Autor Thema: Standhöhe Ragim Brown Bear  (Gelesen 1836 mal)

Offline roscho

  • Administrator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 4403
Re: Standhöhe Ragim Brown Bear
« Antwort #30 am: Oktober 08, 2019, 10:29:35 Nachmittag »
Bei 3under sollte der Abstand sogar nur 0-3 mm betragen, ich fürchte mit 3unter wird das nix, und ob du den leise kriegst, ich hoffe aber bezweifle es ...
Bogenschiessen ist einfach, aber nicht leicht ;)

Offline Daniel124

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
  • Beiträge: 244
Re: Standhöhe Ragim Brown Bear
« Antwort #31 am: Oktober 08, 2019, 10:36:30 Nachmittag »
Wenn die 20 mm stimmen dann scheppert der Bogen schon mal allein deswegen - die Wurfarme kommen zu unterschiedlichen Zeitpunkten in der Endlage an, das gibt einen Doppelschlag wenn die Sehne auf die Recurves knallt. Das geht mit Standhöhenveränderung oder Silencern nicht weg.

Hast du so gemessen wie du fotografiert hast? Dann könnte ein Messfehler vorliegen. Probiers mal wie auf dem Foto (halt am fade out), und suche das kürzeste Maß, dann misst du im rechten Winkel.

Dann ist mir noch aufgefallen dass der 500er Pfeil für den 30# Bogen recht steif ist. Der Schaft könnte beim Abflug am Bogen anschlagen, das klingt auch ungesund. Je nach Auszug und Pfeillänge passt wohl eher ein 800er oder 900er - schon mal mit nem Spinerechner geprüft? 
Never give up ...

Online Stringwistler

  • globaler Moderator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 4985
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Stringwistlers Blog
Re: Standhöhe Ragim Brown Bear
« Antwort #32 am: Oktober 09, 2019, 09:57:25 Vormittag »
Das ist ein Standard Einteiler, die sind immer für Mediterran getillert... sollten sie zumindest.
Also normal wäre dann unten 4-6mm kürzer.
Ich hatte aber bei kurzen Einteilern schon oft, daß man nicht am Ende der Fade Outs misst, sondern in der tiefsten Stelle Nähe Fade Out immer im rechten Winkel zur Sehne.
Miss mal da bitte wie auf dem Bild oben und unten.
Servusla, Gruß Guidl...

https://stringwistler.blogspot.de

Jensbows Rayden 62"-38lb.3stripes-rubyred, 64"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doppleCarbonFoamcoreLB-limbs, Chin.Reisschleudä Hybrid 60",Bögen wie Bearpaw Mohawk RC+Hyb.,Viking Loki,Meerkat Hybrid TD,Antur Matoc,Weick Cobra,Malota RC

Offline roscho

  • Administrator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 4403
Re: Standhöhe Ragim Brown Bear
« Antwort #33 am: Oktober 09, 2019, 10:16:09 Vormittag »
Ohne die Kunst des Stringwistler in Frage stellen zu wollen, der Tiller wird immer an der Stelle gemessen an der das Mittelteil aufhört und der arbeitende Wurfarm beginnt (eben das Fadeout - das auslaufen des Mittelstücks)

Checker mit dem T an den Wurfarm anlegen - das kürzeste Maß ist der rechte Winkel (siehe Daniel124)

Und was die Diagnose des Geräusches angeht, stimme ich Daniel124 auch zu 100% zu !
Bogenschiessen ist einfach, aber nicht leicht ;)

Offline kustg

  • Oh ein Pfeil
  • **
  • Beiträge: 79
  • keep it simple
Re: Standhöhe Ragim Brown Bear
« Antwort #34 am: Oktober 09, 2019, 10:21:10 Vormittag »
Moin, war heute morgen auf dem Platz, mit Silencern ist nur noch ein leises Brummen zu hören, kein Klatschen oder scheppern. Aber Flüsterleise ist der halt nicht.
Wie ich oben bereits geschrieben hatte, sind die 500er für den Bodnik, den ich aber im Moment wegen gelegentlicher Problemen mit den Gelenken nicht nutze. Ich werde das aber nochmal testen, weil am Wochenende hatte ich von 800 oder 1000 bis 500 alle durch und er hat trotzdem gescheppert wie blöd.
Ich habe so gemessen wie auf meinem Foto. Die Messung werde ich nochmal wiederholen.
Die Silencer habe ich wie auf meinem Foto gesetzt. Wolle leider in Blau, gestern abend um halb 10 habe ich das für Schwarz gehalten...
Heute morgen habe ich zweimal 5 Pfeile geworfen (18m), geht so vom Bild. Muß mich aber auch erstmal wieder einschießen. (Ja, ich weiß, warum der Teufel seine Großmutter erschlagen hat...  :schuldig:)
Ich hatte laut einer Anleitung aus dem Netz den Nockpunkt nach oben verschoben, weil dort stand ,bei 3under müsse der Nockpunkt weiter nach oben. Habe ich gemacht, bis der Pfeil nicht mehr gewedelt hat. Dafür hat er dann das Scheppern gekriegt. Verstehe ich das richtig, das der Nockpunkt nach unten muss? Ich stelle mich seit dem Wochenende gerade wieder auf mediterran um, weil ich bei einer Ausschreibung gelesen hatte, das 3under nicht erlaubt sei....

Mir ist/war bewußt, dass ich bei einem 150€-Bogen (als Zweit-Bogen) Abstriche machen muss. Wobei er am Anfang ordentlich geschoßen hat (reichte bei der Vereinsmeisterschaft  für 396 Punkte), bis ich ihn "verbessert" habe. Meine Schuld, Sorry und Danke für Eure Hilfe und Tips und die Zeit

Offline kustg

  • Oh ein Pfeil
  • **
  • Beiträge: 79
  • keep it simple
Re: Standhöhe Ragim Brown Bear
« Antwort #35 am: Oktober 09, 2019, 10:36:16 Vormittag »
@stringwhistler: Hätte ich nicht gedacht, daß 3under für Einteiler- Recurve nicht üblich sind. Wieder viel gelernt.

Offline roscho

  • Administrator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 4403
Re: Standhöhe Ragim Brown Bear
« Antwort #36 am: Oktober 09, 2019, 10:42:23 Vormittag »
Prinzipiell ist es kein Problem auch einteilige Bögen mit 3under zu schiessen - mach ich so seit Jahren

Es ist eben nur wichtig den Tiller zu messen und zu kennen ;)

Viele neue Bogenmodelle sind schon auf 0 -3 mm getillert - da ist es gar kein Problem, bei einem Tiller der bis 10 mm geht muss eben der Nockpunkt etwas nach oben verschoben werden - in der Regel helfen da 3 - 5 mm über dem "Standard" - Mediterran Nockpunkt

Sollte DEIN Tiller aber wirklich 20 mm betragen, DANN kannst du das auch nicht mehr mit einem erhöhtem Nockpunkt ausgleichen, das ist sogar für mediterran weit ausserhalb der "Norm"
Bogenschiessen ist einfach, aber nicht leicht ;)

Offline Daniel124

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
  • Beiträge: 244
Re: Standhöhe Ragim Brown Bear
« Antwort #37 am: Oktober 09, 2019, 06:33:34 Nachmittag »
Die 20+ Tiller sind auf dem Foto wo der Bogen auf dem Tisch liegt mit bloßem Auge zu erkennen.

Einmal den Wurfarmbauch vergleichend links / rechts und einmal an der Sehne an den Recurves - links steht die Sehne weiter ab als rechts, sie liegt da kaum in der Sehnenkerbe.

Schade, der Bogen ist wohl schon ungleich gefertigt worden oder er hat die seitherige Benutzung nicht überstanden.
Never give up ...

Offline Sir Robin

  • Erfahrener
  • ****
  • Beiträge: 309
Re: Standhöhe Ragim Brown Bear
« Antwort #38 am: Oktober 09, 2019, 07:15:42 Nachmittag »
Stimmt, gut gesehen Daniel124 👍🏻 Schade für kustg...

Offline roscho

  • Administrator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 4403
Re: Standhöhe Ragim Brown Bear
« Antwort #39 am: Oktober 09, 2019, 07:19:15 Nachmittag »
@Daniel124: Jep - ich befürchte der ist „durch“ :(
Bogenschiessen ist einfach, aber nicht leicht ;)

Online Stringwistler

  • globaler Moderator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 4985
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Stringwistlers Blog
Re: Standhöhe Ragim Brown Bear
« Antwort #40 am: Oktober 09, 2019, 09:27:05 Nachmittag »
@stringwhistler: Hätte ich nicht gedacht, daß 3under für Einteiler- Recurve nicht üblich sind. Wieder viel gelernt.
So hab ich das doch nicht gemeint.
Ich meinte daß wohl die meisten Serienbögen für mediterran getillert sind, mit 3 Unter kann man die deswegen schon schießen, nur muß halt dann der Nockpunkt nochmal deutlich höher, wie wenn er gleich für 3 Unter getillert ist.

@Roscho,
das mit dem FadeoutEnde und da den Tiller messen weiß ich schon daß es da normal gemessen wird. Aber gerade kurze Einteiler passen da nicht immer, dann sollte man eben in der tiefsten Stelle beim Fadeout messen. Diese Stellen sind meist ja oben und unten gleich weit vom Fadeout weg, also kommt da schon auch ein passendes Maß raus, glaub mir..  :GoodJob:
« Letzte Änderung: Oktober 09, 2019, 11:00:55 Nachmittag von Stringwistler »
Servusla, Gruß Guidl...

https://stringwistler.blogspot.de

Jensbows Rayden 62"-38lb.3stripes-rubyred, 64"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doppleCarbonFoamcoreLB-limbs, Chin.Reisschleudä Hybrid 60",Bögen wie Bearpaw Mohawk RC+Hyb.,Viking Loki,Meerkat Hybrid TD,Antur Matoc,Weick Cobra,Malota RC

Offline CS

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
  • Beiträge: 155
  • Knab derneber is a vorbei
Re: Standhöhe Ragim Brown Bear
« Antwort #41 am: Oktober 09, 2019, 09:51:41 Nachmittag »
Die 20+ Tiller sind auf dem Foto wo der Bogen auf dem Tisch liegt mit bloßem Auge zu erkennen.

Einmal den Wurfarmbauch vergleichend links / rechts und einmal an der Sehne an den Recurves - links steht die Sehne weiter ab als rechts, sie liegt da kaum in der Sehnenkerbe.

Schade, der Bogen ist wohl schon ungleich gefertigt worden oder er hat die seitherige Benutzung nicht überstanden.


Schaut richtig übel aus. Wundert mich, das sich der obere Wurfarm noch nicht komplett verabschiedet hat.
Eventuell erkennt man dort ja schon abgespannt einen Schaden.
Das der Bogen in dem Zustand über die Ladentheke gegangen ist kann ich mir kaum vorstellen.

CS
Ragim Impala 62", 28#@28"
Ragim Brown Bear 58", 33#@28"
BP Slick Stick 58", 43#@28"
BP Mohawk Hybrid 62", 38#@28"
BP Mohawk RC 60" 48#@28"
BP Hawk 60", 43#@28"

und irgendwie werden es immer mehr ;-)

Offline kustg

  • Oh ein Pfeil
  • **
  • Beiträge: 79
  • keep it simple
Re: Standhöhe Ragim Brown Bear
« Antwort #42 am: Oktober 10, 2019, 05:17:38 Nachmittag »
Neuer Bogen auf Garantie kommt in den nächsten Tagen...

Offline Mescalero

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 2261
  • Gesellschaft zur Innenkillschonung e.V.
    • stickbowshooter
Re: Standhöhe Ragim Brown Bear
« Antwort #43 am: Oktober 10, 2019, 05:30:50 Nachmittag »
Super!
Ein Vereinskollege hat den Bogen seiner Freundin geschenkt und ich durfte ihn mal schießen. Keine Überschallrakete und auch optisch nichts Besonderes aber ein solider Bogen, der seinen Job gut macht. Gut angelegtes Geld.
Bows? I stopped counting and lost track...

Offline kustg

  • Oh ein Pfeil
  • **
  • Beiträge: 79
  • keep it simple
Re: Standhöhe Ragim Brown Bear
« Antwort #44 am: Oktober 10, 2019, 08:24:25 Nachmittag »
Er hat knapp 400 Punkte gereicht, mehr schaffe ich auch vermutlich mit einem 1.000€ -Bogen nicht. Aber das Auge und das Gefühl schießt ja auch mit.
Mir gefällt das schlichte Design, mein slick stick ist so und der Dakota meiner Frau auch. Mit einem Malachit oder den neusten Kaisern kann ich nix anfangen, aber das ist ja Geschmackssache.
Ich brauchte einen Zweitbogen. Der Grizzly Hunter hätte mir auch gefallen  :sabber: