Archers Campfire

Bögen und fps

Offline BowLaw

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 2755
    • bogenanwalt.rocks
Heute hatte ich mal Gelegenheit verschiedene Bögen durch den Chronometer zu schießen, das Ergebnis hat mich teilweise etwas verblüfft und vielleicht werde ich das nochmal gegenchecken.

Vorab sei gesagt, dass ich mir nicht sicher bin, ob der Chronymeter die richtigen fps Ergebnisse anzeigt, aber in Relation zueinander kann man sie natürlich betrachten:

Im Einzelnen:

Bearpaw Kiowa 32@27, 310 grain (ungefähr):
163, 167, 165, 166, 167, 168

Bearpaw Kiowa35@28, 310 grain:
171, 173, 170, 173, 173, 174, 174

Black Hunter 35@28, 310 grain:
162, 158, 162, 159, 160, 159


Mohawk 13" MT ,40@28", 310 grain:
183, 184, 184, 183, 182, 181, 182, 182, 178, 180

Mowahk normales MT, 62" 40@28", 310 grain:
189, 192, 186, 182, 204, 191, 196, 188, 191, 194, 196

Black Hunter (Reisschleudää) 62", 40@28" 310 grain:
173, 173, 178, 175, 176, 174, 178

Damon Howatt Hunter 40@28, 470 grain:
144, 149, 147, 148, 153, 148, 147

Wissenschaftlich ist das natürlich nicht, die Ausreißer nach oben und nach unten habe ich weggelassen.

Wenn ich mal wieder Zeit habe würde ich gerne die 470grain Pfeile auf den anderen Bögen ausprobieren, andersrum möchte ich das nicht machen in Ehrerbietung vor dem Hunter.


Offline Grombard

  • Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 1513
  • Ja, ich hatte mal Haare!!!
    • Bogenbau Joachin Seeliger
Was verblüfft dich jetzt an den Zahlen?

irgendwas is ja immer


Offline BowLaw

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 2755
    • bogenanwalt.rocks
Insbesondere der Vergleich der des kurzen und des langen Mohawks.


Offline Prometheus

  • Oh ein Pfeil
  • **
    • Beiträge: 72

Offline Absinth

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 2312
  • Forsche nicht, was morgen sein wird. - Horaz
Insbesondere der Vergleich der des kurzen und des langen Mohawks.

Heißt dies, dass auf beiden die gleichen WAs waren und welche Bogenlänge hat denn der mit dem 13er MT?


BG. Absinth
nihil sine deo
und immer bei der Arbeit


testjan

  • Gast
Ich hab auch eine Frage: Hast du die Zuggewichte nachgemessen oder sind das einfach die Werte, die draufstehen?

Ich habe in letzter Zeit mehrfach das sprichwörtliche blaue Wunder diesbezüglich erlebt, deshalb frage ich.
 


Offline BowLaw

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 2755
    • bogenanwalt.rocks
@Mescalero: Nein, ich habe die Zuggewichte bei keinem der Bögen auf die Hand gemessen, ich habe die Werte genommen die drauf stehen.
@Absinth: Beide Mohawks sind mit WAs ausgerüstet, da ich zu faul zum Umschrauben bin.
Die Bogenlänge beim 13" MT beträgt 56".

Die "Studie" war nicht hochwissenschaftlich, ich hatte nur endlich einmal Zeit mit verschiedenen Bögen Pfeile durch den Chrony zu schießen, nicht mehr, nicht weniger.

Kann man ja mal machen statt fernseh zu gucken.


Offline Ari

  • globaler Moderator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 2590
  • Hang me in the Tulsa County Stars
Ja, das hat einen gewissen Unterhaltungs-/Informationswert
für diesen Moment!
Auch schon mit verschiedenen Bögen/Zuggewichten und noch mehr unterschiedlichen Pfeilen
ausprobiert.

Hat Spaß gemacht, aber ohne vorher alle relevanten Parameter festzustellen und dann
mit einzubeziehen isses ebnen Just for Fun!
(was ja nix schlimmes is)
 ;)  :)
Wenn du den Bogen in die Hand nimmst,
der Pfeil auf der Sehne liegt, ändert sich dein Leben! Instinkte werden geweckt, längst verschollen und unterdrückt. Du spannst den Bogen zum Kreis der alles umschließt
und im Moment des Lösens freigibt. Du bist der Bogen, du bist der Pfeil, du bist das Ziel!


Offline Absinth

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 2312
  • Forsche nicht, was morgen sein wird. - Horaz

Offline BowLaw

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 2755
    • bogenanwalt.rocks
Hast du einen 28er Auszug oder mehr?

Ich habe einen 28er, der Kiowa wurde zunächst mit 32@27 gezogen.

Die Werte sind also einigermaßen "real".


Offline Absinth

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 2312
  • Forsche nicht, was morgen sein wird. - Horaz
...
Die "Studie" war nicht hochwissenschaftlich, ich hatte nur endlich einmal Zeit mit verschiedenen Bögen Pfeile durch den Chrony zu schießen, nicht mehr, nicht weniger.

Kann man ja mal machen statt fernseh zu gucken.


Danke noch für deine Mühe und klar ist natürlich auch, dass es für einen selbst schon eine Aussagekraft haben kann sei es, dass man eine Vermutung bestätigt bekommt oder auch nicht - halt für den Eigengebrauch.


BG. Absinth
nihil sine deo
und immer bei der Arbeit


Offline BowLaw

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 2755
    • bogenanwalt.rocks

Danke noch für deine Mühe ................... - halt für den Eigengebrauch.

Bitte gerne, es war ja keine Mühe, sondern Freude.
Und für den Eigengebrauch ... ja jetzt schon, aber es kann ja immer der Schnitt aus kommenden Posts sein.



Offline Absinth

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 2312
  • Forsche nicht, was morgen sein wird. - Horaz
Rein nach den Zahlen betrachtet hinkt der kleine Mohawk ja dem langen schon hinterher... Wenn es mal passt für dich kannst du ja mal bitte jeweils die WAe wiegen und es hier nachreichen.

Achja, gibt es denn so etwas wie eine ideale Auszugslänge für diesen kurzen Mohawak?


BG. Absinth
nihil sine deo
und immer bei der Arbeit


testjan

  • Gast
Lieber BowLaw, eigentlich kann das gar nicht sein. Kürzere Bögen sind zwar zickig und nervös, aber sie sind auch immer schneller als ansonsten identische, längere Bögen. Das steht im Internet!

Zehn Füße pro Sekunde Unterschied sind schon eine Ansage, finde ich. Bestätigen die gemessenen Werte das subjektive Empfinden beim Schießen im Wald?


Offline Stringwistler

  • globaler Moderator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 5595
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Stringwistlers Blog
Lieber BowLaw, eigentlich kann das gar nicht sein. Kürzere Bögen sind zwar zickig und nervös, aber sie sind auch immer schneller als ansonsten identische, längere Bögen. Das steht im Internet!

Zehn Füße pro Sekunde Unterschied sind schon eine Ansage, finde ich. Bestätigen die gemessenen Werte das subjektive Empfinden beim Schießen im Wald?
Das ist eben nur so, wenn beide MT den gleichen Anstellwinkel haben und das hat das 15" Mohawk und der 13" Mohawk Hunter eben laut meines Wissens nicht. Auch deshalb, weil sonst die Zuggewichtsangabe der WA auf dem kurzen dann ja deutlich höher wäre. Das Hunter hat einen flacheren Winkel, wohl auch deshalb damit man ihn etwas weiter ausziehen kann.  ;D
Und dann musst natürlich auch berücksichtigen, daß nicht jeder zuggewichtsgleiche WA auch die gleiche Leistung bringt. Holz und Bambus ist natürlich mal gewachsen und kann sich immer etwas anders verhalten. Da hat BowLaw eben auf dem Mohawk Sonntags WA... und auf dem Hunter Mittwochs WA bekommen...  :Achtung:
« Letzte Änderung: Juli 22, 2019, 09:49:00 Vormittag von Stringwistler »
Servusla, Gruß Guidl...

https://stringwistler.blogspot.de

Hartl Prim.Defl-Reflex Osage/Bambus 68"40#30",
Jensbows Rayden 64"-38lb.3stripes-rubyred, 64"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doplCarbonFoamLBs, Black Hunter Hybr.60", Mohawk RC+Hyb.,Viking Loki,Meerkat Hybrid TD 64",Weick Cobra62"