Autor Thema: Langbogen vs. Hybridbogen vs. Recurvebogen  (Gelesen 2104 mal)

Offline Bananajoe

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
  • Beiträge: 115
  • JoHansen Bogenbau
Re: Langbogen vs. Hybridbogen vs. Recurvebogen
« Antwort #30 am: Dezember 30, 2019, 08:45:09 Nachmittag »


Ganz ehrlich, ich halte diese Aussage für Blödsinn.

 7,9 gpp sind alles andere als extrem leicht


Welche qualifizierte Aussage.
Das ist kein Blödsinn, sondern das Gegenteil.

wo schreibe ich extrem leicht?

Sorgfältiges lesen, nachdenken, durchatmen und dann erst posten hilft.


Naja, bei 7,9gpp ist es auch klar, dass die Pfeile den Bogen zügig verlassen, alles andere wäre verwunderlich.

Bei knapp unter 8gpp ist fast jeder Bogen wie der geteste schnell, nix anders steht da!

Sicher kann man mit 25# ordentlich schießen, ob Parcours oder sonstiges.










Offline Landbub

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
  • Beiträge: 824
Re: Langbogen vs. Hybridbogen vs. Recurvebogen
« Antwort #31 am: Dezember 31, 2019, 11:06:20 Vormittag »
Es ist wie so oft eine Frage der Perspektive. Abeer 8 gpp ist jetzt wirklich nicht sehr leicht.

Online rso

  • Robin auf der Hut
  • *****
  • Beiträge: 571
  • Heimat. Freiheit. Bogenschießen.
Re: Langbogen vs. Hybridbogen vs. Recurvebogen
« Antwort #32 am: Dezember 31, 2019, 03:58:59 Nachmittag »
..

Welche qualifizierte Aussage.
..

na dann sind wir uns ja einig.  :Achtung:

Gutes Neues Jahr.   ;)
cu

Rainer