Archers Campfire

Günstiger Primitivbogen, oder Schrott

Offline tombows

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1123
  • Nicht zielen nur treffen
    • www.tombows.de
Ich hab schon Bögen von denen gesehen, sind natürlich qualitativ nicht top Niveau. der Tiller ist auch eher mäßig, wie man auf den Bildern auf deren HP sehen kann.
Du bekommst halt auch nur einen Bogen für 180 € und keinen 500 € Bogen. Also eher DACIA und keinen Ferrari, die Entscheidung liegt bei dir und du wirst in deinem
Bogenschützen-Leben noch den einen oder anderen Bogen kaufen und wieder verkaufen, so ist das Leben.
Ich hab bei ihm auch lamierte Bögen gesehen, die nur aus Naturmaterialien bestehen (Osage/Hickory/Bambus), evtl. ist das was für dich, hab nur auf der Internetseite nix dazu gefunden.
Schreib die Fa. doch mal an.



Offline stöckchenschubser

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1034
  • Widerstand ist zwecklos.
Wenn es günstig und brauchbar sein soll, dann schau dir Mal die Bickerstaff an.


https://dasbogenstuebchen.jimdofree.com/ausr%C3%BCstung/
« Letzte Änderung: August 30, 2020, 08:48:23 Vormittag von stöckchenschubser »


Offline el mohro

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 151
Moin und danke an Euch alle, für die  Entscheidungshilfen , würde natürlich auch was gebrauchtes nehmen, wer was entsprechendes anbieten kann 30/35 # , Dank3 El mohro


Offline ßimon thumb

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 370
    • Thumbarchery.de - Die Kunst der Daumentechnik
Deine Kritik hilft nix ßimon !

Es geht ja bloß um deine Kohle und nicht meine!
Nutella ist Palmölifantendung in Gläsern.


Offline el mohro

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 151
Ist ok , hab aus der Summe der Meinungen meinen Schluß gezogen , Danke. Baue jetzt selbst, ich denke das kann ich!


Offline ßimon thumb

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 370
    • Thumbarchery.de - Die Kunst der Daumentechnik
Viel Erfolg dabei! :)
Nutella ist Palmölifantendung in Gläsern.


Offline isegrimmm

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 2
Hi,
obwohl das Thema durch ist - (ich habs gerade erst gelesen) hat ja nun doch wohl keiner der Antwortenden einen Bogen von den Jungs IN DER HAND GEHABT UND GESCHOSSEN ?! Ich schon. Der erste gelieferte Bogen hat leider sehr schnell die Wurfarme gedreht - und ist nach 3 Wochen zurück. Der Ersatzbogen ist  seit 3 Monaten in Benutzung (64 lib) und sein  Geld wert. Keine Schönheit, kein zaubersanfter Auszug, gibt auch Meldung in die Hand, dass geschossen wurde. Was mich letztendlich zu diesem Bogenbauer gezogen hat, sind drei, im Laufe der Zeit, geborstene 500 - 800 Euro Eibenbögen. Ja, diese Bögen waren durchaus auch von renommierten Bogenbauern (Mitlesende BBs erinnern sich ?) Selfbows brechen - das ist nun mal so! Wer ihn gut behandelt, hat ggf. länger Freude, aber auch ein korrekt gepflegtes Stück Eibe bricht plötzlich und unerwartet. Und ja, es gibt auch schier unverwüstliche - warum auch immer.
Fazit: Wem solche Bögen brechen - kann so 800 Euro verlieren - oder 200 (mit Porto und Paypalgeb.) Ich habe mich sozusagen dazu entschieden, es vier mal richtig knallen zu lassen - statt einmal. Und, das zum Schluss: Keiner der teuren Bögen war 4 mal besser als der von Flagella DEI Kft.
Beste Grüße
Wolf
PS, der deutschstämmige zypriotische Dauerbogensprecher hat die auch mal durchgeschossen - googeln und anschauen auf dieser JedermannVideoSchleuder


Offline Gekko

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 314
Ist der Zypriote nicht viel mehr ein Maleser?
Ich hab einen Reiterbogen von Flagella Dei, nicht überragend schön, aber tut was er soll und der Preis ist für das Gebotene konkurrenzlos.

LG
Wolfgang
Man kann nie genug Pfeilchenbeschleuniger haben...


Offline isegrimmm

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 2
Danke, Du hast sehr recht!
Ich hab aus der Erinnerung eine Mittelmeerinsel im Kopf gehabt - und es war die Falsche... Hirmer lebt auf Malta - und hat dort einen Test mit ein paar der Bögen gemacht.
Und, da sind wir uns wohl sehr einig - keine Schönheiten, aber die Leistung zu dem Preis konkurenzlos!
Grüße
Wolf


Offline bourne

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 24
Zitat
obwohl das Thema durch ist - (ich habs gerade erst gelesen) hat ja nun doch wohl keiner der Antwortenden einen Bogen von den Jungs IN DER HAND GEHABT UND GESCHOSSEN ?!

Ich seh den Thread auch erst jetzt: ich hab einen Scythian von Flagella Dei, einen ganz leichten mit ca. 25#, als Trainingsbogen für Daumentechnik neben meinem Recurve. Gut verarbeitet, zieht sich gut, schiesst sich gut und kostet mit leicht über 100 EUR nicht die Welt. Hab ihn noch nicht lange, kann also noch nichts zu Haltbarkeit sagen.


Offline ironbelly

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 1
Wir haben 5 Flagella Dei - Bögen in Gebrauch, Osage und Laminate, alle keine Schönheiten aber für das Geld auf jeden Fall gut. Die Leute um Karoly können schon bauen ausserdem sind die Löhne in Ungarn sehr niedrig.


Offline Vercingetorix

  • Oh ein Pfeil
  • **
    • Beiträge: 66
Ich würde mich auch ganz kurz noch dazu äußern. Ich hatte bereits mehrere dieser Bögen in der Hand und war nicht wirklich begeistert.
Die Bögen haben alle ausgetreten das es dir die Füllungen aus den Zähnen haut und der tiller war teilweise auch etwas abenteuerlich. Ich denke zum Spaß kann man sich so einen Bogen vlt anschaffen aber fürs ambitionierte schießen bin ich mir nicht sicher ob das wirklich die richtigen Bögen sind.