Autor Thema: Die Tips am Bogen...  (Gelesen 1134 mal)

Offline Mescalero

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 2261
  • Gesellschaft zur Innenkillschonung e.V.
    • stickbowshooter
Die Tips am Bogen...
« am: Februar 13, 2020, 07:35:27 Nachmittag »
Die Tips unserer Bögen sind (hoffentlich) recht klein, vielleicht wird ihnen deshalb zu wenig Beachtung geschenkt. :Achtung:

Mir war gar nicht so bewusst, dass mir die Gestaltung der Tips so wichtig sind. Von den physikalischen Anforderungen mal ganz abgesehen, mir geht es hier erstmal nur um die Ästhetik. Und nur um Lang-, Holzbogen und RC.

Für mich spielen die Dimensionen die Hauptrolle, so muss z.B. ein Hornoverlay von der Länge her zum Design passen, sodass ein harmonisches Ganzes entsteht. Es gibt einen Haufen begnadete Bogenbauer aber die Tips mit der ansprechendsten Ästhetik baut Vögele.
Bei Langbögen sind es einige Custom-Bogenbauer und ganz vorn mit dabei ist Howard Hill Archery.
Recurves sind wieder ein anderes Kapitel. Hier ist Win & Win (und SF/WNS) mein Favorit. Niemand sonst baut so schlanke, formvollendete Tips in Diamantform.

Es gibt natürlich auch sehr viele Gegenbeispiele, die aufzuzählen verkneife ich mir aber, niemandem soll ans Bein gepinkelt werden.

Wie wichtig oder unwichtig sind euch die Tips? Was sind eure Favoriten?
Bows? I stopped counting and lost track...

Offline Coureur de bois

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 28
  • i was born with a plastic spoon in my mouth.....
Re: Die Tips am Bogen...
« Antwort #1 am: Februar 13, 2020, 07:46:20 Nachmittag »
Tips wow, sind wie die Felgen an meinen Auto´s (immer sauber halten)
Friedrich fertigt feine Tip´s !
Einem anderen guten Bogenbauer konnte ich nicht vermitteln, warum ich einen Bogen an ihn zurück gegeben habe...wegen der Tips am teilbaren Langbogen, die wie Industrieware gefertigt sind.
Ja dann gibt es noch einen Bambus - Bow, feine Tip´s leider w.g. der Form der Wurfarme nur mit "schlanken Sehnen" zu bestücken.
Also Form oder Funktion ist nicht die Frage, es braucht einen Einklang....

coureur
Bear  KodiakMag(Uralt)Friedrich LB,
Ballweg Sperber,Robinie Selfbow, Tomahawk45",
"Reiter"Double-Wave (Mod. Rutschke/Benzi)
Ich habe mein Lehen, ihr alle, ich habe mein Lehen! Nun fürchte ich nicht, den Hornung an die Zehen zu bekommen, und nehme mir vor, alle geizigen Herren umso weniger anzugehn.

Offline roscho

  • Administrator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 4403
Re: Die Tips am Bogen...
« Antwort #2 am: Februar 13, 2020, 07:52:22 Nachmittag »
Die Tipps sollten schon zum Bogen passen, ein schöner Bogen brauch auch einen passenden Abschluss
Farblich und in der Form ..
Ich mags Ton in Ton ....
« Letzte Änderung: Februar 13, 2020, 07:53:55 Nachmittag von roscho »
Bogenschiessen ist einfach, aber nicht leicht ;)

Offline Mescalero

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 2261
  • Gesellschaft zur Innenkillschonung e.V.
    • stickbowshooter
Re: Die Tips am Bogen...
« Antwort #3 am: Februar 13, 2020, 08:14:30 Nachmittag »
Me gusta, wem gehören die? Ich tippe auf Shrew.
Bows? I stopped counting and lost track...

Offline roscho

  • Administrator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 4403
Re: Die Tips am Bogen...
« Antwort #4 am: Februar 13, 2020, 08:18:03 Nachmittag »
 :angel: Classic Hunter 2

Ich hab da echt für mich einen Traumbogen gefunden ;)
Bogenschiessen ist einfach, aber nicht leicht ;)

Offline wurlitzer

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 38
Re: Die Tips am Bogen...
« Antwort #5 am: Februar 13, 2020, 09:41:05 Nachmittag »
mein Tip

Offline Cayuga

  • Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 1856
Re: Die Tips am Bogen...
« Antwort #6 am: Februar 13, 2020, 10:21:50 Nachmittag »
Ich stehe auch auf schmale Wurfarme mit schlanken Tips. Es muss schon ästhetisch aussehen. Carsten Friedrich macht schmale Tips, ebenso wie Matthias Klein (Der Bow). Anbei ein Foto von den Tips meines Verus Langbogen von Matthias Klein.
Bögen:
Langbogen Verus von DerBow 42# @ 31“
Langbogen Bearpaw Super-Cayuga 44# @ 32“
Pfeile:
Fichte 11/32 mit Nocktaper auf 5/16 (selbstgebaut)

Offline Daniel124

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
  • Beiträge: 244
Re: Die Tips am Bogen...
« Antwort #7 am: Februar 13, 2020, 10:46:46 Nachmittag »
Ohh ja, Tips sind wichtig.
Wenn die nicht formschön sind ist ein Bogen / WA für mich gestorben.

Hier meine Favoriten: Black Kiowa, und, kaum zu toppen, Hartl's Büffel-Tip.

Never give up ...

Offline Cayuga

  • Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 1856
Re: Die Tips am Bogen...
« Antwort #8 am: Februar 13, 2020, 10:57:04 Nachmittag »
In der Tat: Sehr schöne Tips beim Bogen von  Hartl.  :agree:
Bögen:
Langbogen Verus von DerBow 42# @ 31“
Langbogen Bearpaw Super-Cayuga 44# @ 32“
Pfeile:
Fichte 11/32 mit Nocktaper auf 5/16 (selbstgebaut)

Offline nsb

  • Erfahrener
  • ****
  • Beiträge: 343
  • Wieso Sinn? Es reicht, wenn es Spaß macht.
Re: Die Tips am Bogen...
« Antwort #9 am: Februar 13, 2020, 11:29:38 Nachmittag »
Die Horntips bei meinem Osage PB, gebaut im Workshop bei Claus Dueck.
Gutgeh'n!
_________________________
Bear Super Kodiak 60"
DerBow SIRI 62"
LB Lothar Noll Hornet 66"
PB Osage Orange 68"

Offline Bazi

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
  • Beiträge: 179
Re: Die Tips am Bogen...
« Antwort #10 am: Februar 14, 2020, 01:02:20 Vormittag »
Die Frage, ob mir Tips wichtig sind, habe ich mir bislang nicht gestellt. Bei Arbeitstieren wie Polaris, Samick, usw. sind sie mir eigentlich völlig egal, da die Bögen an sich (für mich!) relativ wenig Charme versprühen - müssen sie auch nicht, sie sollen ihren Zweck erfüllen und Spaß machen.
Anders sieht es bei höherwertigen Bögen aus. Ich z.B. mag Bögen mit schmalen WA. Da ist mir bisher nichts negatives aufgefallen. Vielleicht geben sich die Hersteller solcher Bögen von Haus aus mehr Mühe und legen mehr Wert auf Ästhetik. So gefallen mir beispielsweise nahezu alle der hier gezeigten Tips.
Daraus ergibt sich (für mich), dass ich keine Favoriten habe - das Gesamtkopnzept muss stimmen. Wenn das schon nicht meinen Vorstellungen entspricht, können es auch die schönsten Tips nicht heraushauen. 

Offline Mescalero

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 2261
  • Gesellschaft zur Innenkillschonung e.V.
    • stickbowshooter
Re: Die Tips am Bogen...
« Antwort #11 am: Februar 14, 2020, 01:56:01 Vormittag »
Das stimmt zweifellos. Für mich sind formvollendete Tips eher so etwas wie der krönende Abschluss. Ich hatte aber schon (eigentlich sehr schöne) Bögen, die derart lieblos gearbeitete Tips hatten....unmöglich. Irgendwie bleibt man dann immer mit den Augen "hängen" und der Spaß am Bogen wird etwas getrübt.

Das hat übrigens nicht zwangsläufig etwas mit dem Kaufpreis des Bogens zu tun. Positive wie negative Beispiele gibt es sowohl am oberen Ende der Fahnenstange als auch im Einsteigerbereich.
Bows? I stopped counting and lost track...

Offline ravenheart

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
  • Beiträge: 191
Re: Die Tips am Bogen...
« Antwort #12 am: Februar 17, 2020, 03:37:34 Nachmittag »
Manchmal darf es auch etwas mehr sein...
(Aber bevor jemand Schnappatmung kriegt: Die sind SEHR schmal...  8))

Rabe

Offline Cayuga

  • Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 1856
Re: Die Tips am Bogen...
« Antwort #13 am: Februar 17, 2020, 03:44:33 Nachmittag »
... und die Proportionen wirken auf mich harmonisch
Bögen:
Langbogen Verus von DerBow 42# @ 31“
Langbogen Bearpaw Super-Cayuga 44# @ 32“
Pfeile:
Fichte 11/32 mit Nocktaper auf 5/16 (selbstgebaut)

Offline Gekko

  • Oh ein Pfeil
  • **
  • Beiträge: 58
Re: Die Tips am Bogen...
« Antwort #14 am: Februar 17, 2020, 03:59:53 Nachmittag »
Manchmal darf es auch etwas mehr sein...
(Aber bevor jemand Schnappatmung kriegt: Die sind SEHR schmal...  8))

Rabe

Schaut gut aus!  :GoodJob:

Wofür ist die 2. Kerbe?
Spannschnur?

LG
Wolfgang
Man kann nie genug Pfeilchenbeschleuniger haben...