Archers Campfire

Verzweiflung beim Rohschafttest

Online BowLaw

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 2625
    • bogenanwalt.rocks
Den Beitrag könnte ich eigentlich auch unter "Beiträge, die nie abgeschickt wurden" parken, aber dann hätte ich das ja nie abgeschickt.

Faschingsdienstag Nachmittag - keine Lust auf Arbeit, Nachwuchs und Frau sind weg, Wetter ist mässig - na dann geht es mal wieder an die Scheibe im Garten.

Ach ja, da war noch was - RST überprüfen ... soll man ja von Zeit zu Zeit machen, und wenn ohnehin Zeit ist - why not.
Mit dem Entfernungsmesserspielzeug durfte ich auch tätig werden, sichere Abschüsse sind bis 1 m gewährleistet, 20 m mit einem gewissem Mut, aber nur um nicht den schützenden Zaun zu verletzen, wenns an der Scheibe vorbei geht.

5; 7,5; 10; 12,5; sogar 15 m - alles soweit in Ordnung ... die Scheibe ist eine Lamellenscheibe, die nicht so gaaanz aussagekräftig ist, aber das geht schon mit ein paar Testschüssen, wenn der Pfeil mal vollkommen blödsinnig steckt.
Abgesehen davon habe ich festgestellt, dass man so ab rund 10 m doch den Pfeilflug selber beobachten kann ... ist aber schwierig.

Naja gut, wie es auch sein, dann ging es auf die 20 m.

Erster Pfeil - Bamm ungefähr in die Mitte
Zweiter Pfeil - Bamm ungefähr in die Mitte
Rohschaft - Ba ... öh nein ... nach rechts unten abgebogen ???

Äh hallo was ist denn jetzt los, das ist ja nicht nur ein bisschen sondern 40 cm oder sowas ...kann ja gar nicht sein - Wiederholung!

Erster ...
Zweiter ...
Rohschaft ..... rechts unten  :bang:

Nochmal ein bisschen von vorne ... 5, 10, 15 m - passt soweit, der Pfeil steckt bei den anderen und hat geringe (wohl) Lamellenbedingte Abweichungen.

Pause ... an einem Tofu gelutscht  :eeew:

Nochmal die 20 m ....

Erster Pfeil ...Bamm
Zweiter Pfeil ...Bamm
Rohschaft (schwitzige Hände) ..... BAMM ... na geht doch  :bow:

Nach drei weiteren Wiederholungen mit dem selben (oder ähnlichem) Erfolg war ich dann zufrieden.

Also immer wieder überprüfen was man da rumschießt ....


Offline aquadrat

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
    • Beiträge: 715
  • Planung ersetzt Zufall durch Irrtum
Das unten rechts habe ich jetzt bei mehreren Schützen schon öfter gesehen. Entweder passt der Nockpunkt nicht oder in dem Durchgang wurde entweder komisch in die Sehne gegriffen, die Druckverteilung auf den Fingern der Zughand war anders als sonst oder der Griff in den Bogen war anders als sonst.

Gruß, A.
Heavy Metal Archery
MTs ILF: Hoyt, Gravity, WildMountain, Spider Bows, WAs: Uukha, MK


Offline Bazi

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 204
Sehe ich ähnlich und würde erst einmal den Nockpunkt überprüfen. Wenn dieser nicht wirklich passt, schaukelt sich der RS "langsam" auf und biegt bei Entfernung X plötzlich ab.
Ähnliches gilt auch für einen mangelhaften Ablass/Sehnengriff.
Daher plädiere ich für dafür, RST nicht schon bei 15 - 20 m zu beenden. Bei mir muss der RS mindestens 30-35m vernünftig fliegen.


Offline Stringwistler

  • globaler Moderator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 5304
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Stringwistlers Blog
Muß ich Dir Recht geben aquadrat,
oft schleichen sich beim Schießen so leichte Grifffehler ein, die man mit befiederten Pfeilen meist gar nicht sieht.
Oft wandert aber auch der Nockpunkt und da vor allem die Messingringe, die ich nur zum einschießen verwenden würde.
Die Kunststoffeinlage des NP setzt sich mit dee Zeit und schon passiert es, er wandert durch die Abrollfunktion der Zughand über die Sehne.
Und da BowLaw seine Schnürchen von mir hat, weiß ich daß die Mittenwicklung so rum gewickelt ist, daß bei einem Rechtshandschützen der Nockpunkt dann nach oben wandert, anstatt in die viel ungüstigere Richtung, nach unten.  ;)
BowLaw hat also vollkommen Recht.
Ab und zu sollte man wirklich mal wieder mit seinem ansonsten gesicherten Setup, einen Rohschafttest zur Bestätigung durchführen...
Denn mit befiederten Pfeilen würde man so einen Missstand wohl erst merken, wenn es weit darüber wäre.
Neulich erst hat mir jemand erzählt, daß er sein Setup mit einem Eimer Wasser von Zeit zu Zeit überprüft.
Er taucht den hinteren Teil des Pfeils mit den gesamten Federn in einen Eimer Wasser, damit sich die Federn vollkommen anlegen.
Dann das Wasser rausstreichen oder rausschütteln damit das Gewicht hinten nicht zu sehr zunimmt und dann auf 10-15-20m mit dem Flightpfeil das gleiche wie mit einem RS durchführen.  ;)
Damit hat man ähnliche Resultate und man erspart sich den einen Schaft als RS übrig zu lassen, wenn das Setup steht.  :klasse:

In diesem Sinne.... alle beisammen?  :Achtung:
Servusla, Gruß Guidl...

https://stringwistler.blogspot.de

Hartl Prim.Defl-Reflex Osage/Bambus 68"40#30",
Jensbows Rayden 64"-38lb.3stripes-rubyred, 64"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doplCarbonFoamLBs, Black Hunter Hybr.60", Mohawk RC+Hyb.,Viking Loki,Meerkat Hybrid TD 64",Weick Cobra62"


Online BowLaw

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 2625
    • bogenanwalt.rocks
Danke für eure Kommentare - letztendlich war das ein Ablaßfehler und das gleich zweimal hintereinander - da zweifelt man schon an sich selber.

@Bazi: Du hast vollkommen recht, der Rohschaft muss normalerweise noch weiter getestet werden, aber dann hätte ich bei uns ins Wohnzimmer gehen müssen und das ist nicht so beliebt  8)


Offline cweg

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 402
  • Bogenschießen in einer bunten Welt
@BowLaw, sowas kenne ich von mir auch. Ich ha mir angewöhnt die Blankschäft wild gemischt mit zu schießen. Konzentriere ich mich nach zwei guten Pfeilen auf den Blanken, der in Erwartungshaltung ja mindestens genau so gut werden muss, geht es halt gerne mal daneben, da dann Fehler produziert werden. Genauso schlau ist es den Blankschafttest bei Minusgraden oder hochsommerlichen Temperaturen zu machen.


Offline Erik

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 216
ich schieß den Rohschaft immer auf die 60m entfernte Scheibe... wenn der drauf is is alles gut 😂


Offline mK

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
    • Beiträge: 903
    • Killdings.de
 ;D ;D ;D
Isidor Cajun 60" 40#
JS Rover 48" 40#
JS Barracuda 54" 35#
Black Hunter Hybrid 60" 40#
TimberCreek Copperhead 17" ILF / Bosen Bows Longbow Limbs 40#