Archers Campfire

Ich bitte um Eure Tips & Hilfe

Offline nightwing

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 43
Hallo zusammen.

ich habe nach meiner Einweisung im Recurveschießen eine Zeitlang mit mir gerungen, was ich überhaupt für einen Bogen will.
Ein paar Mitglieder bei uns schießen einen Reiterbogen - z.T. mediterran, z.T. mit Daumentechnik.
Ich fand die kleinen und starken Bögen todschick. Bei einem Besuch in einem Bogengeschäft in Fürth durfte ich das erste Mal so ein Schätzchen richtig lang und ausgiebig testen - und hab mich dann dafür entschieden (der Boden hat 30 lbs).

Der Inhaber hat mir einen Nockpunkt gesetzt und auch ein paar Pfeile gemacht, die mir später zugesandt wurden.

Beim ersten Schießen ergaben sich jedoch ein paar Punkte, die mich etwas irritieren, weil das beim Schießen in der Halle anders war.

Zum Einen habe ich den Eindruck, daß er den Nockpunkt viel zu weit oben an der Sehne gesetzt hat. Ich hab beim Testschießen den Bogen weitaus tiefer gegriffen.

Zum Zweiten sind die Pfeile sehr dünn (Lithosphere 15/35 mit Spine 800). In der Halle habe ich viel dickere verwendet (auch 800er und 700er). Die lagen meiner Ansicht viel besser auf und flogen mit dem Bogen besser. Auch rutscht mir der Pfeil von ihm beim annocken mit der Nocke immer wieder von der Sehne. Das war bei denen in der Halle nicht so. Es irritiert mich etwas, weil ich durchaus schon Bogenschießerfahrung habe und mir sowas mit den Recurves früher und mit diesem Bogen in der Halle eben nicht passiert ist.
Irgendwas scheint nicht so zu passen.

Vielleicht habt Ihr nen Denkanstoß für mich. Auch würd ich mir über kurz oder lang eher dickere Pfeile besorgen. Auch wenn er diese empfohlen hat, die er mir gemacht hat. Ich fühl mich bei diesem Bogen mit welchem mit dickerem Durchmesser und höheren Pfeilgewicht besser.

Was ich nicht gefunden habe, was dieses 15/35 zu bedeuten hat?! Wenn ich nach den Lithosphere guck, sehe ich auch nur welche mit 25/45 und so.

Danke Euch schonmal.

Viele Grüße
nightwing


Offline Stringwistler

  • globaler Moderator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 5311
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Stringwistlers Blog
Mein einzig richtiger Tip...

Nimm die Sachen und fahre hin zu dem Laden und sag ihm, du bist nicht zufrieden und willst die anderen Pfeile die du auch beim Test geschossen hast... vielleicht hat er keine anderen gehabt und Dir deshalb die 15/35 Lithospere baut?
Das wäre dann natürlich kein guter Zug von dem Händler.

15/35 besagt wohl nur daß die Pfeile im Zuggewicht zw. 15lb. (volle Länge mit schwererer Spitze) und 35lb. (schon gekürzt mit leichterer Spitze) taugen...
Einstellen muß man es dann mit viel Erfahrung selbst.
Servusla, Gruß Guidl...

https://stringwistler.blogspot.de

Hartl Prim.Defl-Reflex Osage/Bambus 68"40#30",
Jensbows Rayden 64"-38lb.3stripes-rubyred, 64"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doplCarbonFoamLBs, Black Hunter Hybr.60", Mohawk RC+Hyb.,Viking Loki,Meerkat Hybrid TD 64",Weick Cobra62"


Offline Bazi

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 204
Servus,
Glückwunsch zum neuen Bogen. Kleine, starke Bögen sind wirklich schick, aber ob sie für Anfänger empehlenswert sind, steht auf einem anderen Blatt. Was hatte denn der Händler dazu gesagt?
Hat der Händler deinen Auszug gemessen, bzw., wieviel lbs du auf den Fingern hast? Schießt du mediterran? Ist der Bogen ein Reiterbogen oder ein Recurve? Welches Fabrikat?
Wenn der Pfeil von der Sehne rutscht, ist die Mittenwicklung zu dünn, bzw. die Nocke zu weit. Also entweder Nocke tauschen oder die Mittenwicklung aufdicken.
Hast du mal die anderen Mitglieder um Hilde gebeten? So übers Netz ist das schwieriger. So kann die Höhe des Nockpunktbegrenzers aus der Ferne nur sehr schlecht beurteilt werden. Hierfür wäre auf jeden Fall ein RS Test oder zumindest das Auge eines anderen Schützen empfehlenswert.
Ansonsten gebe ich Guido recht, fahre zum Händler und lass ihn seine Arbeit machen .....


Offline nightwing

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 43
@Stringwistler
Danke Dir.
Du hast natürlich sicher recht...

Das Problem ist, daß das Ganze nicht so einfach ist.
Das Geschäft hat recht ungünstige - mit meiner Arbeitszeit inkompatible Zeiten und ist ein Stück weg. Der einzige Tag, an dem man es schaffen kann ist Samstag. Ist aber auch der einzige Tag, an dem ich mom. trainieren (schießen) kann von den Zeiten her. Also hinfahren und eine Woche ausfallen lassen...   :(
Das Geschäft war schon an dem Sa. ziemlich überfüllt (ist ein kleiner Laden). Aber es ist mir von uns. beiden Trainern im Verein ausdr. empfohlen worden - bin also eigentlich mit gutem Gefühl hin - auch, weil ich so lange die Bögen dort in der Halle schießen konnte ohne Druck und alles.
Daß er keine and. Pfeile hat, glaub ich nicht. Der Laden war voll mit Pfeilen - auch in der Stärke.

Den Nockpunkt könnt ich vielleicht auch bei mir im Verein versetzen / prüfen lassen ggf.

Es ist nicht so, daß ich am Samstag "nix getroffen" hätte damit. Ich find nur von der Haptik die Pfeile zu dünn - ich kenn die dünnen nur vom Recurve (z.B. Mohican, Kiowa, Hopi) und die dickeren fand ich sympathischer. Was mich viel mehr irritiert, ist der Nockpunkt und die Tatsache, daß sie eben aus der Sehne rutschen - ich also bei mediterranen Griff quasi den Pfeil an der Sehne mit den Fingern fixieren muß, was ich noch nie mußte (und man meines Erachtens auch nicht tun sollte).


@Bazi
Danke Dir.
Was den Bogen anbelangt, so möcht ich den wirklich. Ich hab die ganze Zeit mit nem Reiterbogen liebäugelt. Ich hatte nur befürchtet, ihn vorher nicht testen zu können und wollte nicht im Bogenshop online einen "auf Verdacht" kaufen.
Ich hab dort wechselnd den Mohican (Pentathlon) und den Reiterbogen geschossen und wollte den Kleinen gar nicht mehr weglegen.
Bisher schieße ich mediterran - übe aber immer ein Weilchen mit der Daumentechnik (hat mir der Ladeninhaber mal gezeigt und wir haben zwei im Verein hier, die auch so schießen) mit Daumenring.
Wie gesagt, ich kam in der Halle super mit dem Bogen klar!

Der Bogen ist ein Sipaphi (siehe and. Thread - erst später entdeckt).

Das mit dem Laden ist nicht so einfach. Die haben Samstag nur 10-13 Uhr offen und ich war um 10 dort und es waren schon sechs andere da. War ein Kampf, immer mal jemand zu greifen.


testjan

  • Gast
Wenn ich mich recht entsinne, war die Mittenwicklung bei meinem Sipahi superdünn. Also neu machen, alles andere führt zu nichts.

So lange nicht klar ist, wie (Daumen oder mediterran) der Bogen letzten Endes geschossen wird, kann man eigentlich keine Pfeilempfehlung geben. Und auch keine bezüglich der Nockpunkthöhe.

Vielleicht gibt es ja im Verein Leute mit Ahnung? Der Laden kann doch nicht das einzige Kompetenzzentrum sein, in einer Metropole wie Fördd.


Offline nightwing

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 43
@Mescalero

Du hast nat. Recht
Ich wär nä. Samstag unseren Trainern das auch mal zeigen.


Offline nightwing

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 43
Guten Morgen, zusammen,

ich hab hier mal ein paar Fotos gemacht, damit es aussagekräftiger ist. Was mich auch ein wenig irritiert, ist, daß die Pfeile, die ich am Sa. geschossen habe, bereits ein paar Spuren (s. Bilder) auf dem Griffbereich hinterlassen haben. Zu kurz sind sie nicht. Mein Auszug liegt bei 28". Die Pfeillänge liegt bei 32" (Spitze bis Nockende).

Habt Ihr Euren Sipaphi umwickelt?

Viele Grüße
« Letzte Änderung: Januar 14, 2020, 06:52:03 Vormittag von nightwing »


Offline roscho

  • Administrator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 4697
Das schaut nicht schön aus ... ich würde da einen Schutz anbringen.

Im einfachsten Fall ein Stück Leder aufkleben, schöner ist dann Perlrochen, glatter Teflonklebeband ..

Nur als Hinweis: da stimmt was mit der Schusstechnik oder dem Spine des Pfeils nicht ;)

Bogenschiessen ist einfach, aber nicht leicht ;)
This is what it’s all about:  shooting arrows and having fun !


Offline nightwing

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 43
Danke Dir.
Kann man nicht irgendwo fertiges Leder mit Kleber für sowas kaufen oder so?
Klebeband sieht sicher nicht so toll aus...
Wg. Schußtechnik / Spine - ich schieß wie in der Halle auch und da hatte ich keine Probleme. Was meinst Du damit genau?
Wg. Spine - es sind Lithosphere 800 15/35 Straightness .004.


Offline roscho

  • Administrator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 4697
Klebefertiges Leder ? Keine Ahnung

Normales Leder und Pattex Classic und/oder doppelseitiges Klebeband tuts auch aus meiner Sicht

und was ich mit der Technik meine: Wenn der Spine zum Bogen und zur Technik passt gleitet der Pfeil am Bogen vorbei und gibt keine Spuren - bei dir tut er das - also passt da was nicht

Hier mal ein Video dazu: https://www.youtube.com/watch?v=96KGWC0PB6s (auch wenn es nicht das Paradoxon ist) ... ;)
Bogenschiessen ist einfach, aber nicht leicht ;)
This is what it’s all about:  shooting arrows and having fun !


Offline nightwing

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 43
Danke Dir.
Sorry für meine doofen Fragen  ;)
Ich bin nicht so der Handwerker. Leder säh sicher besser aus. Muß mal gucken, wo ich übergangsweise ein Teflonband krieg.
Das mit dem Video guck ich mir an.
Vielleicht mach ich wirklich was falsch. In der Halle paßte alles. Muß ich prüfen. Ich werd am Samstag mal uns. Trainer bitten, einen Blick drauf zu werfen. Auch wg. Technik.


Offline roscho

  • Administrator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 4697
Nur im Nebensatz ... die türkischen Bögen sind nicht zu schiessen im mediterranen Stil gedacht/gemacht ...

Das sind vom Typ her reine Daumenbögen .. lass da mal einen Däumling drüber schauen, der kann die speziell bei diesem Bogen(typ) sicher besser weiterhelfen als ein klassischer Trainer

In welchem Verein schiesst du ?

Und: zum Kleber auf Leder schmieren (oder doppelseitiges Klebeband anzubringen) muss man kein "Handwerker" sein ... ;)
Bogenschiessen ist einfach, aber nicht leicht ;)
This is what it’s all about:  shooting arrows and having fun !


Offline nightwing

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 43
Ich bin in Baiersdorf (Oberfranken).

Mit dem Daumen lern ich auch noch. Will ich auch. Aber ich kenn auch Leut, die solche Relexbögen mediterran schießen.
Ich üb auch damit, aber das braucht seine Zeit. Zumal ich mom. nur Samstags zum Training kann, weil es sonst nach der Arbeit schon finster ist.

Mit dem Hardwerker-sein hast Du nat. 100% Recht. Ich wollt nur den schönen Bogen nicht versauen...  ;D



« Letzte Änderung: Januar 14, 2020, 12:54:49 Nachmittag von nightwing »


Offline nightwing

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 43
Hallo...

Nachdem ich nochmal den Shop angeschrieben hatte, bin ich gestern nochmal hin.
Er hat mir ein Stück Leder an den Bogen gemacht und den Nockpunkt angepaßt.
Die Pfeile hat er zurück und mir andere, dickere gemacht, mit denen ich ein besseres Gefühl habe. (auf Basis Bearpaw Traditional Black)

Mal am WE gucken. Fühlt sich aber besser an.


Wo ich noch unschlüssig bin, ist die Frage nach einer Tasche...
Im Futeral lagern / transportieren find ich nicht so prickelnd.
Ich hab mir mal die BEARPAW Recurve Deluxe Forest Green schicken lassen, aber die ist zu gewaltig und sieht übertrieben aus - auch vom Platzbedarf nicht so toll.
Gut ist allerdings, daß ich in die Aufsatztasche den Köcher mit 6 Pfeilen und den ges. Kleinkram kriege.
Was kleineres wär mir allerdings schon lieber...

« Letzte Änderung: Januar 17, 2020, 07:40:36 Vormittag von nightwing »


Offline Stringwistler

  • globaler Moderator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 5311
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Stringwistlers Blog
Na siehste mal, da ist der Laden wo du die Sachen gekauft hast, doch die beste Adresse gewesen.
Was hast denn jetzt für einen Spine bekommen? Wie lange sind die Pfeile und welches Spitzengewicht hast du? Oder e8nfach ein Foto vom Aufdruck und Spitze machen.
Deine Nocks werden aber wohl die Penthalon Speed Nocks sein und immer noch nicht auf der Sehne halten.
Wenn du handwerklich nicht so begabt bist, besorg Dir Malerkreppband (Baumarkt) und mach Dir von Zeit zu Zeit etwas unter die Nocke, nur so viel daß sie leicht klemmt und der Pfeil mit leichtem Fingerschlag auf die Sehne abfällt.  ;)
Servusla, Gruß Guidl...

https://stringwistler.blogspot.de

Hartl Prim.Defl-Reflex Osage/Bambus 68"40#30",
Jensbows Rayden 64"-38lb.3stripes-rubyred, 64"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doplCarbonFoamLBs, Black Hunter Hybr.60", Mohawk RC+Hyb.,Viking Loki,Meerkat Hybrid TD 64",Weick Cobra62"