Autor Thema: Regelauslegung Instinktivbogen nach WA - Laminate  (Gelesen 253 mal)

Offline Prime

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 47
Regelauslegung Instinktivbogen nach WA - Laminate
« am: Oktober 29, 2019, 09:09:16 Vormittag »
Hallo,

momentan beschäftige ich mich mich mit Laminaten in meinem geplanten Mittelteil.

Wenn man sich die aktuelle Sportordnung des WA anschaut:

Zitat
Das Mittelstück kann dünne synthetische Laminate bis zu einer Dicke von 6 mm zur Verwendung als Wurfarm-/Wurfarmtaschenschutz
zur baulichen Verwendung im Mittelstück enthalten, jedoch darf nicht mehr als ein Viertel des Mittelstücks aus Metall oder synthetischem Material bestehen.

Wie interpretiert ihr das? Darf sich zum Beispiel eine Lage Carbon mit bis zu 6mm Stärke durch das gesamte Mittelstück ziehen ( wie im Black Douglas drei mal vorhanden) oder beschränkt sich
die Verwendung von CFK und Metall auf die Wurfarmtaschen? Denn so interpretiere ich die Regel.

Allerdings könnte man wieder argumentieren, alles was einen Bogen versteift, nimmt Vibrationen aus dem System und dient damit dem Schutz der Wurfarme...

MfG Andre

Offline Absinth

  • Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 1778
  • Mal watt Neues...
Re: Regelauslegung Instinktivbogen nach WA - Laminate
« Antwort #1 am: Oktober 29, 2019, 09:36:00 Vormittag »
Da kann man nix interpretieren...  ;)

1. Das Mittelstück darf mehrere synthetische Laminate enthalten - welche jedoch, jeweils, eine Dicke von maximal 6 mm nicht überschreiten dürfen.

2. Das Mittelstück darf nicht mehr als ein Viertel aus Metall oder synthetischem Material bestehen.


Hallo,

momentan beschäftige ich mich mich mit Laminaten in meinem geplanten Mittelteil.

Wenn man sich die aktuelle Sportordnung des WA anschaut:

Zitat
Das Mittelstück kann dünne synthetische Laminate bis zu einer Dicke von 6 mm zur Verwendung als Wurfarm-/Wurfarmtaschenschutz
zur baulichen Verwendung im Mittelstück enthalten, jedoch darf nicht mehr als ein Viertel des Mittelstücks aus Metall oder synthetischem Material bestehen.

Wie interpretiert ihr das? Darf sich zum Beispiel eine Lage Carbon mit bis zu 6mm Stärke durch das gesamte Mittelstück ziehen ( wie im Black Douglas drei mal vorhanden) oder beschränkt sich
die Verwendung von CFK und Metall auf die Wurfarmtaschen? Denn so interpretiere ich die Regel.
...


Ja - vorausgesetzt, dass das synthetische Material nicht mehr als ein Viertel im Mittelstück überschreitet.


« Letzte Änderung: Oktober 29, 2019, 09:58:46 Vormittag von Absinth »
nihil sine deo
und immer bei der Arbeit

Forsche nicht, was morgen sein wird. - Horaz

Offline Kuckingen

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
  • Beiträge: 210
Re: Regelauslegung Instinktivbogen nach WA - Laminate
« Antwort #2 am: Oktober 29, 2019, 11:58:07 Vormittag »
Als Schiedsrichter aus der praktischen Sicht heraus:
Vergiss dass mit 1/4 Metall, das kann man nicht kontrollieren und es wird auch nicht kontrolliert, da man den Bogen nicht hineinsehen kann.
Wenn es von außen aussieht wie ein IB und es nicht offensichtlich ist, dass das mehr als 6 mm sind oder es aussieht wie Holz, ist es auch Holz.

Es ist nur eine SICHTPROBE.