Archers Campfire

Jahresverbrauch Pfeile

Offline ranise

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 153
Hallo,

mich würde mal interessieren, wie hoch euer jährlicher Pfeilverbrauch ist.
Heute war ich auf einen Parcour, da verschoss ich gleich 4 Pfeile.  :bang:
Backstopps nicht so berauschend, und auch noch neuer Bogen. ;D

Danke und Gruß

Klaus


Offline Ari

  • globaler Moderator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 3183
  • Hang me in the Tulsa County Stars
Ich geh'  mal davon aus, dass sowohl zerstörte Pfeile als auch verlorene Pfeile gemeint sind?

Wenn du den Bogen in die Hand nimmst,
der Pfeil auf der Sehne liegt, ändert sich dein Leben! Instinkte werden geweckt, längst verschollen und unterdrückt. Du spannst den Bogen zum Kreis der alles umschließt
und im Moment des Lösens freigibt. Du bist der Bogen, du bist der Pfeil, du bist das Ziel!


Seeker

  • Gast
Hi Klaus,

Da bräuchte man eine kombinierte Auswahl damit es aussagekräftig wird, Anzahl Schuss pro Jahr und Anzahl Parcours Besuche.

Verlust:
Bisher 12, aber das Jahr ist noch nicht vorbei

Pfeile pro Jahr:
ca 25T

Parcours inkl Urlaub und Turniere:
über 50

LG
Auch Klaus


Offline ranise

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 153
Ich geh'  mal davon aus, dass sowohl zerstörte Pfeile als auch verlorene Pfeile gemeint sind?

Ja auch zerstörte Pfeile


Offline PG

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 267
  • Nur mein Pfeil kennt sein Ziel.
Ich kaufe jedes Jahr 12 neue Pfeile, die nur auf Turnieren geschossen werden. Die übriggebliebenen Pfeile der Vorjahre werden überarbeitet und fürs Training oder Parcoursbesuche genutzt.
Nergal 38,5#
Bodnik Mohawk Hybrid 35#
Marduk 40#
Osage Selfbow 40#
Ahorn Selfbow 40#
Bambus Massa 45#


Offline Michi

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 386
Schwierig zu vergleichen wegen der Häufigkeit der Schüsse und Orte.

2019 Bogenneuling  ca 25 Stück in 6 Monaten
2020 bisher bei ca 15 Parcours Besuchen 5 oder 6 Stück ( verschossen mehr, aber am Haus Parcours wieder zurück bekommen)

Mit noch Luft nach oben .
« Letzte Änderung: August 18, 2020, 06:03:32 Nachmittag von Michi »


Offline Waldgeist

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 4162
  • Nordlicht
Auch von mir eine Erläuterung zu meinem Votum:
Verbrauch: 1 bis 10
Damit meine ich auch ausschließlich Pfeilverlust "im Stück oder in Scheiben". 
Mein Klassiker ist: ich treffe bevorzugt den Rundstahl in den Erdmännchen oder anderen Kleinviechern auf dem Parccours.
„Jeder Mensch kann irren, aber Dummköpfe verharren im Irrtum!“
Cicero


Offline Cayuga

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 3057
Als Holzpfeilschütze treibe ich den Schnitt mal hoch. Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich brauche etwa 2 bis 3 Sätze a 12 Stück pro Jahr. Ich habe mich mal für die höhere Zahl bei der Umfrage entschieden und 30 bis 40 angekreuzt.

Dazu muss ich aber auch sagen, dass ich viele Turniere schieße, jährlich einen Bogenurlaub in den Alpen mache und auch versuche, möglichst viele Sonntage im Jahr morgens mit Vereinskollegen unseren hauseigenen Parcours (nicht öffentlich) zu schießen. Dabei setzt abwechselnd jeder Schütze den Pflock (Wanderstock mit Stahlspitze). Dabei kommen dann meist sehr trickreiche Schüsse zustande. Und Holzpfeile überleben selten den Anschlag an einen Baum oder den Vorbeischuss in steinigem Gelände.

Oder vielleicht schieße ich doch so schlecht  :angel:
Bögen:
Langbogen Verus von DerBow 42# @ 31“
Langbogen Bodnik Super-Cayuga 44# @ 32“
Pfeile:
Fichte 11/32 mit Nocktaper auf 5/16 (selbstgebaut)


Offline Ari

  • globaler Moderator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 3183
  • Hang me in the Tulsa County Stars
Ich liege da auch bei 1 -10

Die meisten zerstört durch eigene/fremd Treffer auf den Schaft bzw.
an Steinen zerdeppert.
Der geringere Anteil geht auf nicht mehr gefunden.


 
Wenn du den Bogen in die Hand nimmst,
der Pfeil auf der Sehne liegt, ändert sich dein Leben! Instinkte werden geweckt, längst verschollen und unterdrückt. Du spannst den Bogen zum Kreis der alles umschließt
und im Moment des Lösens freigibt. Du bist der Bogen, du bist der Pfeil, du bist das Ziel!


Offline roscho

  • Administrator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 6549
Ich bin auch bei 1 bis 10,  von verschossen bis selbst zerstört ..
Bogenschiessen ist einfach, aber nicht leicht ;)

"Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk,
und der rationale Verstand ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen,
die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat."

* Albert Einstein


Offline Knorr

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1357
  • Ich schieße seit Jahren nur noch instinktuitiv...
Trotz intensivem Roven und trickshooting dieses Jahr, und einigen Parcoursbesuchen, bin ich (noch) bei sechs Verlusten. Bruch und Opfer an den Wald. Also 1-10
https://www.youtube.com/channel/UCPRH0DXP5mgQQtHd-iDctbg

JS Orca "Cheiron" Td         60#
JS Onepiece "Philoktes"    46#
Bodnik custom bigbear     48#
HJM Langbogen.                53#
Tibetan Qinghai Reiter     60#
Andrasz Kovacs   Der        53#
Mins Rhino            66#


Offline mK

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1018
    • Killdings.de
Ich tracke das gar nicht so genau. Aber mittlerweile sind es  eigentlich recht wenige, das ich auch mal 1-10 Stücke sagen würde. In Jahren mit vielen Parcours/Turnieren vielleicht auch 10-20 Stück.

Die meisten wohl auch zerstört. Verschwundene im Vereinsparcours tauchen i.d.R. über kurz oder lang wieder auf.
Isidor Cajun 60" 40#
JS Rover 48" 40#
JS Barracuda 54" 35#
Black Hunter Hybrid 60" 40#
BOP Fagus 17" ILF / Bosen Bows Longbow Limbs 40#


Offline bowster

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 248
Ich zähle zwar nicht, aber bei mir sind es sicher mehr als 100(zerstört, verloren, oder wiederaufgetaucht und nicht wirklich instandsetzbar) ich schiesse in erster Linie sehr leichte Bambus- oder extrem leichte Carbonpfeile.


Offline tarwin

  • Oh ein Pfeil
  • **
    • Beiträge: 75
ich treffe bevorzugt den Rundstahl in den Erdmännchen oder anderen Kleinviechern auf dem Parccours.

Ja, hier musste ich herzlich schmunzeln... es ist schon unglaublich: Die Chancen dafür sind nicht groß, aber irgendwie schaffe ich es immer wieder! Riesiger Dinosaurier, 50 Meter Entfernung... ich treff das Ziel und freu mich noch, aber schon das Geräusch kommt mir nicht gut vor. Beim Ziehen des Pfeils dann alles klar: Bei der Wahrscheinlichkeit, den Stahl zu treffen, sollte ich wohl Lotto spielen...
--
"Nothing clears a troubled mind better than shooting a bow." (Fred Bear)


Offline Landbub

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 2429
Verschossen: nix
Kaputt durch Steine / Stahlstange hinter dem Ziel (Durchschuss): 3 - 5
derzeit aktiver Bogenkram:
Compound: PSE SupraFocus XL, SpotHogg, Shibuya & Viper Scope, TruBall Blade Pro / Carter 2Moons , Arctec
Blankbogen: WW InnoMax, WW WiaWis NS Graphene,  Shibuya Button, Zniper Rest
Traditional: SpiderBow Vultur 25" ILF "Vorderegger Edition", Uukha VX1000, Superrest