Archers Campfire

60" Jagdrecurve 30" blank geschossen - Nocken stehen nach rechts

Offline Stringwistler

  • globaler Moderator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 6056
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Stringwistlers Blog
Also wenn deine Nocken der Pfeile schwer von dem dicken Dacronseil abgehen, hat das auch extrem Einfluß auf den Spine/ Rohschafttest.
Der Pfeil sollte senkrecht nach unten an der Sehne hängend, mit einem leichten Fingerschlag von der Sehne springen.
Und eine dicke Dacron ist im Gegensatz zu einer 12 Strang Fast flight + Sehne o.ä. locker um 1-2 Spinegruppen im Nachteil.
Deswegen hat das schon Sinn daß das mit einer vernünftigen Sehne JanL empfohlen hat.
Standardware kriegst bei fast jedem Händler schon ab 20-22,-€ incl. Versand.😉
Servusla, Gruß Guidl...

https://stringwistler.blogspot.de

Hartl Prim.Defl-Reflex Osage/Bambus 68"40#30",
Jensbows Rayden 64"-38lb.3stripes-rubyred, 65"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doplCarbonFoamLBs, Black Hunter Hybr.60", Mohawk RC+Hyb.,Weick Cobra 62"


Offline JanL

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1184
  • Hauptsach' Schbass gehabt!
    • Jan Lauer Photography
.......

Deswegen hat das schon Sinn daß das mit einer vernünftigen Sehne JanL empfohlen hat.
........


DANKE Guido!  🤙🏻
Deshalb ist es in meinen Augen auch Mumpitz, erst den richtigen Spine zu ermitteln und hinterher den Bogen zu optimieren, wie zum Beispiel mit einer neuer Sehne.
Dann geht das ganze Gedöns von vorne los.

Es kann zusätzlich auch an einem Lösefehler liegen.
Da gibt es viele Varianten.
Mach mal ein Video von dir. Am besten SloMo 😎
Mephisto 58"  50#
Great Plainsman 66"  45#
Mamba 58"  50#
Fred Bear Patriot 64"  50#
Osage PB 63"  52#
PSE X Force Dream Season  68,5#


Offline Landbub

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1384
Dass die Sehne etwas Einfluss auf den Pfeil hat, ist natürlich korrekt. Auf gar keinen Fall steht die aber am Anfang des Tunings. Wenn der Pfeil zu stark klemmt, braucht man eine dünnere Mittenwicklung oder weitere Nocken. Mit der Sehne an sich hat das gar nix zu tun.

Mein Kaffeesatz sagt, dass der Kollege einfach einen Lösefehler hat, der beim langen Bogen nicht aufgefallen ist :-)
derzeit aktiver Bogenkram:
Compound: PSE SupraFocus XL, SpotHogg, Shibuya & Viper Scope, TruBall Blade Pro / Carter 2Moons , Arctec
Blankbogen: WW InnoMax, WW WiaWis NS Graphene,  Shibuya Button, Zniper Rest
Instinctive Bow: SpiderBow Vultur 25" ILF "Vorderegger Edition", Uukha VX1000, Superrest


Offline JanL

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1184
  • Hauptsach' Schbass gehabt!
    • Jan Lauer Photography

Und eine dicke Dacron ist im Gegensatz zu einer 12 Strang Fast flight + Sehne o.ä. locker um 1-2 Spinegruppen im Nachteil.


Mehr sage dazu nicht.
Und Zu enge bzw klemmende  Nocken und Lösefehler sind nochmal andere Themen
Mephisto 58"  50#
Great Plainsman 66"  45#
Mamba 58"  50#
Fred Bear Patriot 64"  50#
Osage PB 63"  52#
PSE X Force Dream Season  68,5#


Offline Landbub

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1384

Und eine dicke Dacron ist im Gegensatz zu einer 12 Strang Fast flight + Sehne o.ä. locker um 1-2 Spinegruppen im Nachteil.


Mehr sage dazu nicht.
Und Zu enge bzw klemmende  Nocken und Lösefehler sind nochmal andere Themen

das trifft auch auf einen 30# Bogen auch nicht zu. Die Sehne macht nicht mal annähernd soviel aus wie man durch verschieden schwere Spitzen kompensieren kann.
derzeit aktiver Bogenkram:
Compound: PSE SupraFocus XL, SpotHogg, Shibuya & Viper Scope, TruBall Blade Pro / Carter 2Moons , Arctec
Blankbogen: WW InnoMax, WW WiaWis NS Graphene,  Shibuya Button, Zniper Rest
Instinctive Bow: SpiderBow Vultur 25" ILF "Vorderegger Edition", Uukha VX1000, Superrest


Offline JanL

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1184
  • Hauptsach' Schbass gehabt!
    • Jan Lauer Photography
Also meiner bescheidenen Meinung nach macht es sehr wohl einen Unterschied (ob bei 30 oder 55 LBS), ob man eine
16 Strang Dacron Sehne hat oder eine 12 Strang FF (oder sonst was in der Art).
Selbst wenn Mittenwicklung und Nockenweite bei beiden passen.

Und klar, kann ich viel mit Spitzengewicht ausgleichen. Nur irgendwann wird das bei hohen Spinewerten evtl. zu viel.

Meine Mamba zum Beispiel hatte zuvor eine fette Dacron Sehne drauf. Die brummte wie eine alte Basssaite. Und die Performance des Bogens war solala.
Dann habe ich mir vom Guido erst einmal eine schicke 14 Strang Hybrid Sehne machen lassen. Kein Nachbrummen mehr und die Leistung ging stark merklich nach oben.
Erst danach habe ich mich an das Pfeil-SetUp gemacht.

Hätte ich das Pfeiltuning mit der Dacron Sehne durchgeführt und dann die neue Sehne draufgezogen, würde ich fast darauf wetten, dass die Pfeile nicht gepasst hätten.
Mephisto 58"  50#
Great Plainsman 66"  45#
Mamba 58"  50#
Fred Bear Patriot 64"  50#
Osage PB 63"  52#
PSE X Force Dream Season  68,5#


Offline Landbub

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1384
Das mit 12 Strang hatte ich überlesen. Dazu kann ich nix sagen, denn seit unseren Chroni tests mit Skinny Strings ist das Thema erledigt. Selbst extreme Strangzahlen (24 vs 6 Strang) machten keine 10 fps Unterschied. Wenn man auf einen Ragim oder Optimo die Dacron gegen eine FF o.ä. tauscht, gruppieren die Pfeile grad mal soweit über der Dacron Gruppe, dass man mit Müh und Not überhaupt 2 Gruppen erkennen kann. Stecken mit Dacron 6 Pfeile im Gelb der 80er Auflage auf 30m, so ist die FF Gruppe tendenziell (!) in der 8 und 9. Also wenn überhaupt, 4cm höher. Drum halte ich den Sehneneinfluss für eher gering und von Bedeutung nur im Feintuning. Bei Hochleistungsbögen mag das anders sein, aber warum sollte man da Dacron oder Hybrid schiessen...
derzeit aktiver Bogenkram:
Compound: PSE SupraFocus XL, SpotHogg, Shibuya & Viper Scope, TruBall Blade Pro / Carter 2Moons , Arctec
Blankbogen: WW InnoMax, WW WiaWis NS Graphene,  Shibuya Button, Zniper Rest
Instinctive Bow: SpiderBow Vultur 25" ILF "Vorderegger Edition", Uukha VX1000, Superrest


Offline pavcc

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 11
So, hallo an alle, meine neuen Pfeile sind da: CROSS-X Carbonpfeil Element mit 2" Naturfedern (900 spine). Habe die gleich mal geschossen und ja: die Nocken stehen deutlich besser, also viel weniger nach rechts weg - wenn immernoch minimal. Passender spine und passende Befiederung scheinen deutlich zu helfen  :yes: Muss noch ein wenig weiter testen, der Weg sieht aber gut aus. Danke an alle