Archers Campfire

Bericht Regionalmeisterschaft Süd Bowhunter des DFBV

Offline sfs-archery

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 350
  • Am Rande meines Verstandes kichert der Wahnsinn
    • Mein Bogensportblog
Am 24. Oktober 2020 Jahres fand in Stetten bei Haigerloch die 5. Offene Regionalmeisterschaft Süd Bowhunter 2020 im 3D Bogenschiessen statt. Ausrichtender Verband war der DFBV. Organisiert und durchgeführt hat es Martin Roller (mit Team) vom Bogenlädchen Starzach.

Die Durchführung eines solchen Turniers in der aktuellen Corona-Situation war nicht einfach. Es wurde z.B. auf die obligatorische Gruppenansprache und feste Gruppeneinteilung verzichtet. Stattdessen begann das Turnier mit einem fliegenden Start.

Das Wetter meinte es gut mit den Bogenschützen. Trockenes Wetter mit angenehmen Temperaturen. Am frühen Nachmittag ist dann auch noch die Sonne raus gekommen und es war ein „goldener Oktober“ der die Schützen verwöhnte.

Für die Regionalmeisterschaft Süd Bowhunter 2020 wurde der existierende 3D Bogenparcours mit 28 Stationen genutzt. Für das Turnier wurde er neu gestellt und neu ausgepflockt. Für Ziele der Tiergruppe 1 gab es auch sogennante Walk up Pflöcke. Etwas das man nicht so oft antrifft und eine schöne Abwechslung war.

Der Turnierverlauf der Regionalmeisterschaft Süd Bowhunter 2020
Ich war etwas aufgeregt. Eine Meisterschaft bleibt halt nun mal eine Meisterschaft und kein Hobbyturnier  :bow:.  Dazu habe ich begonnen etwas auf Systemschiessen umzustellen damit ich bei den weiten Entfernungen besser werde.

Der Bogenparcours war sehr abwechslungsreich und bot eine Vielzahl an Herausforderungen für die Schützen. Bergauf und bergabschüsse wechselten sich ab Immer wieder Bodenerhebungen und Senken in der Flugbahn welche die Entfernungsschötzung anspruchsvoll machten. Auch die Schüsse auf „der Wiese“ sahen nur einfach aus, hatten aber so ihre Tücken. Durch die fehlenden Orientierungspunkte verschätzte sich mancher bei der Entfernung.

Ich selbst erwische tatsächlich einen guten Tag.  Insgesamt habe ich 16 Stationen mit dem ersten Pfeil, sieben mit dem zweiten und fünf mit dem dritten Pfeil getroffen. Damit standen am Ende 446 Punkte auf meinem Scorezettel. Das war eine neue persönliche Bestleistung bei einer Regionalmeisterschaft 3D Bowhunter des DFBV von mir.  :) :bow:

Insgesamt reichte diese Punktzahl für einen guten 6. Platz in meiner Alters- und Bogenklassen (TRB Herren)

Den gesamten Bericht gibt es auf meinem Blog.
https://sfs-archery.de/?p=3817

Gruß
Sören


Offline rso

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
    • Beiträge: 797
  • Heimat. Freiheit. Bogenschießen.
Interessanter Bericht!

Ich selbst habe bei der RM Nord mitgeschossen, die über 2 Tage ging und auch hervorragend organisiert war vom TSV Dörfergemeinschaft Holsteinische Schweiz bei Malente in SH:
erster Tag 3-Pfeil Runde bei 2x 14 Stationen (wurden in Pause umgepflockt -> = 28 Stationen), an Tag 2 dann Hunterrunde analog.

Und wenn ich mir nicht den 2. Tag durch etwas übertriebenes Risiko selbst versaut hätte, wäre das richtig gut geworden.
(Tag 1 -> 482, Tag 2 nur 198),  somit "nur" Platz 4 in der Riege der jungen alten Säcke (junge Senioren) mit TRB .

Übrigens kann Schleswig -Holstein ganz schön steil sein, massenweise bergauf-/bergab-Schüsse und die Viecher waren fast immer am Maximum gestellt, ungewohnt, da ich sonst gerne nach WA schiesse.
cu

Rainer