Archers Campfire

Jahresverbrauch Pfeile

Offline Ari

  • globaler Moderator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 3158
  • Hang me in the Tulsa County Stars
Ich habe mal die Themen zusammengeführt  ;)
Wenn du den Bogen in die Hand nimmst,
der Pfeil auf der Sehne liegt, ändert sich dein Leben! Instinkte werden geweckt, längst verschollen und unterdrückt. Du spannst den Bogen zum Kreis der alles umschließt
und im Moment des Lösens freigibt. Du bist der Bogen, du bist der Pfeil, du bist das Ziel!


Offline ravenheart

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 343
...der dadurch entstandene Zirkelschluss (Link im Posting 1 Seite vorab) ist witzig... Ich dachte im ersten Moment, ich hätte es genau so schon mal geschrieben...   ;D


Offline JPascal

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 143
So 10 oder 12 Schäfte verlassen mich jedes Jahr. Davon die meisten mehrteilig. Ein paar wenige verstecke ich unauffindbar im Unterholz.

So viel zum TRB.

Wenn der oneida kommt wird es bestimmt teurer. Ein bekannter, der oneida schießt schaft teilweise pro Parcours mehrere schäfte zu kürzen.


Offline Moserfred

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 25
Ab wann ist es Leichenschändung? Naja, der letzte Beitrag ist noch kein ganzes Jahr her…
Seit ich angefangen hab, Blankbogen zu schießen, ist mein Pfeilverbrauch rapide angestiegen. Die häufigen Schafttreffer bei „zu guter“ Gruppierung setzen den Pfeilen schon ganz schön zu. Teilweise sind’s 2 am Tag, dann ist mal wieder eine Woche Ruhe. Dieses Jahr hat es schon ca. 20 Warriors und Agils auf meine Indoor-Distanz zerlegt, deshalb hab ich mal 30-40 auf das ganze Jahr extrapoliert.
Rechtschreibfehler behalten find’ ich doof - das sind meine!


Offline Ari

  • globaler Moderator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 3158
  • Hang me in the Tulsa County Stars
Ab wann ist es Leichenschändung? Naja, der letzte Beitrag ist noch kein ganzes Jahr her…

So lange ein Thread nicht geschlossen wurde, kann man (wann auch immer)
etwas dazu schreiben!  ;)
Wenn du den Bogen in die Hand nimmst,
der Pfeil auf der Sehne liegt, ändert sich dein Leben! Instinkte werden geweckt, längst verschollen und unterdrückt. Du spannst den Bogen zum Kreis der alles umschließt
und im Moment des Lösens freigibt. Du bist der Bogen, du bist der Pfeil, du bist das Ziel!


Offline Landbub

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 2340
Seit ich angefangen hab, Blankbogen zu schießen, ist mein Pfeilverbrauch rapide angestiegen. Die häufigen Schafttreffer bei „zu guter“ Gruppierung setzen den Pfeilen schon ganz schön zu.

Pin nocks? Die helfen
derzeit aktiver Bogenkram:
Compound: PSE SupraFocus XL, SpotHogg, Shibuya & Viper Scope, TruBall Blade Pro / Carter 2Moons , Arctec
Blankbogen: WW InnoMax, WW WiaWis NS Graphene,  Shibuya Button, Zniper Rest
Traditional: SpiderBow Vultur 25" ILF "Vorderegger Edition", Uukha VX1000, Superrest


Offline Moserfred

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 25
@ Landbub: Pin-Nocken sind natürlich verbaut. Deren Verbrauch geht auf keine Kuhhaut:
Das Problem sind aber nicht Robins, sondern die Schaft-an-Schaft-Gruppen , also wenn die Spitze des Folgepfeils an den Schaft eines bereits Steckenden knallt. Allerdings ist das Problem momentan nicht mehr vorhanden (hoffentlich bleibt das so). Für die Wohnungsdistanz hab ich mir 2117er XX75 Legacy zusammengebaut. Sauschwer (660 gn), für 40 # adF grenzwertig und es scheppert gewaltig, aber es hat mir noch keinen dieser Schäfte eingedrückt.
« Letzte Änderung: Mai 13, 2022, 09:54:38 Nachmittag von Moserfred »
Rechtschreibfehler behalten find’ ich doof - das sind meine!


Offline Grombard

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1767
  • Ja, ich hatte mal Haare!!!
    • Bogenbau Joachin Seeliger
Schonmal darüber nachgedacht auf 3-5 Spots zu schießen statt alle Pfeile auf einen Haufen zu schießen?
irgendwas is ja immer


Offline Moserfred

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 25
Logisch, mach ich auch zu ca. 70 % so. Aber dann lege ich die Scheibenauflage auf und will’s wissen, lass dann so gut 100 Schuss auf das Gold los. Und Auflage passt halt nur eine auf den Rinehart 18-1.
Ein entsprechendes Target, auf dem eine Dreifachauflage drauf passt und (hoffentlich) ein gutes Kosten-pro-Schuss-Verhältnis hat, steht auf meiner DIY-Todo-Liste für dieses Jahr.
Gibt dann evtl. einen Thread dazu.
Wir schweifen ab…
Rechtschreibfehler behalten find’ ich doof - das sind meine!


Offline Absinth

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 3047
  • Einer trage des anderen Last...

Aber dann lege ich die Scheibenauflage auf und will’s wissen, lass dann so gut 100 Schuss auf das Gold los.

Du könntest dich in Enthaltsamkeit üben…, schiesse stets nur einen Pfeil und sollte es dich dann doch wieder übermannen dann vergrößerst du die Entfernung und ja, selbige regelt das Problem  ;) .



Offline Knorr

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1336
  • Ich schieße seit Jahren nur noch instinktuitiv...
Das wäre auch meine Empfehlung : das Wohnzimmer verlassen und indoor nach outdoor verlegen. Mal auf vernünftige Entfernung zu schießen und nicht ballern, immer dreier Passen.
https://www.youtube.com/channel/UCPRH0DXP5mgQQtHd-iDctbg

JS Orca "Cheiron" Td         60#
JS Onepiece "Philoktes"    46#
Bodnik custom bigbear     48#
HJM Langbogen.                53#
Tibetan Qinghai Reiter     60#
Andrasz Kovacs   Der        53#
Mins Rhino            66#


Offline lalaisap

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 383
Bis ich den richtigen Spine für meinen Bogen gefunden habe (nicht mit Rechner,
sondern Rohschaft ausgeschossen) hatte ich 4x12 Sets 2021 benötigt.
Nun passt soweit alles und ich hatte seit Januar kaum Verlust .


Offline Skalli

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 353
Da ich keinen Parcours vor der Haustür habe und daher Vereinsmässig auf Stramitscheiben schiessen muss bestehen meine Verluste eher aus Inserts 😂
Sind schon einige auf nimmerwiedersehen in den Scheiben verschwunden...
3 Laws of Robotics:
1. KILL ALL HUMANS
2. RULE THE WORLD
3. SNOOZE


Offline aquadrat

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
    • Beiträge: 897
  • Planung ersetzt Zufall durch Irrtum
Zwischenstand 2022, also seit 01.01: 2 verloren, 3 irreparabel kaputt bei 3x Scheibenplatz oder Halle / Woche und bisher insgesamt 42 Parcoursbesuchen. Wird sich dieses Jahr anscheinend in Grenzen halten mit dem Verbrauch, hochgerechnet sind das dann also 12 Pfeile pro Jahr bei 5x Schießen pro Woche. Für 2021 habe ich leider keine Daten.

LG, A.
Heavy Metal Archery
Bogen der Saison: Hoyt Satori 21", Uukha Irbis medium 40#, Shibuya Ultima, Shibuya Button, 400g BB Gewicht => IFAA BHR / WA BB-R @ 64", 37# adF
MTs ILF: Hoyt, Gravity, WildMountain, Spider Bows, WAs: Uukha, MK