Archers Campfire

Offizieller Ansprechpartner der Verbände für den Naturschutz

Offline Waldgeist

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 4162
  • Nordlicht
Ich eröffne mal den Faden mit der Bitte um Erfahrungsbericht(e).
Nachdem ich hier ein verlassenes Industriegelände für das Bogenschießen entdeckt habe (und es auch gelegentlich mit `nem Kollegen nutze) habe ich nuch durch Zufall heraus gwfunden, dass der Nabu das Areal - zumindest Teilflächen - erworben hat um dort ein Refugium für Eidechsen zu erhalten.
Es gibt keine Beschilderung mit entsprechenden Hinweisen oder gar einem Betretungsverbot.
Allerdings ist das Gelände im öffentlichen Kataster neuerdings als Landschaftsschutzgebiet ausgewiesen.
Wie würdet ihr euch verhalten?
„Jeder Mensch kann irren, aber Dummköpfe verharren im Irrtum!“
Cicero


Offline roscho

  • Administrator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 6549
Ich würde beim Nabu nachfragen .. einfach und direkt ...
Bogenschiessen ist einfach, aber nicht leicht ;)

"Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk,
und der rationale Verstand ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen,
die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat."

* Albert Einstein


Offline stöckchenschubser

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1149
  • Widerstand ist zwecklos.