Archers Campfire

Lackierung "Black-out"

Offline Shadowhunter

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 101
Bei meinem Hoyt Mittelteil habe ich dummerweise einige tiefe Kratzer fabriziert. Ich konnte das ganz ordentlich mit Spritzspachtel und Schleifen reparieren, bleibt nur noch die Lackierung. Der original "Black-out" Lack hat eine sehr rauhe oberfläche, in etwa eines 400er Schleifpapiers. Mit normalem Mattlack bekommt man diese Struktur nicht mal annähernd hin. Hat jemand einen Tip, wie man das einigermaßen anpassen kann?


Offline elBohu

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 272
  • wyrd bið ful aræd
    • elBohu.de
Sand untermischen? oder ganz schleifen und glatt lackieren.
oder: https://www.google.com/search?q=struktur lack
https://www.ebay.de/itm/APP-Structure-Paint-Spray-1K-Strukturgrundierung-schwarz-400-ml-APP-210411/254561019338
Dann kann man noch Zucker streuen und hinterher auswaschen.

Ab das alles aber genauso wird, wage ich zu bezweifeln...
An ehesten wohl die ebay Variante, wie es aussieht.
« Letzte Änderung: Mai 08, 2020, 11:25:30 Vormittag von elBohu »


Offline Shadowhunter

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 101
Danke erst mal für die Vorschläge :thankyou:. Strukturlack könnte ich probieren, allerdings: "...für Kunststoff-Oberflächen", ob das auch für Metall so optimal ist? Da muss ich wohl doch ein paar kretiver Versuche starten.


Offline Rumpelstilzchen

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 346
Womöglich ist nicht der Lack strukturiert sondern bereits das Aluminium vor dem Lackieren? Zumindest bei matten Eloxaloberflächen wird das ja so gemacht.
Man könnte das MT komplett Sand- bzw. Kugelstrahlen lassen und es anschließend matt lackieren oder es gleich eloxieren lassen...


Offline kungsörn

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 154
Ist das MT Eloxiert, lackiert oder Pulverbeschichtet?
Ist das Original Pulverbeschichtet, bekommst du ggf. ein Problem mit einem Lacküberzug.
Ganz schleifen und dann Pulverbeschichten, mit „Feinstruktur Schwarz“ oder „Grob Matt“ wäre der Königsweg. Sieht schön gleichmäßig aus und ist sehr Kratzfest gegenüber 1K-Lack.
Wenn das MT nicht länger als 38cm ist, könnte ich das sogar bei mir machen. 8)

Problematisch könnte beim Pulvern der Spritzspachtel werden, wenn er nicht leitet und das Pulver nicht haften kann.

Eloxieren wird auch schwierig, ohne Vitamin B. Zumindest in meiner Gegend macht das in letzter Zeit Keiner mehr für private Kleinstmengen und für die Kaffeekasse.
Bei den Pulverprofis oder den Lackierereien könntest du m.E. mehr Glück haben.
Ein erheblicher Faktor wird dabei deine Farbwahl sein. Wenn du da offen bist, hängen die das Teil vielleicht irgendwo für kleines Geld mit rein.

Ansonsten bleibt wohl nur Schleifen, Grundieren und Lacken (Für Alu empfiehlt sich zum Lackieren eine entsprechende Grundierung und der passende 2K-Lack).
Niemals fesselt mich ein Band, riegelt mich ein Riegel
Suchte meinesgleichen, fand nur Sünder ohne Zügel
(In Extremo, "Sünder ohne Zügel")


Offline Grendel

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 411
Rauer Lack fällt mir spontan der Bearpaw Action Lack ein. Gibts als Dose im Onlineshop.
Bear Super Kodiak #40
Penthalon Hunter Extreme


Offline Shadowhunter

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 101
Vielen Dank für die Ratschläge. Nachdem das Mittelteil doch nicht mehr ganz neu ist, habe ich beschlossen, den Aufwand in Grenzen zu halten und ein optisch nicht ganz perfektes Ergebnis zu akzeptieren. Ein erster Versuch, in den Mattlack kurz vor dem Trocknen ein Sandpapier einzudrücken, sieht gar nicht so schlecht aus. Mal sehen, wie es morgen aussieht.


Offline JanL

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1163
  • Hauptsach' Schbass gehabt!
    • Jan Lauer Photography
Zeig doch mal das Ergebnis
Mephisto 58"  50#
Great Plainsman 66"  45#
Mamba 58"  50#
Fred Bear Patriot 64"  50#
Osage PB 63"  52#
PSE X Force Dream Season  68,5#


Offline Chris_Cross

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 106
Harley Davidson Wrinkle Motorlack
Man kann nie genug Hybriden haben!!!


Offline Frank_M

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 149
Hallo,
Ich weiß es ist schon ein wenig her.
Aber ich denke ich hab ne Lösung. Hab von einem Bekannten das Mittelteil mit Metallspachtel "repariert". Anschließend das ganze Teil gesandstrahlt und mit Hitzefesten Lack lackiert. Gerade bei Alu hab ich da sehr gute Haftungseigenschaften bemerkt. Ohne Grundierung einfach drauf. Dann lässt man den Lack an der Luft trocknen. Dabei wird die Lackschicht "dünner". Ist er staubtrocken, einfach bei 250* in den Backofen und eine 1/2 Stunde backen. Die Struktur des Sandstrahlens bleibt. Super Haptik. Will man eine gröbere Struktur einfach gröberes Strahlgut nehmen.
Eine billige Sandstrahlpistole aus dem Baumarkt reicht. Strahlmittel von Ebay. Kompressor sollte ein wenig Leistung haben.

Ganz wichtig: Hitzebeständigen Metallspachtel verwenden!!!

Für mich bisher das schönste und preistechnisch stimmigste Ergebnis. 

Unten ein Bild eines Aluminiumgehäuses das so behandelt wurde. Es wurde mit feinem Strahlmittel und mit Nigrin Hitzebeständigen Lack behandelt.

Grüße Frank
« Letzte Änderung: September 30, 2020, 08:42:29 Nachmittag von Frank_M »