Archers Campfire

Lakota Quiver von Robin Hood Archery

Offline lakeshooter

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 339
Meiner ist nach wie vor im Einsatz und muss sagen er sieht auch nach meinen Parcoursgängen noch wie neu aus. Eine klare Kaufempfehlung meinerseits. Zumindest vermisse ich meinen Holsterköcher nach wie vor nicht.
Border Covert Hunter Hex9H 62", 37# / Bodnik Snow Leopard 62", 40# / Falkenholz Peregrin02-DR 60", 39# / DerBow Tiras 60", 38#

In der Mache: Timberghost TD G3SS


Offline Steve

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 134
  • Sei der Pfeil 😉
Meiner ist nach wie vor im Einsatz und muss sagen er sieht auch nach meinen Parcoursgängen noch wie neu aus. Eine klare Kaufempfehlung meinerseits. Zumindest vermisse ich meinen Holsterköcher nach wie vor nicht.

Genau das wäre meine Aufgabenstellung, Ablösen eines Holsterköchers.
Danke für Deine Anmerkung.  :yes:
Jensbow Reptile 60“ 35#


Offline Steve

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 134
  • Sei der Pfeil 😉
Da ich mich für den Köcher in diesem „Faden“ interessiere, würde ich gerne einmal die Langzeiterfahrungen der Besitzer abfragen. Was gibt es zu berichten? Positives, negatives oder einfach allgemein würde mich interessieren, bevor ich hier Geld ausgeben. Ich bedanke mich schon mal im Vorfeld.  8) :yes:

Ich habe meinen verkauft und verwende einen Bogenköcher von Uller, ich brauch einfach das extra Gewicht.

Ich kann aber nur das beste in Hinsicht auf Verarbeitung/Qualität sagen, universell einsetzbar. Von mir nach wie vor eine klare Empfehlung.

Danke für die Info.  :yes:
Jensbow Reptile 60“ 35#