruß Guidl...

https://stringwistler.blogspot.de

Hartl Prim.Defl-Refx. Osage/Bambus 68"40#30", White Feather Lark 19"Junxing Pharos Hybr.63",
Jensbows Rayden 64"-38lb.3stripes-rubyred, 65"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doplCarbonFoamLBs, Black Hunter Hybr.60", Mohawk RC+Hyb.,Weick Cobra


Astradis

  • Gast
Also ich kann nur sagen, dass Targetpanic für mich nicht exestiert.

Wird gehen immer mit 3-5 Mann schliessen natürlich jetzt nur zu 2 immer.

Wir quatschen viel beim schießen und machen es um draussen zu sein klar will man immer gut schliessen und mit 70-80% der möglichen Punkte sind ma meistens auch dabei bei 3D Parcours.

Danach geht's zusammen immer zum Essen.

Vllt. sollte man auch drüber nachdenken will ich es aus Spass machen oder echt was erreichen. Dann geht man vllt auch anders damit um.

Bekommt man den Kopf .net frei schiesst man so oder so schiesse.

Der Max sagte einmal was das mir persönlich sehr geholfen hatte.

Schau bei einem Schuss nicht was war schlecht sondern was war gut.

Daneben aber Höhe perfekt oder drüber drunter aber genau übers Kill Weg Richtig perfekt nächstes mal bissel tiefer und kiiilllll.



Offline Coureur de bois

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 300
  • I was born with a plastic spoon in my mouth
Auf dem Hintergrund meiner Erfahrungen mit T P, legen ich für mich als Mass das Training für die Jagd an. Lesetipp Meditationen über die Jagd  y gassed.
Leider sind die Gelegenheiten y Gasset Gedanken umzusetzen weniger geworden, aber ein Gedanke bleibt wichtig, der Übergang aus dem Alltag in die Situation mit dem Bogen sollte gestaltet werden, nicht hoppla mal so eben (Sonntagsjäger).
Was immer wir mit nehmen in die 3D Jagd, kann stören...
Coureur
Bear  KodiakMag(Uralt)
Friedrich LB,
Ballweg Sperber,
Robinie Selfbow,
Tomahawk SS45",
"Reiter"Double-Wave (Mod. Rutschke/Benzi)
Hoyt Satori

"Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du."


Offline roscho

  • Administrator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 5769
Ich hab auf YT einen interessanten Ansatz zum Thema TP gefunden den ich euch nicht vorenthalten will

Kommt von einem Dänischen Schützen Jes Lysgaard

https://youtu.be/nWC-bdFfcN0
Und

https://youtu.be/_o1BDYBWViI

Gibt inzwischen 2 Videos, im Frühjahr soll auch ein Buch kommen von dem ich jetzt schon sagen kann das ich es kaufen werde

Viel Spaß beim ansehen

Hier das dritte Video

https://youtu.be/QJUDODG2QLI
Bogenschiessen ist einfach, aber nicht leicht ;)

"Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk,
und der rationale Verstand ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen,
die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat."

* Albert Einstein


Offline roscho

  • Administrator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 5769
Das Buch von Jes Lysgard ist jetzt in deutsch auf dem Markt
https://www.bogenschiessen.de/webshop6/Buecher/Bogenschiessen/Weg-mit-dem-Schussreflex::1225.html

Ich hab’s soeben gefunden und bestellt, mehr von mir dazu wenn es a)da ist und b) ich es gelesen habe
Bogenschiessen ist einfach, aber nicht leicht ;)

"Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk,
und der rationale Verstand ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen,
die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat."

* Albert Einstein


Offline wolfsspur

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 348
@roscho: danke für den Tip! Habs bestellt und bin gespannt....


Offline piti

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 43
Schon erstaunlich wie viele Leute Probleme bzw. Erfahrungen mit TP haben.
Ich komme ja eigentlich vom Pistolenschießen. Seit mehr als 30 Jahren. Alles was einen kurzen Lauf hat. Viele viele viele Meisterschaften und Wettkämpfe geschossen bis hin zu Deutschen Meisterschaften mehrfach.
Was ich jetzt schreibe kann man auch auf das Bogenschießen anwenden:
Mir hat in Streßsituationen immer geholfen mich auf die Technik des Schussablaufes zu konzentrieren und die Nervosität nicht abwürgen zu wollen sondern als normal und natürlich anzuerkennen und als Element der Aufmerksamkeitssteigerung zu begrüßen. Ich zittere? Egal, andere zittern auch. Ich schwitze? Egal, andere schwitzen auch. Ich bin aufgeregt? Egal, alle anderen sind auch aufgeregt. Wer aufgeregt ist ist wach. Nur muss es gelingen diese Wachheit steuern zu können. Fehlschüsse sind technische Fehler. Die kann man wenn man sich auf die Technik des Schußablaufes konzentriert vermeiden, so gut es eben geht. Also gedanklich und bewußt jeden einzelnen Schritt mental vorsagen und dann exekutieren.
Hab mal ein Interview mit dem Ralf Schumann gesehen. Mehrfacher Weltmeister und Olympiasieger mit der Olympischen Schnellfeuerpistole. Der hat unumwunden zugegeben, dass er bei seinem letzten Olympiasieg so aufgeregt war dass er die Pistole kaum hochheben konnte. Solche Cracks schaffen es halt trotzdem einen einigermaßen sauberen Schußablauf hinzubekommen, wohl wissend, dass er nicht so sauber sein wird wie im Training. ALLE Schützen sind bei einem Wettkampf aufgeregt, ALLE!
Was ich auch nie mache ist das mitzählen meiner Punkte. Sind mir vollkommen egal. Wurscht ob im Wettkampf oder bei einer lockeren Parcourrunde mit Freunden. Punkte sind egal. Wichtig ist das Leben. Der schöne Tag mit Freunden. Nette Gespräche. Den nächsten Tag erleben dürfen. Die Wolken am Himmel angucken. Leben ist wichtig, eine weitere Urkunde oder eine Blechmedaille ist nicht wichtig. Hab schon genug davon. Brauch ich nicht noch mehr. Liegen irgendwo im Keller bei den Spinnen.....
« Letzte Änderung: Juli 21, 2021, 10:50:05 Nachmittag von piti »


Online Jack Ryan

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 112
@piti:

"...Was ich jetzt schreibe kann man auch auf das Bogenschießen anwenden..."

Zum großen Teil kann man das. Es gibt aber einen wesentlichen Unterschied, zwischen dem Lösen eines Tabs und dem Betätigen eines Abzugs. Beim Abzug ist es möglich (wenn man es richtig macht) sich vom Schuss überraschen zu lassen. Beim Tab geht das zwar auch (mit viel Training) aber idR. löst man schon sehr bewusst. Genau das kann zur TP führen. Ich bin auch langjähriger Pistolenschütze und TP ist mir in diesem Bereich völlig fremd. Erst mit dem Bogenschießen habe ich zunehmend Probleme bekommen.
„Die zwei wichtigsten Tage im Leben sind der Tag, an dem man geboren wird, und der Tag, an dem man herausfindet, warum“ – Mark Twain

Mohawk Recurve 53# @ 29,5"
Slick Stick  43# @ 29,5"
Wild Mountain Annapurna 40#@29,5"
Kaya Firefox  45# @ 28"