Autor Thema: Heatbox  (Gelesen 586 mal)

Offline andy

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 18
Heatbox
« am: September 25, 2019, 05:00:43 Nachmittag »
Hallo Bogenbauer,

bin gerade dabei mir eine Heatbox zu bauen. Ne Kiste aus Schaltafeln und innen mit Fermacell ausgekleidet.
Irgendwie habe ich aber etwas Respekt (Angst) wenn hier auf engstem Raum die Glühbirnen heizen.
Zwar habe ich einen Regler von inkbird, der auch aufs Handy meldet, aber so ganz sorglos lässt mich die Sache nicht.

Wie ist Eure Erfahrung ?

lg Andy
P.S. Ob das hierfür die richtige Rubrik ist  ::)

Online Grombard

  • Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 1298
  • Ja, ich hatte mal Haare!!!
    • Bogenbau Joachin Seeliger
Re: Heatbox
« Antwort #1 am: September 25, 2019, 05:18:46 Nachmittag »
Ich habe 4x 70W auf 150x30x40cm
Gesteuert über eine programmierbare Steckdose mit Temperaturfühler.
Temperatur 75°

Bis jetzt steht das Haus noch.
irgendwas is ja immer

Offline covertmicha

  • Oh ein Pfeil
  • **
  • Beiträge: 76
Re: Heatbox
« Antwort #2 am: September 25, 2019, 05:19:33 Nachmittag »
Hallo Andy,

wir haben dreischichtplatten genommen, Kiste auf Rollen.

Heizung: Glühbirnen
Schnellheizung: Industrie Föhn

Kontrolle:
a) Sensorsystem das bei der eingestellten Temp. selbst. die Strom zufuhr AN oder AUS: 40-90 grad Cel.
b) Elektronische Temperaturmesser (Mobil)

Arbeitsziele HeizKiste:
- Osage Stave Trocknen
- Bogenbau Epoxy Verkleben

Schönen Gruß
Micha

Ghillie Dhu, Super Reiver, Harrier, Covert Hunter 1 + 2,
Marduk 1 + 2, Osprey, Predator Hunter, Predator Custom, Konrad Vögele Osage, Nergal 1+2, Robertson Stykbow,
Black widows usw.

Offline H.B.

  • Erfahrener
  • ****
  • Beiträge: 316
Re: Heatbox
« Antwort #3 am: September 25, 2019, 05:47:15 Nachmittag »
Hi,
ich hab 6x 100 W + HLP bis Temperatur stabil bleibt. Geregelt wird das Ganze mit einem Rex C 100 (zumindest meine ich, dass das Teil so heißt)
Material ist Spanplatte ( habe ich vom Nachbarn umsonst bekommen) , die Isolierung erfolgt mit Malerdecken, von denen ich rel. viele einfach darüber lege.
Wer wird denn gleich in die Luft gehen?

Offline H.B.

  • Erfahrener
  • ****
  • Beiträge: 316
Re: Heatbox
« Antwort #4 am: September 25, 2019, 05:56:17 Nachmittag »
Unbeobachtet lasse ich das Teil aber nie und ein Feuerlöscher steht immer griffbereit.
Noch ein paar Impressionen:
« Letzte Änderung: September 25, 2019, 06:21:33 Nachmittag von H.B. »
Wer wird denn gleich in die Luft gehen?

Offline andy

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 18
Re: Heatbox
« Antwort #5 am: September 26, 2019, 09:42:10 Vormittag »
Danke für die Rückmeldungen  :thankyou:

75-Grad habe ich gehört - und wie lange ?

in der SmoothOn Beschreibung steht etwas von einem dreistufigen temperIntervall 2h bei 50  / 2h bei ?? . . . (irgendwo stehts genau)
macht das jemand so ?

lg andy

Online Grombard

  • Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 1298
  • Ja, ich hatte mal Haare!!!
    • Bogenbau Joachin Seeliger
Re: Heatbox
« Antwort #6 am: September 26, 2019, 09:53:38 Vormittag »
Ne.
Da braucht man ja ne programmierbare Heizung für.
Ich tempere 6h bei 75°. Und lasse das Teil dann langsam auskühlen.
Theoretisch reichen auch 4, ist mir aber zu knapp.
Man kann auch mit noch mehr Temperatur rangehen.
Da riskiert man aber, dass das Holz versprödet, weil's dann zu trocken werden kann.
irgendwas is ja immer

Offline H.B.

  • Erfahrener
  • ****
  • Beiträge: 316
Re: Heatbox
« Antwort #7 am: September 26, 2019, 10:50:37 Vormittag »
Da gibt es wahrscheinlich mindestens so viele Herangehensweisen, wie es Bogenbauer gibt.  ::)
Ich hatte mal was gelesen von 73° C und drei Stunden und so mache ich das bisher - lasse aber nach dem Abschalten den Rohling in der Box über Nacht langsam auskühlen. Zukünftig werde ich dann mal Temperatur und Zeit neu überdenken.  :thankyou:
Wer wird denn gleich in die Luft gehen?

Offline andy

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 18
Re: Heatbox
« Antwort #8 am: September 26, 2019, 01:19:06 Nachmittag »
aus der Produktbeschreibung von Kaupo.de

Bogenbau und Holzlaminate
EA-40® ist seit vielen Jahren unter Bogenbauern weltweit ein
bekanntes und häufig verwendetes Klebemedium, das sich
aufgrund seiner Flexibilität und Langlebigkeit für diesen
Zweck bestens eignet.
Anwendungsempfehlung:
1. Schleifen Sie die zu verklebenden Holzoberflächen mit
120er Schleifpapier leicht an.
2. Staub- und Schleifpartikel mit Druckluft entfernen und die
Oberflächen im Anschluss mit Azeton sauber wischen.
Warten Sie ca. 10 Min. bis das Lösemittel restlos verdunstet.
3. Mischen Sie EA-40® wie oben beschrieben an und tragen
Sie es mit einem Pinsel auf die behandelten Oberflächen auf.
4. Die Laminatteile mit Schraubzwingen oder Spannklemmen
mit gleichmäßig verteiltem Druck fixieren.
5. Platzieren Sie das fixierte Laminat in einen Temperofen
und tempern Sie nach folgendem Schema:
- 2 Stunden bei 50° C, gefolgt von:
- 2 Stunden bei 65° C, gefolgt von:
- 2 Stunden bei 85° C.
Vor der Handhabung abkühlen lassen!

Offline Hartl

  • Oh ein Pfeil
  • **
  • Beiträge: 65
Re: Heatbox
« Antwort #9 am: September 27, 2019, 10:34:13 Vormittag »
Eine relativ sichere Methode eine Klebung zu Heizen, ist die Verwendung von Heizkabeln aus dem Terrarienbereich (hab lange Reptilien gehalten und Terrarien gebaut). Die lassen sich leicht verlegen, heizen über eine große Fläche sehr gleichmäßig und werden nicht so heiß, dass es die Bude abfackelt.

Da ich mir für die zwei/drei mal im Jahr, die ich einen einen bambuslaminierten Bogen kleben will, keine riesen Heizkiste rumstehen haben will, mach ich es wie auf den Fotos dagestellt. Das Ganze wird natürlich über einen Thermostat gesteuert.

Gruß, Hartl

Offline caballero

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 26
Re: Heatbox
« Antwort #10 am: September 27, 2019, 11:12:31 Vormittag »
Meine Heatbox habe ich mit 50er Trockenbauständern gebaut, innen mit GKB verkleidet außen das ich sie auch als Werkbank nutzen kann mit OSB und 50cm Dämmung. Heizen mit Heißluftpistole und Temperaturregelung mittels Temperaturgesteuerter Steckdose.

Offline Hartl

  • Oh ein Pfeil
  • **
  • Beiträge: 65
Re: Heatbox
« Antwort #11 am: September 27, 2019, 06:13:45 Nachmittag »
Kleiner Nachtrag:
Hier jetzt meine „echte Heatbox“ ;)
Wenn ich zwei Billets verklebe, oder einen Griff auffüttern muss, was ich relativ häufig mach, leistet mir der Heizdraht auch beste Dienste.
Einfacher geht’s fast nicht.

Offline covertmicha

  • Oh ein Pfeil
  • **
  • Beiträge: 76
Re: Heatbox
« Antwort #12 am: September 27, 2019, 07:29:22 Nachmittag »
Hoi Hartl,

wow - feine Sache...

Tolle Idee

Micha
Ghillie Dhu, Super Reiver, Harrier, Covert Hunter 1 + 2,
Marduk 1 + 2, Osprey, Predator Hunter, Predator Custom, Konrad Vögele Osage, Nergal 1+2, Robertson Stykbow,
Black widows usw.

Offline andy

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 18
Re: Heatbox
« Antwort #13 am: September 30, 2019, 05:14:53 Nachmittag »
hier nun ein paar Bilder vom ersten temper-Versuch mit meiner Falt-Box

Offline andy

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 18
Re: Heatbox
« Antwort #14 am: September 30, 2019, 05:23:06 Nachmittag »
...und noch das Temp-Diagramm