Autor Thema: Endlos oder gespleisst? Was warum wofür?  (Gelesen 1394 mal)

Offline Absinth

  • Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 1686
  • Forsche nicht, was morgen sein wird. - Horaz
Re: Endlos oder gespleisst? Was warum wofür?
« Antwort #30 am: Oktober 08, 2019, 11:15:32 Nachmittag »
Womöglich hat dies aber auch mit der handwerklichen Fertigkeit selbst, dem Bau einer solchen Sehne, zu tun.!?

nihil sine deo
und immer bei der Arbeit

Offline africanarcher

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
  • Beiträge: 800
  • ha Jechida
Re: Endlos oder gespleisst? Was warum wofür?
« Antwort #31 am: Oktober 09, 2019, 12:13:50 Vormittag »
 :youRock: :youRock: :youRock:

africanarcher
De oppresso liber!
Jeder will ein harter Kerl sein, aber keiner will den Preis dafür zahlen!
et in bello occidendum canem appellare 'emittam furorem!
Die Fähigkeit zum Krieg wird in Krieg gewonnen!
oculus exercitus
Langsam ist präzise und präzise ist schnell!
les légionnaires à mo

Offline aquadrat

  • Robin auf der Hut
  • *****
  • Beiträge: 554
  • Planung ersetzt Zufall durch Irrtum
Re: Endlos oder gespleisst? Was warum wofür?
« Antwort #32 am: Oktober 09, 2019, 08:35:14 Vormittag »
Messen am besten in eingedrehtem Zustand, ein paar Millimeter her oder hin spielen ja am Ende keine Rolle. Du brauchst mir kein Garn schicken, ich habe wirklich genug! Farbe(n) kannst du aussuchen, ich mache mal ein Foto. Die Wicklung sollte schon dieselbe sein, von der Länge und auch vom Garn her oder? 62XS habe ich keins, vielleicht wäre es zum Vergleichen am geschicktesten, wenn du die selbst machst.

Wegen der Vergleichbarkeit: selbst wenn es Gewichtsunterschiede bei den Farben gibt, das sollte vernachlässigbar sein. In der Praxis würde man darauf auch keine Rücksicht nehmen und die Farben nehmen, die es eben gibt oder die einem gefallen.
Die Strangzahl und das Material müssen natürlich identisch sein, das ist klar.

Super, danke! Sehne messe ich die Tage (weiß nicht ob ich heute Abend noch dazu komme), abgespannt aber eingedreht so dass die Standhöhe passt? Öhrchen auch lang machen (ich hoffe du weißt was ich meine, wie beschreibt man dass am besten... maximale Länge halt)? Farbe ist egal so lange es nicht braun ist. Bei mir gibt es schwarz, braun, rot, blau, neon-grün, neon-lila, neon-pink und neon-orange, alles gutes altes Brownell FastFlight Plus.
Mittenwicklung selber machen finde ich gut, dann ist die wirklich gleich und passt zu meinen Nocken. Ich mache die auf dem Bogen in aufgespanntem Zustand bei korrekter Standhöhe, Sehnengalgen habe ich nicht. Im Moment bevorzuge ich 14 Stränge, 16 sind auch gut.
Und gewogen werden beide Sehnen selbstverständlich dann auch.
Wenn es noch weitere Wünsche gibt was wir im Zuge dieses Experiments messen oder ausprobieren sollen lasst es mich wissen, ich schaue dann ob sich das realisieren lässt.

Gruß, Andi
Sie: Wild Mountain Latitude 19'', Uukha VX1000 XCurve short, 29# @ 26,5'' // CE Predator II 1000, 8,7gpp
Er: Hoyt Satori 19'', Uukha Irbis Medium, NAP Centerrest Flipper, Uller Custom BK, Chubby Hunter, 38# @ 28,5'' // Victory VAP 600

Offline ravenheart

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
  • Beiträge: 163
Re: Endlos oder gespleisst? Was warum wofür?
« Antwort #33 am: Oktober 09, 2019, 09:33:46 Vormittag »
Auch deine haben um die Öhrchen doch die volle Strangzahl.... eine Endlose nur die Hälfte...trotz Schutzwicklung ist die Endlos leichter.

okeyyy....

Also mein Statik-Prof. sagte immer:
"Was passiert, wenn eine Fliege sich auf einen Amboss setzt?
Einzig physikalisch richtige Antwort: Der Amboss verbiegt sich!"

Angeblich hat er sogar mal ausgerechnet, wie VIEL der sich verbiegt!

Gut, so gesehen gebe ich Dir Recht!
Lässt man die Öhrchen selber ungewickelt, könnten die 5 Sehnenstränge mehr tatsächlich etwas mehr wiegen als die zusammenhaltende Endenwicklung.

Aber wer mir weismachen will, das Mehrgewicht würde sich SPÜRBAR auf den Schuss auswirken, dem kann ich nur sagen:

JA, der Amboss verbiegt sich!!  8)

Rabe
 

Offline ravenheart

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
  • Beiträge: 163
Re: Endlos oder gespleisst? Was warum wofür?
« Antwort #34 am: Oktober 09, 2019, 09:35:15 Vormittag »
Womöglich hat dies aber auch mit der handwerklichen Fertigkeit selbst, dem Bau einer solchen Sehne, zu tun.!?

So ist es. Baufehler darf man nicht zur Bewertung heranziehen.

Rabe

Offline ravenheart

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
  • Beiträge: 163
Re: Endlos oder gespleisst? Was warum wofür?
« Antwort #35 am: Oktober 09, 2019, 09:43:43 Vormittag »
War das ironisch gemein? Wenn niocht:
Ok, Öhrchenwicklung ist vielleicht etwas verwirrend.
Ich meine die Wicklung an den "Enden" der Sehne.
Und die halten die Endlossehne zusammen (weil richtig "endlos" ist sie ja auch nicht, sondern ein laaaanger Faden  ;) )

An den Enden einer Endlossehne gibt es (bis zu) 2 Wicklungen:
1. umschließt das Öhrchen und schützt es vor Abrieb
2. fasst die beiden Sehnenbündel zusammen und BILDET so am Ende ein Öhrchen.

Die Schutzwicklung (1.) kann man weg lassen.
Die zusammenfassende (2.) nicht.

Da gibt es zwei Möglichkeiten:
1. das Öhrchen wird komplett um wickelt ( Also Öhrchen + 10-15cm der Sehne). Alles mit einem Faden. Dafür brauchst du aber einen richtigen Sehnengalgen.
2. Es werden nur die beiden Hauptstränge umwickelt und das eigentliche Öhrchen bleibt frei. (soll angeblich schneller sein, das weniger Masse. Wäre auch noch
eine Interessante Messung.

Nein, (Dein) 1. besteht aus 2 getrennten Wicklungen! Zuerst wird der Öhrchen-Bereich umwickelt, dann wird das Öhrchen durch Zusammenfassen gebildet, wobei ein Teil der Schutzwicklung noch mal mit überwickelt wird. Vgl. meine Anleitung, Link im 8. Beitrag Seite 1....

Gibt es keine Schutzwicklung, und man möchte doch eine haben, geht das so:

Man entfernt die zusammenfassende Wicklung, spannt die Sehne mithilfe von z.B. 3 Schraubzwingen auf, bringt die Schutzwicklung an, und macht dann eine neue zusammenfassende Wicklung. Das ist gar kein Problem.
Also nicht ironisch...  :)

Rabe
« Letzte Änderung: Oktober 09, 2019, 09:49:40 Vormittag von ravenheart »

Offline aurelium

  • Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 1139
Re: Endlos oder gespleisst? Was warum wofür?
« Antwort #36 am: Oktober 09, 2019, 10:36:18 Vormittag »
Zitat
Nein, (Dein) 1. besteht aus 2 getrennten Wicklungen!
Nicht unbedingt. Ich habe schon Öhrchen UND Zusammenfassung mit einem einzigen Faden umwickelt. Das sieht klasse aus - ganz ohne Unebenheiten an den Übergängen. Allerdings geht das wirklich nur mit einem Sehnengalgen, weil man den während des Wickelns einklappen muss, um dann sofort auch die Zusammenfassung zu umwickeln.

Ich würde das am liebsten immer so machen. Leider fixiert man dabei die beiden Strangbündel bereits miteinander BEVOR man die Sehne auf der Streckbank dehnen bzw. ausrichten kann. Sollten dann beide Bündel nicht genau gleich lang sein, ist das problematisch (ungleiche Lastverteilung). Es lässt sich aber machen.
Jagd- u. Blankbogen ILF, div. Mittelteile 17", 19", 21", 25" LH/RH gemischt, Kinetic Avantage, Uukha Irbis, Uukha Vx+ (35-48#)

Offline Stringwistler

  • globaler Moderator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 4431
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Stringwistlers Blog
Re: Endlos oder gespleisst? Was warum wofür?
« Antwort #37 am: Oktober 09, 2019, 02:58:13 Nachmittag »

Lässt man die Öhrchen selber ungewickelt, könnten die 5 Sehnenstränge mehr tatsächlich etwas mehr wiegen als die zusammenhaltende Endenwicklung.

Aber wer mir weismachen will, das Mehrgewicht würde sich SPÜRBAR auf den Schuss auswirken, dem kann ich nur sagen:

JA, der Amboss verbiegt sich!!  8)

Rabe
 

Da bin ich ganz deiner Meinung.... :klasse:
Manche "besonderen Bogenschützen" merken eben jeden Muggenschiess...zumindest bilden sie es sich ein..... :Achtung:
Servusla, Gruß Guidl...

https://stringwistler.blogspot.de

Jensbows Rayden 62"-38lb.3stripes-rubyred, 64"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doppleCarbonFoamcoreLB-limbs, Chin.Reisschleudä Hybrid 60",Bögen wie Bearpaw Mohawk RC+Hyb.,Viking Loki,Meerkat Hybrid TD,Antur Matoc,Weick Cobra,Malota RC

Offline rautaxe

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 11
Re: Endlos oder gespleisst? Was warum wofür?
« Antwort #38 am: Oktober 09, 2019, 07:49:49 Nachmittag »

Nein, (Dein) 1. besteht aus 2 getrennten Wicklungen! Zuerst wird der Öhrchen-Bereich umwickelt, dann wird das Öhrchen durch Zusammenfassen gebildet, wobei ein Teil der Schutzwicklung noch mal mit überwickelt wird. Vgl. meine Anleitung, Link im 8. Beitrag Seite 1....



Nein, meine 1. besteht aus einer Wicklung :D (Wie aurelium schon richtig angemerkt hat.)
Ist zumindest im Fita-Bereich die übliche Methode.

Und mit 3 Schraubzwingen die neu machen... kann man, muss man aber nicht.
Die Chance dass das Sauber wird, ist bei mir zu gering. Zu, man beim Bau der Endlossehne drauf achtet,
dass die Fäden schön paralell verlaufen.

Und wie schon gesagt, wenn bei mir die Öhrchenwicklung nicht mehr gut ausschaut,
ist es eh Zeit für eine neue Sehne.


Zum Thema Amboss:
Die Diskussion kenn ich auch mit dem Mehrgewicht kenn ich auch zu genüge.
Besonder lustig wird es, wenn der Diskutierende einen dieser unglaublich schweren Messingnockpunkte
hat, statt einen gewickelten :D.
Zumal das der Punkt ist, an dem sich die "Masse" am meisten auswirkt.

Und ich versuche auch schon seit Jahren den Unterschied zwischen einer
gutmütigen Sehne mit vielen Strängen gegenüber einer aggressiven mit
weniger Strängen zu spüren.  8)
« Letzte Änderung: Oktober 09, 2019, 07:51:23 Nachmittag von rautaxe »

Offline tj

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 8
Re: Endlos oder gespleisst? Was warum wofür?
« Antwort #39 am: Oktober 09, 2019, 08:41:48 Nachmittag »
Ich muss sagen, daß die Speedunterschiede zwischen den Sehnenarten in meinen Tests so minimal zu Gunsten der Endlosen ausgefallen sind, daß ich nur noch flämische schieße. Egal ob Holzbogen oder moderner Blankbogen. Schöner, ruhiger, einfacher zu machen.
... wird schon ....

Offline Landbub

  • Robin auf der Hut
  • *****
  • Beiträge: 658
Re: Endlos oder gespleisst? Was warum wofür?
« Antwort #40 am: Oktober 09, 2019, 10:27:32 Nachmittag »
Leider fixiert man dabei die beiden Strangbündel bereits miteinander BEVOR man die Sehne auf der Streckbank dehnen bzw. ausrichten kann. Sollten dann beide Bündel nicht genau gleich lang sein, ist das problematisch (ungleiche Lastverteilung). Es lässt sich aber machen.

Streckbank? Du reckst Sehnen aus modernem Material noch vor? Tut sich da wirkklich was? Habs mal probiert, aber eine Sehne aus BCY-X hat sich da kein mm bewegt.

Offline Stringwistler

  • globaler Moderator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 4431
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Stringwistlers Blog
Re: Endlos oder gespleisst? Was warum wofür?
« Antwort #41 am: Oktober 09, 2019, 10:48:53 Nachmittag »
Ich steck meine auch immer mit dem 2- 2 ½ fachem Zuggewicht vor, denn sonst musst die ja immer auf dem Bogen 3-4x nachstellen bis sie bleibt.  :yes:
Servusla, Gruß Guidl...

https://stringwistler.blogspot.de

Jensbows Rayden 62"-38lb.3stripes-rubyred, 64"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doppleCarbonFoamcoreLB-limbs, Chin.Reisschleudä Hybrid 60",Bögen wie Bearpaw Mohawk RC+Hyb.,Viking Loki,Meerkat Hybrid TD,Antur Matoc,Weick Cobra,Malota RC

Offline Mescalero

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 2032
  • Gesellschaft zur Innenkillschonung e.V.
    • stickbowshooter
Re: Endlos oder gespleisst? Was warum wofür?
« Antwort #42 am: Oktober 10, 2019, 08:12:24 Vormittag »
Das habe ich auch immer, außerdem lässt sich die MiWi auf der Streckbank schöner wickeln als auf dem wackligen Bogen. Aus purer Faulheit habe ich das bei der letzten Sehne gelassen, sie gleich auf den Bogen gespannt, Standhöhe zurechtgedreht und die Mittenwicklung angebracht. Nach ein paar Testschüssen im Garten musste ich sechs oder sieben Umdrehungen zugeben und seitdem passt sie. Das war aber auch eine Endlos - ich wette, gespleißte strecken sich etwas mehr.
Bows? I stopped counting and lost track...

Offline aurelium

  • Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 1139
Re: Endlos oder gespleisst? Was warum wofür?
« Antwort #43 am: Oktober 10, 2019, 11:06:09 Vormittag »
Zitat
Streckbank? Du reckst Sehnen aus modernem Material noch vor?
Ja. Es geht aber nicht um das Vordehnen dabei, sondern darum dass die Stränge sich zurecht ziehen, bevor alles mit den Endwicklungen fixiert wird. Nichts is blöder, als bei einer fertigen Sehne verschieden stramme Stränge zu haben, die ungleichmäßig belastet werden.
Jagd- u. Blankbogen ILF, div. Mittelteile 17", 19", 21", 25" LH/RH gemischt, Kinetic Avantage, Uukha Irbis, Uukha Vx+ (35-48#)

Offline Stringwistler

  • globaler Moderator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 4431
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Stringwistlers Blog
Re: Endlos oder gespleisst? Was warum wofür?
« Antwort #44 am: Oktober 10, 2019, 11:27:22 Vormittag »
Zitat
Streckbank? Du reckst Sehnen aus modernem Material noch vor?
Ja. Es geht aber nicht um das Vordehnen dabei, sondern darum dass die Stränge sich zurecht ziehen, bevor alles mit den Endwicklungen fixiert wird. Nichts is blöder, als bei einer fertigen Sehne verschieden stramme Stränge zu haben, die ungleichmäßig belastet werden.

Das ist ja auch der Grund mit, wieso ich so stark vorstrecke und dabei kräftig wachse,  weil sich dann die Miwi sauber wickeln lässt.
Servusla, Gruß Guidl...

https://stringwistler.blogspot.de

Jensbows Rayden 62"-38lb.3stripes-rubyred, 64"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doppleCarbonFoamcoreLB-limbs, Chin.Reisschleudä Hybrid 60",Bögen wie Bearpaw Mohawk RC+Hyb.,Viking Loki,Meerkat Hybrid TD,Antur Matoc,Weick Cobra,Malota RC