Archers Campfire

Alternative zu Pfeilfangnetz?

Offline soschi

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 7
Hallo,

für ein Projekt in der Jugendhilfe suche ich Ideen, die sich preislich realisieren lassen, da ich sämtliches Material zunächst selbst finanzieren muss....

Ich schieße mit Jugendlichen, die noch nie einen Bogen in der Hand hatten - sie bekommen eine gute Anleitung im 1:1 Kontakt, dennoch werden die Pfeile die Scheibe hin und wieder verfehlen.

Wir schießen mit Holzpfeilen, abgerundete Bulletspitzen und 20 lbs.@18" auf Schaumstoffscheiben, das Areal hinter der Scheibe ist auf ca. 30m waldig und "frei", d.h. es wird nicht betreten und ist Privatgrund. Mir geht es v.a. darum, unnötigen Pfeilverlust zu reduzieren (Baumtreffer) und auch ständiges langes Pfeilesuchen würden meinen zeitlichen Rahmen sprengen.

Ein herkömmliches Pfeilfangnetz kann ich mir in diesem Rahmen (noch) nicht leisten - habt Ihr andere Ideen, wie die Pfeile "eingesammelt" werden, so dass sie möglichst heil und auffindbar bleiben? Das Material sollte preiswert sein und optimalerweise witterungsresistent, damit es auch mal hängen bleiben kann.

Die Fläche, die hinter der Scheibe abgedeckt werden soll schätze ich auf ca. 3m Höhe und 5m Breite.

Danke Euch für Eure Anregungen!




Gardener

  • Gast
Bigpacks, gibt es im Baustoffhandel gebraucht teils umsonst. Haben wir probiert stoppen ordentlich.


Offline Simpel

  • Oh ein Pfeil
  • **
    • Beiträge: 90
Moin,

ich würde für so ein Projekt mal bei Firmen anfragen die technische Textilien verarbeiten.
z.B. Hersteller von Filtern / Sattlern / LKW Planen / Segelmacher / Abdeckplanen / Containernetze
Möglicherweise sponsern dies sowas dann ja auch.
Ich denke, die Rollenware müsste für die recht günstig sein.

« Letzte Änderung: März 12, 2020, 10:18:07 Vormittag von Simpel »


Offline roscho

  • Administrator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 7007
Mein Rat wäre auf Carbonpfeile zu wechseln und diese mit den Whitebow Blunts (und ggf Arrowstoppern) zu kombinieren.

Dann reicht im Prinzip jeder feste Stoff bzw jede Plane und jedes Netz als Pfeilfang hinter deinen Scheiben.

Du kannst das ganze auch doppeln - dann brauchst du auch keine Scheiben sondern schiesst auf hängende Ziele direkt vor den Netz ..

Günstiger und sicherer gehts kaum ;)


Bogenschiessen ist einfach, aber nicht leicht ;)

"Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk,
und der rationale Verstand ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen,
die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat."

* Albert Einstein


Offline Bazi

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 313
Wenn es preiswert bleiben/werden soll, würde ich auch auf Carbon umstellen. Durch die Verwendung von Stoppern kann man locker aufgehängte Fischernetze als Fangnetz verwenden. Selbst ausrangierte Tornetze, frag mal bei Fußballvereinen nach, könnten eingesetzt werden. Größere Vereine wechseln die recht häufig.


Offline elBohu

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 291
  • wyrd bið ful aræd
Meine Erfahrung ist genau umgekehrt, nämlich, dass Holzpfeile vom Netz gestoppt wurden, Carbon aber immer durch ging, was mich etliche Federn "gekostet" hat.
Im Straßenbau wird Fließ verwendet, das kann man mit gutem Zureden auf Baustellen bekommen.
Zur Not doppelt.


Offline Thorsten

  • Oh ein Pfeil
  • **
    • Beiträge: 72
  • Komisch, ich treff nicht immer
Was ich gut finde ist doppelt Rasenteppich (bei nicht so hoher Pfeilgeschwindigkeit  und einer Federsicherung)
Jeder Pfeil findet mal ein hartes Ziel☹️
Martin Jaguar 40#, Antur Drogon 37#


Offline roscho

  • Administrator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 7007
@Elbohu: Netz nur mit folgender Kombo

Zitat
Mein Rat wäre auf Carbonpfeile zu wechseln und diese mit den Whitebow Blunts (und ggf Arrowstoppern) zu kombinieren.

Dann geht jedes Billignetz oder Plane !
Bogenschiessen ist einfach, aber nicht leicht ;)

"Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk,
und der rationale Verstand ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen,
die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat."

* Albert Einstein


Offline Coureur de bois

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 471
  • feministische Burschenschaft Hysteria...
z.g. Bauschutzmatten, oder Jute- oder Sandsäcke gefüllt mit Folienresten (Folienreste gibt es umsonst bei den Großmärkten, neben den Paletten lagernd)

coureur
Friedrich LB,
Ballweg Sperber, Bambus
Robinie Selfbow,
"Reiter"Double-Wave
"ich brauche keine Mitfahrgelegenheit, ich
brauche Munition"
Holz, Alu und Carbon
Hoyt Satori mit Uukha Uureg
Border 17" ILF mit Uureg


Offline soschi

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 7
@Gardener:
Wie verwendest Du die Bigpacks? Gestopft mit Folie oder einfach aufgetrennt und aufgehängt? An die komme ich wohl recht preiswert ran, kann mir aber noch nicht vorstellen, wie das genau funktionieren soll


Gardener

  • Gast
Man kann die Säcke auftrennen so das man eine Fläche nach Bedarf herstellt oder mit Folie im drin und dann an den Seiten verbunden. Gehen auch gut als Backstop für 3D die Folien zum Füllen liegen im Baustoffhandel reichlich herum. Kabelbinder tun als Nähgarn gute Dienste.


Offline basti

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 108
Wir haben bei uns am Parcours teilweise Backstops aus Teichvlies gebaut. Das gibt es in unterschiedlichen Dicken und ist relativ günstig.
Zuletzt zahlte ich aus der Bucht für 2x4 Meter ca. 33€ inkl. Versand (für die 1KG / qm Ausführung).
Die Stoppen auch recht gut und man kann das Vlies auch anmalen, um es etwas natürlicher aussehen zu lassen.

Ich hab jetzt leider kein besseres Bild greifbar, sollte aber als Beispiel reichen


Offline ravenheart

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 371
Alte, geknüpfte Teppiche vom Sperrmüll, (auch alte HOCWERTIGE Teppichböden als Meterware, doppelt gehängt!), bieten einen zuverlässigen Pfeilfang. Wichtig immer: Unterseite muss frei hängen, damit sie sich bewegen kann.

Rabe
« Letzte Änderung: April 09, 2020, 10:48:18 Vormittag von ravenheart »


Offline rso

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
    • Beiträge: 925
  • Heimat. Freiheit. Bogenschießen.
Vielleicht noch eine Anmerkung zu dem Teichvlies bzw. Strassenbauvlies.
Das gibt es in sehr unterschiedlichen Qualitäten und Durchdringungsstufen (GRK 1-5)
Kommt natürlich auch drauf an, mit was man drauf schießt.

Ich hab welches, das ist 5mm stark (GRK-Klasse weiss ich nimmer, denke GRK 3), das wird einfach gehängt bei 45 lbs und Standardpfeil locker durchschlagen.
Doppelt gehängt gehen die Pfeile bis zur Befiederung durch (nicht schön für die Befiederung!)
4-fach stoppt ohne Durchdringung auf der letzten Lage.

Für die Pfeilchen von Birgit mit 25 lbs reicht eine Lage.

Also mit möglichst hoher GRK-Klasse und falls möglich in 1cm dick probieren.
Günstig ists trotzdem und halt auch anmalbar, wie schon von Basti erwähnt.

Und wenn die Optik vollkommen egal ist -> wie erwähnt Teppich oder Teppichboden
cu

Rainer


Offline ED

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 382
Ich werde dieses Jahr ein ausgemustertes Zaunnetz vom Tennisverein probieren.
Ihr kennt bestimmt diese grünen Windfangnetze an den Zäunen.
Bin gespannt, sollte funktionieren.
Beste Grüße

Norbert

"Das beste Essen ist immer noch das Trinken" 
© Heinz Erhardt