Archers Campfire

Bögen und fps


Offline covertmicha

  • Erfahrener
  • ****
    • Beiträge: 297
  • Diewodasoschpasshabbe !
Hallo Zusammen,

fps sind für sich so ungeil....

Richtig scharf sind, wie hier angeklungen fps zu gpp....

Grüßle
vom Bogenacker

Micha
Ghillie Dhu, Super Reiver, Harrier, Covert Hunter 1 + 2,
Marduk 1 + 2, Osprey, Predator Hunter, Predator Custom, Konrad Vögele Osage, Nergal 1+2, Robertson Stykbow,
Black widows usw.

Mittelalterliche Weisheit
Wer die Wahrheit saget, bräucht en schnelle Pferd


Offline Landbub

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 2994


Richtig scharf sind, wie hier angeklungen fps zu gpp....

isst das nicht eine lineare Abhängigkeit? In wenn ja, was ist die Aussagekraft?
Abonniert bitte https://www.youtube.com/@ArcheryGirls
Das motiviert meine Jugendgruppe ganz enorm, hier weitere Videos zu produzieren.


Offline BowLaw

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 3853
    • bogenanwalt.rocks
isst das nicht eine lineare Abhängigkeit? In wenn ja, was ist die Aussagekraft?
In diesem Thread gibt es genau gar keine Aussagekraft, nur die, die man hineininterpretieren will.

Die Pfeilgeschwindigkeitsmessgeräte sind nicht normiert, die Pfeilwaagen nicht, der Auszug geht nach Kofferwaage Aldi oder Lidl.

Ein bunter Blumenstrauß eben.

...ich hoffe ja, dass meine Pinnocks bald kommen, dann kann ich da mal Ergebisse posten...


Offline Landbub

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 2994
In diesem Thread gibt es genau gar keine Aussagekraft, nur die, die man hineininterpretieren will.

Guck doch mal 3 posts hoch zu sagittarius. Er bescheibt die fps in Abhängigkeit der gpp und bekommt dafür zahlreiche Likes, also finden's Leute interessant.
covertmicha findet das "richtig scharf"
Und ich verstehe es nicht  :schmoll:, weil ich eben der Ansicht bin, dass es sich um eine lineare Abhängigkeit handelt (und damit der Test hinfällig ist)

Damit ich auch was beitrage - hetue gemessen, zum "eichen" von Archers Advantage:

Holzmittelteil ILF 25", Uukha Xcurve, 37# auf den Fingern, 300gn pfeil, 225 fps.
Abonniert bitte https://www.youtube.com/@ArcheryGirls
Das motiviert meine Jugendgruppe ganz enorm, hier weitere Videos zu produzieren.


Offline Verano

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 234
  • Bogenschießen, Freunde treffen
Da ich fürs Feldbogen und WA/Fita sicher auf 50meter kommen sollte hab ich mich auf die Suche nach mehr Fips  ;D gemacht.

Ich habe einen (einen relativ kurzen) Auszug von 27" sobald ich weiter ausziehe wirds erheblich schneller.

Ich finde die Combo in der ersten Messung langsam für das ganze high Tech gedöns.

Aber nu mal los:

Mittelteil Hoyt Epik 25" WA Kinetic Vaultage 68/36  hochgetillert auf 36" Bolzen fast ganz drin.

Auszug 27" Pfeil Avalon Classic 700 ca. 306Grain ca. 8.5Gpp  durchschnitt 175Fps

Auszug 27" Pfeil Avalon Classic 800 ca. 260grain 7.2Gpp 188Fps ca.

28" Auszug gelöst mit Release ca. 2lps mehr auf den Fingern(nicht gemessen) Avalon Classic 700 ca. 306grain 197Fps

28" Auszug gelöst mit Release ca. 2lps mehr auf den Fingern(nicht gemessen) Pfeil Victory Vap 700 V1 ca. 286grain ca. 7.52Gpp 203Fps.

Dann Wurfarme gewechselt.
Hoyt Epik Mittelteil 25" WA 68/40  ca. 37,5lbs auf den Fingern. 27" Auszug. Tiller Schrauben ca. 1.5 Umdrehungen raus.

Avalon Classic 700 306grain 8.16Gpp  181Fps

Mit Victory Vap V1 700 286Fps 7.62Gpp 186Fps

Da die Pfeile mit 37.5lbs dann etwas zu weich sind werde ich evtl. die Spitze leichter machen(von 100grain auf 90grain) oder den Schaft kürzen damit wird der Pfeil noch schneller.

Ich bin mit den Ergebnissen zufrieden und hoffe das ich so auf um die 190Fps komme und damit auf 50meter point on was für mich als Blankbogen Schütze wichtig ist.

Ich hab bei jedem Ergebniss ca. 10Pfeile geschossen und das schnellste und langsamste Ergebnisse abgezogen dann davon der Durchschnitt.

Meine Messmittel sind nicht geeicht.


Ich hab noch Kinetic Vaultage Wurfarme  in 66/40.

Die werde ich bei Gelegenheit auch mal messen, es hat sich gezeigt das die bei etwas veränderter Schusstechnik oder Auszug sich in der Geschwindigkeit stärker ändern als die 68/40 gleiches Modell oft in Richtung schneller. Ich löse zb. schneller oder mehr Druck auf der Bogenhand, sonst bin ich relativ gleichmäßig.

Greetz

Verano

Nachtrag: Ich habe noch Win&Win RCX100 Wurfarme mit 68/36 ca. 36Adf die sind je nach Pfeil zwischen 3 und 5Fps schneller als meine Kinetic Vaultage 68/36 36Adf.


« Letzte Änderung: April 23, 2020, 01:26:11 Nachmittag von Verano »
Samick Leopard 60"40Lbs@28", Weick Cobra (verk.) 60"40Lbs@28",Hoyt Excel 21", WNS Premium Alpha Mt 25", Jantzen Zuzeca 62"28"-40Lbs(Verkauft)
WA RCX10068/36, Kinetic Vaultage68/36, 68/40, 66/40usw.
Hoyt Epik 25"Mittelteil
MINS 23" ILF Mittelteil


Offline Landbub

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 2994
@Verano: Deine Beobachtung ist korrekt. Es gibt eine Abhängigkeit zwischen Bogenlänge und Auswirkung bei einer Veränderung der Auszugslänge auf den Pfeil.

Nicht umsonst findet man in Tradi-Klassen wie WA IB inzwischen immer mehr 25" Holzmittelteile mit Long WAs. Die giftigen (aber spassigen) Holz-Bögen in 58 - 62", noch vor Jahren der "Standard" in diesen Klassen, werden durch lange ILF Bögen aus exakt diesem Grund ersetzt.
Abonniert bitte https://www.youtube.com/@ArcheryGirls
Das motiviert meine Jugendgruppe ganz enorm, hier weitere Videos zu produzieren.


Offline Verano

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 234
  • Bogenschießen, Freunde treffen
Ein Kumpel von mir hat mit verschiedenen Wurfarmen durch mein Chrony geschossen.
Bei dem Mittelteil handelt es sich um ein Kinetic Vygo die Wurfarme sind KAP Foam Glas 68/34 ca.90€, ziemlich alte KAP Holz Glas 70/34 und meine Kinetic Vaultage mit 68/36 und eine Black Mamba von Big Tradition die mit 35 auf 28 Auszug Angegeben ist sich aber etwas weicher anfühlt.
Die Pfeile die mit Kroaten angegeben sind(Kroatische Farben in der Befiederung) sind dünne Hawk 600er von 4komma5.
Powerflight500 in voller Länge 4"Shield und protecor Ringen.
Der Auszug von meinem Kumpel liegt bei 28"
Wir haben immer ca. 10-12 Messungen pro Kombination gemacht und wenn es Ausreißer nach oben oder unten gegeben hab ich die Entfernt und davon den Durchschnitt gerechnet.
Mit 34lbs fühlt er sich wohl, die 36er Vaultage von mir sind ihm bisl. zu viel
« Letzte Änderung: Mai 03, 2020, 01:26:02 Nachmittag von Verano »
Samick Leopard 60"40Lbs@28", Weick Cobra (verk.) 60"40Lbs@28",Hoyt Excel 21", WNS Premium Alpha Mt 25", Jantzen Zuzeca 62"28"-40Lbs(Verkauft)
WA RCX10068/36, Kinetic Vaultage68/36, 68/40, 66/40usw.
Hoyt Epik 25"Mittelteil
MINS 23" ILF Mittelteil


Offline ubadi

  • Oh ein Pfeil
  • **
    • Beiträge: 50
  • Sieht doch gar nicht mal so schlecht aus...
Wenn man überall von fps und gpp liest, dann will man zwangsläufig auch irgendwann wissen, wie die eigenen Bögen so abschneiden.
Also mal einen Crony-Zugang besorgt und *trommelwirbel* gestaunt.  :???:

Die Pfeile: 600er (7,8gpi) Goldtip Traditional, 32" lang (ungekürzt), 120gr Spitze, Protektor-Ring hinten. Pfeil wiegt insgesamt 418gr.
                Der FOC liegt bei 16%. Bin also tendenziell ein HB Männchen  8) .
Auszug: 28"

SlickStick 58", 35#                  (11.9 gpp): Shot count: 6 / Low: 153 / Hi: 157 / Avg: 155 /STD Dev: 1.2 / Spread: 4.0
Mohawk Chief Hybrid 62", 37# (11.3 gpp): Shot count: 6 / Low: 153 / Hi: 154 / Avg: 153 / STD Dev: 0.5 / Spread: 1.0
Tiburon Clone  64", 40#          (10.5 gpp): Shot count: 6 / Low: 161 / Hi: 162 / Avg: 161 / STD Dev: 0.5 / Spread: 1.0
Antur Euron  Vorser. 64", 55#    (7,6 gpp): Shot count: 6 / Low: 181 / Hi: 183 / Avg: 182 / STD Dev: 0.8 / Spread: 2.0

Die Erkenntnisse:
- die 418gr Pfeile gehören eher zur adipösen Sorte, das war mir schon klar. Aber dass die so gemütlich zu Werke gehen hätte ich nicht erwartet.

- hätte nie gedacht, dass der SlickStick im Vergleich zum Mohawk so gut (d.h. gleich) performt.
  Frage mich jetzt, ob der kürzere 58" SlickStick bei meinem (kurzen) 28" Auszug einfach besser funktioniert, als der längere Mohawk??
  Ja, Geschwindigkeit ist nicht alles. Ich treffe auch mit dem Chief viel besser als mit dem SlickStick. Trotzdem...

- der 150€ China Tiburon Clone mit "Meian Talon" Wurfarmen fällt da nicht aus dem Rahmen, im Gegenteil. Ich war echt positiv überrascht.
  Wollte mir irgendwann mal "bessere" gebrauchte Formula Wurfarme besorgen. Bei vergleichbarem Zuggewicht werden aber auch "bessere"
  Wurfarme nicht viel schneller werfen, vielleicht einen Ticken genauer, aber nicht wesentlich schneller.
  Oder liege ich da falsch?

- beim 55# Euron dachte ich, dass er die mit 7.6gpp etwas zu leichten Pfeile brachial raushaut. Ok, im Vergleich zum Chief tut er das auch.
  Aber bei einem empfohlenen Pfeilgewicht von 8.5 gpp ist auch ein 55# Euron bei meinem 28" Auszug jetzt nicht so das Speedmonster.
  Es sei denn, man würde ihn mit (noch) leichteren Pfeilen quälen. Nur, warum sollte man das tun? Die 7,6gpp handschocken schon genug.

Stellt sich für mich jetzt die Frage: Wo liegen die messbaren Vorteile von teuren Bögen?
Vielleicht darin, dass diese Bögen auch ganz leichte Pfeile und FF-Sehne (besser) abkönnen?
In meiner Achtung haben der SlickStick und Tiruron Clone jedenfalls deutlich zugelegt.
Und den Chief werde ich mal mit leichteren Pfeilen testen und sehen, was da noch machbar ist.

War jetzt nicht das Ergebnis, das ich gefühlsmäßig erwartet hatte.
Am Rande des Wahnsinns hat man die beste Aussicht


Offline Stringwistler

  • Foren-Schatz
  • Meister Feuerholznachleger
  • ******
    • Beiträge: 9415
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Bestandssehnen vom Stringwistler unter.....
Naja Geschwindigkeitsmonster war da ja keiner davon.
Da machen mein Rayden 64"38lb@30"
mit 11,5gpp auch schon 176ft

Und mein Bosenbows Longbow dopplecarbon auf dem Ghosthand 17" 65"Bogen und 39lb. @30"
mit 10,8gpp beachtliche 188ft/s.
mit 12,1gpp auch noch 174ft/s.

Getestet mit 8,8gpp kommt der Bogen dann auch auf knapp 200ft/s. macht mir trotz runtergedrehtem Hörgerät aber keinen Spaß...
und für meine alten Augen fliegen die Pfeile dann auch zu schnell, ich will die sehen können...  :upsidedown: :Achtung:
Servusla, Gruß Guidl...

https://stringwistler.blogspot.de/

bald nen Spatz TD vom Chris😉
Stegmeyer TD- Hybrid 60"40lb@30"
Gravity Janus 17"ILF mit dito.
White Feather Lark 19"Junxing Pharos Hybr.63",
Jensbows Rayden 64"-38lb.3stripes-rubyred, 65"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doplCarbonFoamLBs


Offline Cayuga

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 3175
Bevor es jetzt hier weitergeht mit "mein Haus, mein Auto, mein Boot"  ;)  ein herzliches Dank an Dich, ubadi, für die ausführliche Dokumentation. Ich finde es immer wieder interessant, derartig detaillierte Tests zu lesen  :klasse:
und Du hast ja auch eine Erkenntnis gewonnen, nämlich, dass schwere Pfeile sehr gemütlich zu Werke gehen.
An der Stelle noch ein Kompliment für Deine gute und konstante Schießtechnik. Standardabeweichungen von unter 1 fps sind schon hervorragend.   :youRock:

Ich stelle mal Deine Frage nochmals in die Runde:

Wo liegen die messbaren Vorteile von teuren Bögen?
Bögen:
Langbogen Verus von DerBow 42# @ 31“
Langbogen Bodnik Super-Cayuga 44# @ 32“
Pfeile:
Fichte 11/32 mit Nocktaper auf 5/16 (selbstgebaut)


Offline Absinth

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 3502
  • Einer trage des anderen Last...
Etwas zur obigen Frage...

http://www.acsbows.com/arrow-speed/



Edit: Dabei geht es aber nicht um teure Bögen...  ;)


« Letzte Änderung: Oktober 21, 2020, 09:49:54 Vormittag von Absinth »


Offline Tom der Badner

  • globaler Moderator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 2614
  • Ist Sie es wert? Wert für Sie zu sterben ?.... Ja
Hallo ubadi,

danke für das veröffentlichen deiner Daten.

Wenn ich alles richtig interpretiere hast Du den Antur Euron  Vorser. 64", 55# auch mit den 600er Pfeilen geschossen?

Falls Du den Chrony noch hast, teste mal im Vergleich dazu vom Spine her passende Pfeile. Bei Deinem Auszug wären das etwa 350 -400er Spine je nach Spitzen und Insertgewicht. Wenn meine Vermutung passt, müsstest Du trotz höherem Pfeilgewicht (Schaftbedingt höherer Spine meist auch mehr gpi) etwas schneller sein.

Grüßle Tom
Ich mag Menschen. Sie sind sehr unterhaltsam. Ich lach nur meistens über andere Dinge, als sie.
Jim Carrey


Offline Grombard

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1971
  • Ja, ich hatte mal Haare!!!
    • Bogenbau Joachin Seeliger
Der Preis eines Bogens hat nicht zwingend etwas mit seiner Leistung zu tun.

Es gibt sehr leistungsfähige günstige Bögen und sehr teure lahme Krücken.
Andersrum natürlich genauso.

Man muss für sich entscheiden, was einem wichtig ist.
Optik, Materialien, Haptik, Verarbeitung, Effizienz, Schussruhe etc.

Wenn man seine Prioritäten sortiert hat, kann man dann den passenden Bogen suchen.
Der kann dann je nach Anforderungsprofil günstig, oder sehr teuer sein.

Es ist übrigens ziemlich sinnfrei FPS bei 28" Auszug mit FPS bei 30" Auszug zu vergleichen.
Bei 30" wird der Pfeil länger beschleunigt und kann somit bei gleichen gpp und # trotzdem mehr Energie aufnehmen und wird schneller.
« Letzte Änderung: Oktober 21, 2020, 10:02:00 Vormittag von Grombard »
irgendwas is ja immer


Offline Stringwistler

  • Foren-Schatz
  • Meister Feuerholznachleger
  • ******
    • Beiträge: 9415
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Bestandssehnen vom Stringwistler unter.....
Es ist übrigens ziemlich sinnfrei FPS bei 28" Auszug mit FPS bei 30" Auszug zu vergleichen.
Bei 30" wird der Pfeil länger beschleunigt und kann somit bei gleichen gpp und # trotzdem mehr Energie aufnehmen und wird schneller.
Darum sind meine Bögen ja bei 30" Auszug auch 64" und der ILF-Langbogen 65" lang...
Das kann man dann bei 28" Auszug sehr wohl mit 62" Bögen vergleichen.  :yes: :)
Servusla, Gruß Guidl...

https://stringwistler.blogspot.de/

bald nen Spatz TD vom Chris😉
Stegmeyer TD- Hybrid 60"40lb@30"
Gravity Janus 17"ILF mit dito.
White Feather Lark 19"Junxing Pharos Hybr.63",
Jensbows Rayden 64"-38lb.3stripes-rubyred, 65"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doplCarbonFoamLBs


Offline ubadi

  • Oh ein Pfeil
  • **
    • Beiträge: 50
  • Sieht doch gar nicht mal so schlecht aus...
Hallo ubadi,

danke für das veröffentlichen deiner Daten.

Wenn ich alles richtig interpretiere hast Du den Antur Euron  Vorser. 64", 55# auch mit den 600er Pfeilen geschossen?

Falls Du den Chrony noch hast, teste mal im Vergleich dazu vom Spine her passende Pfeile. Bei Deinem Auszug wären das etwa 350 -400er Spine je nach Spitzen und Insertgewicht. Wenn meine Vermutung passt, müsstest Du trotz höherem Pfeilgewicht (Schaftbedingt höherer Spine meist auch mehr gpi) etwas schneller sein.

Grüßle Tom

Bin mal kurz in Garten gegangen.

400er GT Traditional, Pfeil gemessen 438gr, 100gr Spitze (die normalen Pfeile für den Euron).
Die Pfeile sind zwar steifer, aber trotz 25gr leichterer Spitze doch 20gr schwerer. Zusätzlich deshalb eine Serie mit 125gr Spitzen, Pfeil gemessen 463gr.

Antur Euron  Vorser. 64", 55#    (400er, 8    gpp): Shot count: 6 / Low: 179 / Hi: 183 / Avg: 181 / STD Dev: 1.3 / Spread: 4.0
Antur Euron  Vorser. 64", 55#    (400er, 8,4 gpp): Shot count: 6 / Low: 175 / Hi: 179 / Avg: 176 / STD Dev: 1.5 / Spread: 4.0

Sieht für mich plausibel aus. Vorwärts immer, schneller nimmer.


Bzgl. Schusstechnik: Die geringe Standardabweichung verwundert mich auch. Liegt eventuell auch am Chrony, ist ein FXairguns wireless chronograph. Das Ding funktioniert nicht
mit einer Lichtschranke, sondern über Dopplerradar. Meine Theorie: möglicherweise neigen die Lichtschrankengeräte zu einer höheren Streuung.
Keine Ahnung, müsste man mal im direkten Vergleich sehen.


Ansonsten vielen Dank schon mal für die Antworten. Klar, ein Custombogen (Haptik, Optik, Materialien, Prestige) hat seinen Preis, keine Frage.
Deshalb bezog sich die Frage auch nur auf die messtechnischen Vorteile - falls vorhanden.
Theoretisch ist mir das mit der gespeicherten Energie schon klar, verfolge ja die Unterhaltungen der Experten hier.
Den speziellen Wurfarmen von Uukha und Border nehme ich das so auch mal ab, die Superrecurves sehen ja auch deutlich anders aus.
Aber wie sieht das bei den teuren Custombögen, oder den teureren Bögen von der Stange aus? Haben die einen messtechnischen
Vorteil, oder sind die "nur" cool.

Um ehrlich zu sein, ich hatte den Mohawk eher so im Bereich 170-180 fps erwartet, die 153 fps sind schon etwas enttäuschend.
Hab dann gestern die Nerven verloren und mir einen Satz 700er Aurel Agil bestellt.  :bang:


Noch eine Anekdote zum Schluss - wirklich so passiert:
Neulich, bei meinen ersten Tests mit dem Chrony, kommt meine Frau, sieht mein Gesicht und fragt: Funktioniert das Ding nicht?
Meine Antwort: Ja doch, schon. Aber es zeigt nicht das an was ich sehen möchte. Antwort meiner Frau: Kenne ich. Hab auch so ein Gerät, oben im Badezimmer.
Am Rande des Wahnsinns hat man die beste Aussicht