Archers Campfire

Mohawk 3 under

Offline Frank_M

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 150
Hallo,
Da ich jetzt 2 Wochen Urlaub hatte, habe ich recht viel Zeit auf dem Schießplatz verbracht. Irgendwann kam mir die Idee mal 3 under zu versuchen. Geht ganz gut, fühlt sich auch gut an. Aber, ich finde keinen passenden Nockpunkt. Die Pfeile stecken genauso wie beim mediterranen Ablass, aber der Bogen ist lauter und meine Pfeile scheinen auf das shelf zu schlagen.
Am Lederrest waren unten tiefe Kerben und Einschnitte.
Das lautere Geräusch kommt meiner Meinung nach aber nicht daher. Ich möchte meinen Bogen nicht zerstören, hört sich nämlich im Gegensatz zum mediterranen Ablass echt grausam an.
Leider habe ich keinerlei Erfahrung mit 3 under. Hoffe daher auf eure Hilfe.
Daten zum Bogen:
Mohawk Hybrid, 17“ Mittelteil
35# @ 28"
Auszugslänge liegt bei 29,5“
Pfeile Penthalon Slim line timber 800er Spine, Länge 30,5“ mit 100 gr Spitze und 4 Zoll shield Federn.

Gruß Frank



Online roscho

  • Administrator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 5117
Ich befürchte diese Frage kann dir nur der Rohschaftest beantworten.
Grundsätzlich kann der Mohawk 3under, hab meinen lange so geschossen ;)
Bogenschiessen ist einfach, aber nicht leicht ;)
This is what it’s all about:  shooting arrows and having fun !


Offline Frank_M

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 150
Hi,
Mist, genau den wollte ich vermeiden. Hab keinen Rohschaft da. Ist es denn richtig das der Bogen sich anders anhört?
Habe zudem das Gefühl das ich anfange gap shooting zu nutzen, da der Pfeil unterm Auge liegt. Fakt ist ich treffe deutlich besser mit 3 under.  :bang:


Offline Daniel124

  • Robin auf der Hut
  • *****
    • Beiträge: 529
Hallo Frank,

zunächst: Dein Setup ist vermutlich zu weich. Das klingt eher nach 600er als nach 800er Spine.

Zum Tuning, wenn der Bogen mediterran getillert ist:

Der Nockpunkt wird bei 3 Unter etwa 5 mm höher liegen als bei mediterrran. 16 -19 mm Gesamtüberhöhung kann da rauskommen (vom Shelf geschossen).
Es kann sein, dass der Rohschaft trotz hohem NP nie ganz waagerecht fliegt, sondern immer Nock hoch. Der befiederte Schaft fliegt dann aber trotzdem gut. Wenn nicht: 1. Leitfeder innen. 2. NP nochmal 1-2 mm hoch.

Wenn du keinen Rohschaft hast, schneide an einem kompletten Pfeil die Granen ab und lass die Kiele dran. Das ist eh der beste Rohschaft.

Und ja, ein Recurve wird lauter, auch wenn der Pfeil nirgends am Bogen anschlägt. Der untere Wurfarm bekommt mehr Auszug als der obere, dadurch kommen die WA nicht mehr gleichzeitig in ihrer Endlage an. Das gibt dann einen Doppelknall wenn die Sehne auf die Recurves aufschlägt.

Zum 'Zerstören' bzw. 'grausamen' Geräusch: Ein glasblegter Bogen hält das schon aus. Kann dich aber verstehen, ich mag dieses Keuchhusten-Geräusch auch nicht.

Wenn dich das stört kannst du
- einen Bogen umtillern lassen
- einen Bogen für 3 Unter bauen lassen
- auf ILF umsteigen, da lässt sich das einstellen.

Grüße, Daniel
« Letzte Änderung: August 17, 2020, 06:38:41 Vormittag von Daniel124 »
Never give up ...


Offline Stringwistler

  • globaler Moderator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 6023
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Stringwistlers Blog
Also auch meine Meinung, bei ca. 38lb. auf den Fingern ist der 800er deutlich zu weich.
Da würde ich auch eher auf einen 600er tippen wie schon Daniel124 schreibt.
Der Nockpunkt kann dann aber deutlich höher liegen. Falls du keinen Checker hast, wären das ca. 2,5-3cm über der Waagrechten... kann man gut mit Geo-Dreieck o.ä. rausmessen.
Mit dem Checker läge da der Nockpunkt schon am Ende der oberen Scala. Ich hatte da auch schon extreme Überhöhungen.
Als weiteres empfehle ich Dir unbedingt einen 2. Nockpunkt unter der Nock zu setzen, weil bei 3 Unter die Nocke beim lösen deutlich leichter auf der Sehne nach unten rutscht und dadurch eben der Pfeil oft ans untere Shelf schlägt.
Die Nocke sollte dabei stehts zwischen den beiden Nockpunkten 1mm Spiel haben, damit sich beim Auszug nix zwickt.  :yes: ;)
Servusla, Gruß Guidl...

https://stringwistler.blogspot.de

Hartl Prim.Defl-Reflex Osage/Bambus 68"40#30",
Jensbows Rayden 64"-38lb.3stripes-rubyred, 65"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doplCarbonFoamLBs, Black Hunter Hybr.60", Mohawk RC+Hyb.,Weick Cobra 62"


Offline Woodinski

  • Robin auf der Hut
  • *****
    • Beiträge: 660
  • Bogenazubi - 2. Lehrjahr
    • Woody
Schieße auch nen Mohawk 17" Hybrid mit 3under. Bei mir liegt der Nockpunkt außerhalb der Checkerskala. Ich hab ca. 41# auf den Fingern und schieße 600er Spine.
Wer, wie, was, wieso, weshalb, warum - wer nicht fragt bleibt dumm!
Jens Bows Reptile Premium 60" 40#
JoHansen Cloudwalker 62" - 35#
Mohawk Hybrid & Recurve 62" - 40#
GhostHand 17" MT  mit BosenBow Double-Carbon-Foam Longbow-Limbs xlong 38#


Offline Frank_M

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 150
Danke für eure Antworten. Hab nen Avalon Checker. Der Nockpunkt für mediterranen Ablass liegt da bei mir schon am oberen Ende der Skala. Des Weiteren schieße ich mit zwei Nockpunkten.
Zum Spine... 600er waren zu hart. Wollte damals eigentlich 700er haben, die gab es aber noch nicht (Slim line Timber) also sind’s die 800er geworden. Damals auch nen Rohschafttest gemacht. Hat gepasst. Mach am Wochenende nochmal einen und berichte dann.
Zuggewicht auf den Fingern sind tatsächlich 36,5# gemessen auf meinen Auszug.
Zum Geräusch... es ist ja der Hybrid. War halt sehr erschrocken. Werde heute Abend den Nockpunkt mal deutlich höher setzen. Testweise...
Nochmal Danke, ich melde mich
 :bow:


Offline Frank_M

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 150
Und falls alle Stricke reißen, bleib ich beim Splitfinger :)


Offline Stringwistler

  • globaler Moderator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 6023
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Stringwistlers Blog
Danke für eure Antworten. Hab nen Avalon Checker. Der Nockpunkt für mediterranen Ablass liegt da bei mir schon am oberen Ende der Skala. Des Weiteren schieße ich mit zwei Nockpunkten.
Zum Spine... 600er waren zu hart. Wollte damals eigentlich 700er haben, die gab es aber noch nicht (Slim line Timber) also sind’s die 800er geworden. Damals auch nen Rohschafttest gemacht. Hat gepasst. Mach am Wochenende nochmal einen und berichte dann.
Zuggewicht auf den Fingern sind tatsächlich 36,5# gemessen auf meinen Auszug.
Zum Geräusch... es ist ja der Hybrid. War halt sehr erschrocken. Werde heute Abend den Nockpunkt mal deutlich höher setzen. Testweise...
Nochmal Danke, ich melde mich
 :bow:

Dann stimmt aber dein oben angegebenes Setup nicht?
Denn mit 36,5# (komma5 wenn ich schon lesen muß...wie hast denn das gemessen? ;D) und 29,5" Auszug sollten 600er 30" lang mit 110gn vorne (Insert und Spitze) perfekt passen.
Es sei denn du hattest westlich leichtere Spitzen drauf, oder doch nur einen 28" Auszug?.... :yes: ;)
Servusla, Gruß Guidl...

https://stringwistler.blogspot.de

Hartl Prim.Defl-Reflex Osage/Bambus 68"40#30",
Jensbows Rayden 64"-38lb.3stripes-rubyred, 65"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doplCarbonFoamLBs, Black Hunter Hybr.60", Mohawk RC+Hyb.,Weick Cobra 62"


Offline Frank_M

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 150
Hi, doch das passt, hab damals die schwächsten 35# genommen. Gemessen wurden die bei Bode Shop in der Eifel. Dort wurden auch die Pfeile getestet. Nur nen 700er Spine gab es halt nicht. Das Setup ist wie oben angegeben. Auszug wurde auch dort gemessen. Einfach alles halt  :)


Offline Frank_M

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 150
Zwischen verschiedenen Wurfarmpaaren war auch tatsächlich ein Unterschied zu messen. Hatte mich auch gewundert, aber gesagt wurde, das es halt Toleranzbereiche gibt. Mein Slick Stick hat bei meinem Auszug 38#
Auch beim Händler gemessen. Den schieße ich mit 600er warrior.


Offline Stringwistler

  • globaler Moderator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 6023
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Stringwistlers Blog
Hi, doch das passt, hab damals die schwächsten 35# genommen. Gemessen wurden die bei Bode Shop in der Eifel. Dort wurden auch die Pfeile getestet. Nur nen 700er Spine gab es halt nicht. Das Setup ist wie oben angegeben. Auszug wurde auch dort gemessen. Einfach alles halt  :)
Na dann bist ja in besten Händen gewesen.
Ist doch einfach toll wenn man einen fähigen Händler an der Seite hat.
Da erspart man sich ne Menge Fehlkäufe, oder? ;)
Servusla, Gruß Guidl...

https://stringwistler.blogspot.de

Hartl Prim.Defl-Reflex Osage/Bambus 68"40#30",
Jensbows Rayden 64"-38lb.3stripes-rubyred, 65"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doplCarbonFoamLBs, Black Hunter Hybr.60", Mohawk RC+Hyb.,Weick Cobra 62"


Offline Frank_M

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 150
Naja, Fehlkäufe passieren schon noch geregelt...  ;D wäre ja sonst auch langweilig.

Ich treffe ja auch mit den Pfeilen. Mit Splitfinger hab ich ja auch keine Probleme. Nur reizt mich 3 under. Die Pfeile fliegen gut!

 Zur Erklärung warum ich euch mit dem Thema belästige, weil ich mir die 2 Stunden Autofahrt in die Eifel sparen wollte und ein Forum lebt ja vom Austausch. Ich werde heute Abend alles nötige bestellen und mich am Wochenende nen Rohschafttest widmen.
« Letzte Änderung: August 17, 2020, 03:43:26 Nachmittag von Frank_M »


Offline Stringwistler

  • globaler Moderator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 6023
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Stringwistlers Blog
Naja, Fehlkäufe passieren schon noch geregelt...  ;D wäre ja sonst auch langweilig.

Ich treffe ja auch mit den Pfeilen. Mit Splitfinger hab ich ja auch keine Probleme. Nur reizt mich 3 under. Die Pfeile fliegen gut!

 Zur Erklärung warum ich euch mit dem Thema belästige, weil ich mir die 2 Stunden Autofahrt in die Eifel sparen wollte und ein Forum lebt ja vom Austausch. Ich werde heute Abend alles nötige bestellen und mich am Wochenende nen Rohschafttest widmen.

na belästigen tust uns ja damit nicht. Wenn es einem nicht gefällt, soll er es halt ned lesen und ned antworten, oder? :youRock:
Viel Glück damit... probier mal den Nockpunkt immer mm weiße nach oben zu schieben und immer mal a paar Pfeile fliegen lassen.
Servusla, Gruß Guidl...

https://stringwistler.blogspot.de

Hartl Prim.Defl-Reflex Osage/Bambus 68"40#30",
Jensbows Rayden 64"-38lb.3stripes-rubyred, 65"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doplCarbonFoamLBs, Black Hunter Hybr.60", Mohawk RC+Hyb.,Weick Cobra 62"


Offline Frank_M

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 150
Mach ich. Hab aber jetzt auch mal vor ne Zugwaage zu holen. Jetzt will ich es wissen  ;D meine 600er warrior teste ich heute Abend auch direkt.
Bei den Pfeilen wurde mir ganz klar gesagt, dass die 800er den Bogen besser verlassen als die 600er. Allerdings verunsichert mich das nun ein wenig. Bin mir zwar nicht sicher ob das beim Nockpunkt so eine große Rolle spielt, aber versuchen werde ich es.
 :thankyou: