Autor Thema: Bögen und fps  (Gelesen 1891 mal)

Offline BowLaw

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 2410
    • bogenanwalt.rocks
Re: Bögen und fps
« Antwort #15 am: Juli 28, 2019, 10:34:10 Nachmittag »
Heute bin ich mal dazu gekommen ein wenig nachzumessen.

Anscheinend ziehe ich 27,75".

Auf dem Hunter hatte ich mit Aldi Kofferwaage 41,3 lbs auf den Fingern.
Auf dem 62" Mohawk hatte ich 41,8 lbs auf den Fingern.

Wie aus dem verwendetem Messmaterial erkennbar ist das mit Sicherheit kein wissenschaftlich relevanter Test, für mich persönlich ist das interessant und ich möchte das gerne ab und an "gegenchecken".

Offline Stringwistler

  • globaler Moderator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 4983
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Stringwistlers Blog
Re: Bögen und fps
« Antwort #16 am: Juli 29, 2019, 07:50:44 Vormittag »
Hast deine Waage schon mal mit ner geeichten gegengecheckt? Denn meist zeigen die billigen Kofferwaagen gut 1 Pfund mehr an, damit man am Flughafen nicht in die Nachzahlung für Übergepäck kommt. Also kannst bei allen nicht geeichten immer 1 lbs. abziehen. Ich hab 4 verschiedene solcher Waagen, die alle zwischen 280-450g zuviel anzeigen. :Achtung:
Servusla, Gruß Guidl...

https://stringwistler.blogspot.de

Jensbows Rayden 62"-38lb.3stripes-rubyred, 64"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doppleCarbonFoamcoreLB-limbs, Chin.Reisschleudä Hybrid 60",Bögen wie Bearpaw Mohawk RC+Hyb.,Viking Loki,Meerkat Hybrid TD,Antur Matoc,Weick Cobra,Malota RC

Offline BowLaw

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 2410
    • bogenanwalt.rocks
Re: Bögen und fps
« Antwort #17 am: August 02, 2019, 08:41:53 Nachmittag »
@Stringwistler: Nein, ich habe die Waage nicht überprüft ob sie korrekt ist oder nicht - wie gesagt, dass ist hier nicht hochwissenschaftlich und nur mit meinen Amateurgeräten gemessen.
In Relation zueinander kann man es schon setzen.

Heute w:ar nochmal der Mohawk Hunter mit meinen neuen Pfeilen dran, die im Schnitt rund 300 gn wiegen, also 10 gn weniger als die ersten Testpfeile.

Ergebnis im Schnitt waren rund 187 fps, also doch eine messbare Geschwindigkeitszunahme.

Auch die 470 gn Pfeile habe ich mit dem Hunter durch den Chrony geschossen.
Ergebnis im Schnitt 157 fps

Jetzt muss der Damon Howatt Bogen doch mal auf den Messstand wie viel ich da ziehe, aber mit den Werten bisher macht er für sein Alter eine ganz beachtliche Geschwindigkeit finde ich.

Offline BowLaw

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 2410
    • bogenanwalt.rocks
Re: Bögen und fps
« Antwort #18 am: August 05, 2019, 12:17:31 Vormittag »
Jetzt muss der Damon Howatt Bogen doch mal auf den Messstand wie viel ich da ziehe, aber mit den Werten bisher macht er für sein Alter eine ganz beachtliche Geschwindigkeit finde ich.

42,3" adF

Offline BowLaw

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 2410
    • bogenanwalt.rocks
Re: Bögen und fps
« Antwort #19 am: Januar 06, 2020, 06:18:03 Nachmittag »
Und weil ich neugierig war hier noch ein unwissenschaftliches Messergebnis.

Der Samick Red Fox geht mit 320 grain schweren Pfeilen bei 25 lbs mit 145 fps ins Rennen.
(Schreib ich hier eigentlich alles nur auf, damit ich es mir merken kann  O:-))