Autor Thema: Robin Hood  (Gelesen 1055 mal)

Offline Absinth

  • Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 1739
  • Mal watt Neues...
Re: Robin Hood
« Antwort #30 am: November 06, 2019, 10:01:33 Vormittag »
Eben...


Ok verstehe...,- und muss leider sagen das es ganz fettes Können ist was da gemacht wurde. Einfach nicht denken das man da "Robin Hood" sieht oder sehen möchte. Bilder sehen...Bilder erleben...einfach nur so...
Farben,
Schnitt,
Optik,
Ausstattung,
Beleuchtung,


Aber, wie viele Zuschauer setzen sich denn schon ins Kino, um einen Film aus solcherlei Gründen zu genießen.? Andererseits ist es halt/womöglich wie mit Kunst allgemein...  ;) 

nihil sine deo
und immer bei der Arbeit

Forsche nicht, was morgen sein wird. - Horaz

Offline Steff

  • Oh ein Pfeil
  • **
  • Beiträge: 54
Re: Robin Hood
« Antwort #31 am: November 06, 2019, 10:10:04 Vormittag »
😂

OK  :ontopic:

„Robin, ich sehe ein blaues Licht.“
You know what scares me the most? When it happens, when it comes over me and I totally lose control... I like it.

Offline Landbub

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
  • Beiträge: 709
Re: Robin Hood
« Antwort #32 am: November 06, 2019, 10:18:40 Vormittag »
Wenn hier jetzt HERO und THE HOUSE OF THE FLYING DAGGERS in einem Atemzug mit dem neuen Robin Hood genannt werden,

also man kann die schon vergleichen... auch mit Tiger&Dragon, um beim Genre der beiden erstgenannten zu bleiben.
Nur wird man nichts, aber auch gar nix gemeinsames finden.

An dem Film ist nichts wirklich sehenswertes zu finden, selbst wenn er nicht Robin Hood heissen würde sondern "Angelsächsischer Adeliger kommt vom Golfkrieg zurück und wird Gewerkschaftler der Mienenarbeiter und führt diese zum Widerstand gegen Kirche und Staat".

Offline Dr.J

  • Erfahrener
  • ****
  • Beiträge: 276
  • Schweigen ist oft das bessere Reden....
    • Middle Ages Archery
Re: Robin Hood
« Antwort #33 am: November 06, 2019, 10:32:58 Vormittag »
Mal ehrlich. Rambo guggt doch auch keiner, nur weil er ab und an nen Bogen schiesst..... 
Hier sind doch die Handlung und die gepflegten Dialoge das Wichtigste. :Achtung:
« Letzte Änderung: November 06, 2019, 11:17:20 Vormittag von Dr.J »
Grüße aus dem Frankenland

Jürgen

Mein Blog: http://www.middle-ages-archery.de

Offline Mescalero

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 2119
  • Gesellschaft zur Innenkillschonung e.V.
    • stickbowshooter
Re: Robin Hood
« Antwort #34 am: November 06, 2019, 11:01:47 Vormittag »
 :agree:

Gesellschaftskritik, unerwartete Wendungen in der Handlung usw. auch. :beer:
Bows? I stopped counting and lost track...

Offline Waldgeist

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 2253
  • Nordlicht
Re: Robin Hood
« Antwort #35 am: November 06, 2019, 11:24:56 Vormittag »
 :agree:
„Jeder Mensch kann irren, aber Dummköpfe verharren im Irrtum!“
Cicero

Offline JanL

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
  • Beiträge: 798
  • Hauptsach' Schbass gehabt!
    • Jan Lauer Photography
Re: Robin Hood
« Antwort #36 am: November 06, 2019, 12:03:11 Nachmittag »
Um beim Thema "Filmkunst" zu bleiben -und darum ging es dem rook- hätte ich noch ein passendes Beispiel.....

Romeo & Julia mit Leonardo DiCaprio und Claire Danes aus dem Jahre 1996.
Unter anderem erhielt der Film eine Oscar-Nominierung in der Kategorie Bestes Szenenbild.

https://www.youtube.com/watch?v=QU7e507LhSI

Ganz grosses Tennis


Es hilft "to think out of the Box"  ;)
Mephisto 58"  50#
Greatplainsman 66"  45#
Mamba 58"  50#
Fred Bear Patriot 64"  50#
Osage PB 63"  52#
PSE X Force Dream Season  68,5#

Offline Rook

  • Oh ein Pfeil
  • **
  • Beiträge: 51
  • Bin schon länger hier
Re: Robin Hood
« Antwort #37 am: November 06, 2019, 12:21:15 Nachmittag »
Ein unglaublich guter Film.....

Offline toddym

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 8
Re: Robin Hood
« Antwort #38 am: November 10, 2019, 03:34:38 Vormittag »
So, hab mir den aufgrund dieser Diskussion auch angesehen.
Kann Ari nur Recht geben.
Der Film ist ein einziger Anachronismus aber unterhaltsam.
Authenzität sucht man hier vergebens. Der authentischste Robin Hood-Film ist whrschl. der mit Patrick Bergin, der zeitgleich mit Kostners Version im Kino lief und u.a. wg der farblosen Kostüme gnadenlos unterging.

Offline Landbub

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
  • Beiträge: 709
Re: Robin Hood
« Antwort #39 am: November 10, 2019, 11:12:40 Vormittag »
Der authentischste könnte auch der von Mel Brooks sein.
Mir hat bisher die Version von Ridley Scott mit Russell Crowe am besten gefallen, obwohl sie bei Kritikern weitgehend durchfiel.

Offline Sehnenzupfer

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
  • Beiträge: 160
Re: Robin Hood
« Antwort #40 am: November 10, 2019, 11:17:05 Nachmittag »
Also mir gefiel der Film eigentlich ganz gut.
Das er nicht autentisch ist wusste man ja schon wenn man die Vorschau gesehen hat.
Der Abschuss des ersten Pfeiles ist als würde mit ihm die ganze Last des vergangenen Tages davon fliegen.

Gruß
Oliver

Offline Stringwistler

  • globaler Moderator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 4625
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Stringwistlers Blog
Re: Robin Hood
« Antwort #41 am: November 10, 2019, 11:31:30 Nachmittag »
Der authentischste könnte auch der von Mel Brooks sein.
Mir hat bisher die Version von Ridley Scott mit Russell Crowe am besten gefallen, obwohl sie bei Kritikern weitgehend durchfiel.
Da sind wir beide der gleichen Meinung.. :klasse:
Servusla, Gruß Guidl...

https://stringwistler.blogspot.de

Jensbows Rayden 62"-38lb.3stripes-rubyred, 64"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doppleCarbonFoamcoreLB-limbs, Chin.Reisschleudä Hybrid 60",Bögen wie Bearpaw Mohawk RC+Hyb.,Viking Loki,Meerkat Hybrid TD,Antur Matoc,Weick Cobra,Malota RC