Archers Campfire

Nächste Woche zum Händler

Offline Wildsau

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 3
Ich möchte nächste Woche einen neuen TD Recurve kaufen. Der Bogen soll im Parcours geschossen werden. 60-62" und 30-35#
Damit mich das Angebot nicht erschlägt, habe ich eine flüchtige Vorauswahl getroffen.
Nur sind diese 3 Modelle sich so ähnlich in Optik und Haptik, dass ich gern weitere Meinungen hätte.
1.Malachit
2.Moonstone
3.Mohican
Preislich unterscheiden sie sich nicht merklich.
Ich schaue mir auch gern andere Vorschläge an. Da ich jedoch noch nebenbei Compi und Longbow schiesse, sollte es sich um einen schnelleren Einsteiger Parcours-TD-Recurve handeln. Budget hierfür 200-300 Eur
Wo ich auch noch unentschlossen bin, ist "übers Shelf" oder mit Klebepfeilauflage.


Offline Frank_M

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 150
Hi,
Ich würde mich nach einem gebrauchten Bodnik Mohawk umschauen. Den Malachite schießt einer bei uns. Meiner Meinung nach fühlt sich ein Mohawk deutlich besser an.
Den Malachite finde ich persönlich auch nicht schön. Zur Verarbeitung kann ich nicht viel sagen. Alles nur meine Meinung. Hatte nämlich auch mal nen Malachite ins Auge gefasst, mich dann aber aus genannten Gründen dagegen entschieden. Würde beide mal befingern. In der Preisklasse schau dir aber auch mal die Drake Bögen an. Phoenix heißt er glaub ich. Von Big Tradition heißt er Stag. Müsste das gleiche sein. 
Gruß
« Letzte Änderung: August 14, 2020, 09:28:10 Nachmittag von Frank_M »


Offline Wanderfalke

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 28
Ich habe vor 2 Jahren mit dem Mohican begonnen. War für mich ein super Bogen - das gerade Bogenfenster war sehr hilfreich für mich. Wäre in 35# auch gerade abzugeben - also bei Bedarf PN.
Danach hatte (und habe) ich einen Mohawk  Hybrid. Auch ein wunderbares Teil, aber hätte ich mit dem angefangen hätte ich mir wesentlich schwerer getan. Aber auch dieser wäre gerade abzugeben - mit 40# Hybridarmen - weil ich auf das kurze Hunter- Griffstück umgestiegen bin. Beides astreine Bögen - den Mohican (einen 2.) mit 25# schießt inzwischen mein 8 jähriger Sohn 😎


Offline Steve

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 131
  • Sei der Pfeil 😉
Mit etwas Glück bekommst Du einen gebrauchten Mohawk so um die 350 Euro. Durch die kurzen oder langen Wurfarme hast Du dann einen 60“ bzw. 62“ Bogen und könntest das Optimum für Dich rausfinden. 
Just my 2 Cent  8)
Jensbow Reptile 60“ 35#


Offline Stringwistler

  • globaler Moderator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 6031
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Stringwistlers Blog
Den Malachite schießt ein Bekannter von mir und geht mit einer anderen Sehne, auch richtig super.
Verarbeitung ist für den Preis ok, darf man aber nicht zu viel erwarten, ein paar nicht stimmige Kanten an den Übergängen von den WA zum MT hat er schon. Aber der Griff und die Haptik sind echt ok. Wenn du unter 28" Auszug hast, würde ich den 60" nehmen, bei über 29" den 62" Bogen.
« Letzte Änderung: Oktober 16, 2020, 04:05:46 Nachmittag von Stringwistler »
Servusla, Gruß Guidl...

https://stringwistler.blogspot.de

Hartl Prim.Defl-Reflex Osage/Bambus 68"40#30",
Jensbows Rayden 64"-38lb.3stripes-rubyred, 65"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doplCarbonFoamLBs, Black Hunter Hybr.60", Mohawk RC+Hyb.,Weick Cobra 62"


Offline Wanderfalke

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 28
Mit etwas Glück bekommst Du einen gebrauchten Mohawk so um die 350 Euro. Durch die kurzen oder langen Wurfarme hast Du dann einen 60“ bzw. 62“ Bogen und könntest das Optimum für Dich rausfinden.

Also falls das Thema für dich noch aktuell ist könnte es sein dass ich kommende Woche einen Mohawk (25# hybrid RH) übrig habe nämlich den meiner Freundin die wahrscheinlich auf etwas anderes umsteigt. Ist das 17 Zoll Mittelstück sogar leicht "ge-chiefed" (sprich die Kanten runter und angenehmer geschliffen natürlich bei Bearpaw) 😎