Archers Campfire

Habt ihr Tipps zu meiner Schusstechnik?

Offline Ben1287

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 38
Hallo, ich hab ja vor kurzem mit dem Bogenschießen begonnen. Habt ihr Tipps zu meiner Technik? Ist die so in Ordnung oder mach ich was falsch, bzw. wo kann ich was verbessern? Ich weiß das es besser wäre in einem Verein zu schießen. Das ist mir aus beruflichen Gründen aber nur schwer möglich, da ich Vollzeit im Schichtdienst arbeite und deshalb keine geregelten Arbeitszeiten habe. Da ist dann aus diesem Grund das Training zu festen Zeiten, wie es im Verein ist, nur schwer umsetzbar und ich muss dann trainieren wenn ich auch Zeit dafür habe. Hoffe ich habt ein paar Tipps für mich. :)

Siehe dazu das Video im Link.

https://youtu.be/cvBKwWPRQ8k


Offline tombows

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
    • Beiträge: 891
  • Nicht zielen nur treffen
    • www.tombows.de
Das mit dem Video ist ja schön und gut, ist aber schwer zu analysieren.
Ich glaub zu erkennen, dass du wenig Rückenspannung hast und du deine rechte Hand
bein lösen nach aussen bewegst und noch ein Tip, schiess nicht so viele Pfeile hintereinander, denn
so ab Pfeil 7 oder 8 wird die Technik zunehmend schlechter.

Es ist trotzdem viel besser, wenn du jemanden hast, der mal und wenn es auch nur nebenbei ist, auf deine Technik schaut.

Gruß Tom 


Offline cweg

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 375
  • Bogenschießen in einer bunten Welt
Bis vor 1,5 Jahren habe ich auch Schichtdienst in Vollzeit gearbeitet. Es ist besser alle zwei Wochen 2x zum Training zu gehen, als gar nicht. Ich

Du hast den typischen Anfängerstil und solltest dir möglichst schnell die richtige Schusstechnik von einem erfahrenen Schützen zeigen lasse. Dann wirst du lange viel Freude am Bogenschießen haben.

Mach es, geh zum Probeschießen und melde dich an. Schichtdienst ist derart ungesund, dass Bogensport und Frischluft Balsam für dich sind.


Offline Ben1287

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 38
Das mit dem Video ist ja schön und gut, ist aber schwer zu analysieren.
Ich glaub zu erkennen, dass du wenig Rückenspannung hast und du deine rechte Hand
bein lösen nach aussen bewegst und noch ein Tip, schiess nicht so viele Pfeile hintereinander, denn
so ab Pfeil 7 oder 8 wird die Technik zunehmend schlechter.

Es ist trotzdem viel besser, wenn du jemanden hast, der mal und wenn es auch nur nebenbei ist, auf deine Technik schaut.

Gruß Tom

Ok danke. Und was kann ich anders machen um mehr Rückenspannung in den Ablauf zu bekommen?


Offline Ben1287

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 38
Bis vor 1,5 Jahren habe ich auch Schichtdienst in Vollzeit gearbeitet. Es ist besser alle zwei Wochen 2x zum Training zu gehen, als gar nicht. Ich

Du hast den typischen Anfängerstil und solltest dir möglichst schnell die richtige Schusstechnik von einem erfahrenen Schützen zeigen lasse. Dann wirst du lange viel Freude am Bogenschießen haben.

Mach es, geh zum Probeschießen und melde dich an. Schichtdienst ist derart ungesund, dass Bogensport und Frischluft Balsam für dich sind.

Das haut nicht hin. In wei Wochen zwei mal zum Training. Mit Glück schaff ich das. Wenn ich Pech habe, schaffe ich dann nichtmal in 4Wochen einmal zu gehen. Ich muss das ohne Verein machen!

Was ich deiner Meinung falsch??


Offline Marcus

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 174
Dir fehlt es definitiv an Rückenspannung und am sauberen Ablass. Ich bin da bei cweg. Wenn du da einen erfahrenen Schützen/Trainer drauf schauen lässt, wirst du dir den größten Gefallen tun. Und wenn du nur alle 8 Wochen Zeit hast, ist das halt so. Am Ende ist das der einfachere und bessere Weg. Allein wirst du es schwer haben. Aber es gibt ja inzwischen genug Literatur zu dem Thema, da kannst du dich ja belesen. Der Meister Vorderegger hat da passende Bücher im Programm.


Offline roscho

  • Administrator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 4508
Puuhh, wo fang ich an ? Schaut aus wie Bogenschiessen, ist aber ....
Stand: seh ich nicht, gibts nichts zu kritisieren
Bogenarm: Ellenbogen nicht eingedreht, Schulter nach vorne und zu hoch
Zugarm: geknicktes Handgelenk, Anker seh nicht genau, scheint aber zu weit weg zu sein, keinerlei Rückenspannung, Lösen geht zu Seite und manchmal nach vorn ..
Schuss insgesamt schnell und unruhig

Viel zu viele Pfeile am Stück - 3 sind vollkommen ausreichend

Wenn du keine Zeit für ein Vereinstraining hast oder es keinen traditionellen Verein in deiner Nähe gibt, dann besuch einen Grundkurs um die Basics gezeigt zu bekommen.

Im Forum gibt es auch eine Bogenpaten und Trainerliste, evtl kann dir da auch einer beim Einstieg helfen ...

Ohne ein stabiles Fundament wirst du sonst keine Fortschritte machen ...
Das mag jetzt alles hart klingen, aber ich hab da so meine Erfahrungen .. also nix für ungut !

Eins grade noch gesehen:  der Daumen ist nach oben weg gestreckt, so kriegst du niemals (anatomisch) ein stabile Anker zusammen weil deine Finger nicht sauber das Gesicht berühren können
« Letzte Änderung: November 03, 2019, 05:16:16 Nachmittag von roscho »
Bogenschiessen ist einfach, aber nicht leicht ;)


Offline ßimon thumb

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 308
    • Thumbarchery.de - Die Kunst der Daumentechnik
Lieber Ben, so wie ich den Schießen sehe ist da durchaus Potential. Du gehst mit einer angemessenen Ruhe bei gleichzeitiger Konzentration an die Sache heran. Das ist gut. (Technikkorrekturen hat roscho grade geschrieben, dann editier ich die mal wieder raus...)
Jede Trainerstunde, ob jetzt durch jemanden mit Schein und Ahnung oder ohne Schein aber mit Ahnung ist da tatsächlich Gold wert. Auch das eine Mal alle 4 Wochen ist zwar zu wenig, aber notwendig. Der Grund dafür ist:
Eigentlich ist Bogenschießen total simpel: Blattfeder mit Schnur dran, an der Schnur wird gezogen, dann lässt man sie los, huiii ... tokk... Treffer (was auch immer getroffen wird).
Nur wie alle Körperglieder und Gelenke für dich angeordnet und bewegt werden müssen ist ehrlich gesagt komplex und die Selbstkontrolle funktioniert nur eingeschränkt. Wenn das wirklich ganz alleine funktionieren muss, dann wäre das wirklich schade weil dich dieser Weg erfahrungsgemäß* lang, karg und mühsam ist. Auch die Suche nach einem zweiten Verein/Trainer als Ergänzung ist in deinem momentanen Stadium durchaus nicht schlecht, da es noch um Basics geht. Außerdem ist das bei dir - ganz typisch für Einsteiger ohne Anleitung - mehr im Argen, als man in einen Beitrag tippen mag. Nicht, weil ich dir nicht helfen wollte, sondern weil das im direkten Kontakt um ein hundertfaches schneller und effektiver geht.

*been there, done that, stupid idea, easy to fix.
Nutella ist Palmölifantendung in Gläsern.


Offline Waldgeist

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 2557
  • Nordlicht
Hallo Ben,
herzlichen Dank für das Video. Meine Kollegen haben sich ja schon zu den Bildern geäussert. Es macht m.E. auf wenig Sinn, noch weiter ins Detail zu gehen. Ja, Bogenschießen sieht einfach aus - ist aber eben nicht. Du selber bestimmst, wie intensiv Du Dich mit dem Sportgerät befassen möchtest. Auf folgendes Problem möchte ich dennoch hinweisen: Wenn so sein sollte, dass es Dir nicht möglich ist, jemand zu finden der Dir die Grundlagen eines technisch guten Schusses vermitteln/erklären kann und Dich in der Anfangszeit beraten kann, ist es wahrscheinlich - zumindest jedoch nicht auszuschließen - dass sich bei Dir eine Reihe von "Unsauberkeiten" manifestieren. Dies kann u.a. dazu führen, dass am Ende gesundheitliche Probleme mit deinem Bewegungs-apparat Dich schlimmsten Falls dauerhaft vom Bogensport wegführen.
Gönn Dir den Erfolg und schone Dich - Du hast am Ende den Nutzen und die Freude, die uns alle verbindet.
so long
„Jeder Mensch kann irren, aber Dummköpfe verharren im Irrtum!“
Cicero


Offline Tomas

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 233
Wenn du keine Zeit für Vereinstrainig hast , dann buch doch, wie schon gesagt, einen Grundkurs im traditionellen Bogenschiessen. Das wird dir auf jeden Fall weiterhelfen, und mit etwas Glück gewöhnst du dir erst gar keine Fehler an, die du dann später wieder mühsam „wegtrainieren“ musst.
Grüße Tomas


Offline Ben1287

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 38
Puuhh, wo fang ich an ? Schaut aus wie Bogenschiessen, ist aber ....
Stand: seh ich nicht, gibts nichts zu kritisieren
Bogenarm: Ellenbogen nicht eingedreht, Schulter nach vorne und zu hoch
Zugarm: geknicktes Handgelenk, Anker seh nicht genau, scheint aber zu weit weg zu sein, keinerlei Rückenspannung, Lösen geht zu Seite und manchmal nach vorn ..
Schuss insgesamt schnell und unruhig

Viel zu viele Pfeile am Stück - 3 sind vollkommen ausreichend

Wenn du keine Zeit für ein Vereinstraining hast oder es keinen traditionellen Verein in deiner Nähe gibt, dann besuch einen Grundkurs um die Basics gezeigt zu bekommen.

Im Forum gibt es auch eine Bogenpaten und Trainerliste, evtl kann dir da auch einer beim Einstieg helfen ...

Ohne ein stabiles Fundament wirst du sonst keine Fortschritte machen ...
Das mag jetzt alles hart klingen, aber ich hab da so meine Erfahrungen .. also nix für ungut !

Eins grade noch gesehen:  der Daumen ist nach oben weg gestreckt, so kriegst du niemals (anatomisch) ein stabile Anker zusammen weil deine Finger nicht sauber das Gesicht berühren können


Wo finde ich die Bogenpaten im Forum? Das wär vielleicht etwas, dass ich mich einfach mal mit einem erfahrenen Bogenschützen treffe und mit ihm oder ihr die ein oder andere Trainigseinheit absolviere .

Verein scheidet für mich jedenfalls aus. Ist wie gesagt zu umständlich für mich mit dem Schichtdienst. Davon abgesehen war uch nich nie ein Freund von dem Vereinsleben. Konnte der Sache mit Vereinen noch nie etwas abgewinnen. Ich bin da einfach zu sehr ein Eigenbrötler.

Ich danke euch aber erstmal für die hilfreichen Antworten. Da waren schon einige gute Tipps dabei. :)


Offline Mescalero

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 2305
  • Gesellschaft zur Innenkillschonung e.V.
    • stickbowshooter
Als Schichtdienstler kann ich dich sehr gut verstehen. Es wurde schon erwähnt, deshalb schreibe ich es auch 😆 : such dir vielleicht einen der Paten hier aus dem Forum oder sag mal wo du ungefähr herkommst. Es wäre doch gelacht, wenn sich niemand finden würde, der dir ein paar Tipps beim gemeinsamen Pfeileverstecken geben kann.

Videoanalysen sind prinzipiell super. Um über Details zu reden, aber nicht um den grundlegenden komplexen Bewegungsablauf zu lernen.
Bows? I stopped counting and lost track...


Offline Ben1287

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 38
Ich komme aus Hof an der Saale in Oberfranken. Wusstet ihr da jemanden der mir als Bogenpate weiter helfen könnte?
Macht meiner Meinung nach auch schon Sinn. Hab da selber Bedenken, dass sich Fehler bei mir einschleichen, die ich später nur schwer wieder raus bekomme...


Offline Stringwistler

  • globaler Moderator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 5108
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Stringwistlers Blog
Bogenpaten findest du hier....
aus welcher Ecke kommst du denn?
https://www.archers-campfire.rocks/index.php?board=28.0

Das meiste wurde schon gesagt. Mir viel auf daß du den Arm immer durchgestreckt hälts.... wenn du mal mehr Zuggewicht schießen willst, bekommst früher oder später Schwierigkeiten mit der Schulter des Zugarms. Besser wäre eine leichte Druck- Zugmethode... sprich mit der Bogenhand erst mit geknicktem Ellbogen beginnen und gleichzeitig mit der Zughand in den Anker ziehen, den Bogen nach vorne drücken bis der Arm gerade ist. Das entlastet das Schultergelenk. Und viel langsamer ziehen und länger im Anker halten solltest du dir angewöhnen... :yes: ;)
Servusla, Gruß Guidl...

https://stringwistler.blogspot.de

Jensbows Rayden 62"-38lb.3stripes-rubyred, 64"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doppleCarbonFoamcoreLB-limbs, Chin.Reisschleudä Hybrid 60",Bögen wie Bearpaw Mohawk RC+Hyb.,Viking Loki,Meerkat Hybrid TD,Antur Matoc,Weick Cobra,Malota RC


Offline Ben1287

  • Neuling
  • *
    • Beiträge: 38
Super Leute, hab grad gesehen, dass Roscho für Bayreuth den Bogenpaten anbietet. Das ist nur 50km von Hof entfernt.
Hab schon eine PN geschrieben. Hoff das klappt und wir können da mal was ausmachen. Wäre auf jeden Fall richtig super. :)