Autor Thema: ILF-Mittelteile - Welche Schraubensicherung?  (Gelesen 464 mal)

Offline Landbub

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
  • Beiträge: 831
Re: ILF-Mittelteile - Welche Schraubensicherung?
« Antwort #15 am: Januar 16, 2020, 09:45:50 Vormittag »
die 25" kommen zur Messe in Wels.

Offline 66er

  • Erfahrener
  • ****
  • Beiträge: 331
  • Stöcklestreuer
Re: ILF-Mittelteile - Welche Schraubensicherung?
« Antwort #16 am: Januar 16, 2020, 10:47:22 Vormittag »
die 25" kommen zur Messe in Wels.

Warum nicht? Ergäbe bei mir dann allerdings einen Bogen von 70", mmh, das ist dann schon sehr heftig ...
Übrigens, zu Deiner Information: Mein MT wiegt 1650g, der komplette Bogen Punkt 2 kg.
Viele Grüße
Andreas

Offline Landbub

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
  • Beiträge: 831
Re: ILF-Mittelteile - Welche Schraubensicherung?
« Antwort #17 am: Januar 16, 2020, 10:52:37 Vormittag »
Es gibt die Möglichkeit Tungsten Stifte in die Enden des Mitteilteils einzubringen. Sieht man von aussen nicht und wird bei der Herstellung gemacht (SpO!). So kommt man auf höheres Gewicht an den Stellen, wo es sinnvoll ist. also an den Enden.

70" ist doch ganz normal? Ich denke, dass der Grossteil der Blankbögen 70" hat. Auch meiner.

Offline aquadrat

  • Robin auf der Hut
  • *****
  • Beiträge: 622
  • Planung ersetzt Zufall durch Irrtum
Re: ILF-Mittelteile - Welche Schraubensicherung?
« Antwort #18 am: Januar 16, 2020, 01:26:36 Nachmittag »
...

So schaut's aus! Was - konkret - hast Du verwendet? Und wie sind Deine Erfahrungen damit?

Genau wie Landbub geschrieben hat, blauen Loctite oder blauen Uhu, Schraubensicherung, härtet nicht komplett aus sondern bildet eine gummiartige Masse. Die Schrauben lassen sich mit normalem Werkzeug öffen aber Vibrationen haben keine Chance etwas loszurütteln. Habe ich beim Endurofahren auch am Mopped verwendet...

Gruß, A.
Heavy Metal Archery
MTs ILF: Hoyt, Gravity, WildMountain, Spider Bows, WAs: Uukha, MK