Archers Campfire

Wer schießt rein intuitiv, wer anders?

Offline Stringwistler

  • globaler Moderator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 5305
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Stringwistlers Blog

Der Begriff "instinktives Bogenschießen" kommt übrigens soweit ich weiß aus Anfang der 90er Jahre von Fred Asbell.
Nix 50 - 80...

Falsch, in der Archers Bible von Fred Bear 1968 wird Begriff schon verwendet und da war er bestimmt nicht mehr neu!

Oder so...  :klasse:
Servusla, Gruß Guidl...

https://stringwistler.blogspot.de

Hartl Prim.Defl-Reflex Osage/Bambus 68"40#30",
Jensbows Rayden 64"-38lb.3stripes-rubyred, 64"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doplCarbonFoamLBs, Black Hunter Hybr.60", Mohawk RC+Hyb.,Viking Loki,Meerkat Hybrid TD 64",Weick Cobra62"


Offline ravenheart

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 210

Offline africanarcher

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
    • Beiträge: 905
  • ha Jechida
Ich halte es mit Ron LaClair! Auf sein "Schieß-Zielsystem" befragt, hat er mal gesagt:
I do everything what`s ask for
Was Ihr da jetzt reininterpretiert ist mir ....

africnarcher
« Letzte Änderung: September 11, 2019, 09:22:07 Vormittag von africanarcher »
Jeder will ein harter Kerl sein, aber keiner will den Preis dafür zahlen!
De oppresso liber!
Du weißt nie wie stark Du bist, bis stark sein die einzige Wahl ist, die Du hast!
oculus exercitus
Langsam ist präzise und präzise ist schnell!
les légionnaires à mo


testjan

  • Gast
An diese Aussage muss ich auch oft denken! Obwohl ich damit, als ich es zum ersten Mal gehört habe, überhaupt nichts anfangen konnte. Inzwischen habe ich je nach Bogen dasselbe “System”.


Offline Ulrich

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 188
Mein Fazit nach neun Monaten Erfahrung im Anfängertum: Intuitiv läuft da so gut wie nichts. Am Anfang wusste ich vor allem, warum ich nicht traf, während mir die Treffer unerklärlich waren. Nach Hunderten von Videos, Texten und Ratschlägen kombiniert mit viel "Versuch und Irrtum" habe ich den richtigen (für mich einzig richtigen) und wiederholbaren Bewegungsablauf (auch relativ zum Ziel) gefunden. das macht die Analyse der Treffer einfach: Ich habe alles richtig gemacht. Das bedingt aber, dass ich den ganzen Ablauf von A bis Z bewusst kontrolliere, sonst wird das nichts. Inzwischen ist zwar meine Haltung stabil genug, dass ich mir das ominöse Zielbild in Ruhe anschauen könnte. Aber korrigieren lässt sich da nichts mehr. Wenn ich im Vollauszug bin, ist der Pfeil so gut wie geflogen.
 
Die Frage nach einem Visier-System wird sich erst stellen, wenn auch die letzten Ungenauigkeiten in der Auszugslänge ausgemerzt habe. Das könnte in zwei oder drei Jährchen so weit sein. Aber bis dahin werde ich so viele Pfeile auf unterschiedliche Distanzen auf die Reise geschickt haben, dass sich die Frage im Idealfall gar nicht mehr stellt.


Hulk

  • Gast
Ich halte es mit Ron LaClair! Auf sein "Schieß-Zielsystem" befragt, hat er mal gesagt:
I do everything what`s ask for
Was Ihr da jetzt reininterpretiert ist mir ....

africnarcher

Ein weiser Mann, und mit Sicherheit ein sehr guter Schütze.


Offline Ulrich

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 188
Ich halte es mit Ron LaClair! Auf sein "Schieß-Zielsystem" befragt, hat er mal gesagt:
I do everything what`s ask for
Was Ihr da jetzt reininterpretiert ist mir ....

africnarcher

Ein weiser Mann, und mit Sicherheit ein sehr guter Schütze.

Darüber hinaus... bisschen Livestyle darf man sich auch gönnen.


Offline Stringwistler

  • globaler Moderator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 5305
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Stringwistlers Blog
Und das rein instinktive/ intuitive ist halt auch nicht bei jedem Menschen gleich gut ausgeprägt. ::)
Das hat nicht mal was mit Bogenschießen alleine zu tun.
Es gibt auch genug Menschen die können perfekt Bälle in einen Basketballkorb werfen... 50 Nägel in 100sec. in einen Holzstock donnern, oder Golf in Perfektion spielen....das alles hat eben immer mit der Hand-Augen-Muskelkoordination zu tun...das ist einfach nicht gleich ausgeprägt bei jedem Menschen....
Alleine wenn man heute die Kinder die so heranwachsen sieht.
Ich mache seid fast 35 Jahren Schnupperschießen für Kinder zw. 8-15 Jahre....
Da waren immer besonders begabte und auch mal nicht so begabte, dabei... aber immer hat man nach einem Nachmittag die Pfeile auf 10m auf einen Holzwolleballen gebracht....aber heute?
Sind nicht selten genug 12-14 jährige dabei, die halten nach 2 Std. den Bogen immer noch falsch rum in der Hand und wissen nicht was jetzt falsch ist... und das sind keine Einzelfälle, glaubt mir. ;)
Früher waren die Kinder eindeutig mehr draußen, haben Baumhäuser gebastelt und Indianer und Cowboy gespielt und waren den ganzen Nachmittag am schaffen und handieren....und heute?...  :angel:
Früher haben einfach die meisten instinktiv geschossen, weil es auch leichter ging... man muß keine Entfernungen schätzen, es geht von alleine....man kann sich ganz auf den Bewegungsablauf konzentrieren und so konnte man auch deutlich schneller schießen.
Ehrgeiz war deshalb auch vorhanden, zumindest in einem gesunden Maße.
Sicherlich hat es auch früher total untalentierte Schützen gegeben, die sich damit abgefunden haben im Mittelfeld oder weiter hinten zu landen... Spaß hatten sie deshalb trotzdem...vielleicht sogar mehr wie heute viele andere, bei denen nur das Ergebnis und die Punktzahl wichtig ist.

Aber egal wie heute jemand schießt...Unterschiedliche Arten gibt es doch mittlerweile mehr wie Finger an der Hand und das ist doch auch ok so.... jeder findet da seine Niesche wo er reinpasst, oder? ;) :yes:



Servusla, Gruß Guidl...

https://stringwistler.blogspot.de

Hartl Prim.Defl-Reflex Osage/Bambus 68"40#30",
Jensbows Rayden 64"-38lb.3stripes-rubyred, 64"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doplCarbonFoamLBs, Black Hunter Hybr.60", Mohawk RC+Hyb.,Viking Loki,Meerkat Hybrid TD 64",Weick Cobra62"


Offline Waldgeist

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 2830
  • Nordlicht
Recht hat der Guido!  :agree:
„Jeder Mensch kann irren, aber Dummköpfe verharren im Irrtum!“
Cicero


Offline Ulrich

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
    • Beiträge: 188
Ja, so ist das mit der heutigen Jugend. Womöglich gibt`s noch einen teuren Bogen geschenkt, um dann nach einer Woche festzustellen, dass man doch lieber ein Pony hätte.
Aber es gibt auch das andere, das heranzüchten von olympischen Bogenschützen. Da staunt man, wie die sich in jungen Jahren hinstellen.
Na ja... ich gehöre noch zu den Glücklichen, die als Kind genug Gelegenheit hatten, Urinstinkte weiter zu entwickeln und war auch im späteren Leben darauf angewiesen.
Trotzdem: Wenn ich in meinem Alter noch kindlich genug bin um Pfeile zu schiessen, vertraue ich doch lieber auf bewährte Vorgehensweisen  (wenn auch mit antiquiertem Material).
Intuitiv meinetwegen... aber ich will auch wissen, was ich tue.


Offline BowLaw

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 2628
    • bogenanwalt.rocks

Früher waren die Kinder eindeutig mehr draußen, haben Baumhäuser gebastelt und Indianer und Cowboy gespielt und waren den ganzen Nachmittag am schaffen und handieren....und heute?...  :angel:

OT on:
Heute hat ein Gymnasiast in der neunten Klasse an drei Tagen in der Woche Unterricht von 8.00 bis 13.00 Uhr, an den verbleibenden zwei Tagen von 8.00 bis 16.00.
Genau wie "früher" gibt es dann noch die Hausaufgaben, nur eben mehr als "früher", da bei Lehrplänen nicht Stoff weggestrichen (geht ja gar nicht, ist alles wichtig), sondern Stoff dazugenommen wird.
Ach ja, Schulaufgaben und Exen gibt es auch "wie früher" - nur leider mit anderer Wertung, so dass man mit guten mündlichen Noten oder Exen schlechte Schulaufgaben nicht mehr ausgleichen kann.

Die Kinder sind nicht an dem System schuld, sondern die Erwachsenen.
OT off


Offline rso

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
    • Beiträge: 735
  • Heimat. Freiheit. Bogenschießen.
ebenfalls OT:
vielleicht waren früher auch nicht ALLE aufm Gymnasium?   :)
cu

Rainer


Offline BowLaw

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 2628
    • bogenanwalt.rocks

Offline Absinth

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 2234
  • Forsche nicht, was morgen sein wird. - Horaz
Ich halte es mit Ron LaClair! Auf sein "Schieß-Zielsystem" befragt, hat er mal gesagt:
I do everything what`s ask for
Was Ihr da jetzt reininterpretiert ist mir ....

africnarcher


Was sollte da wer hineininterpretieren... - er lässt sich halt nix (mehr?) vormachen, jedenfalls diesbezüglich.  ;)



P.S.: Und, ja ja... Früher war alles besser...  ;D

nihil sine deo
und immer bei der Arbeit


Offline Stringwistler

  • globaler Moderator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
    • Beiträge: 5305
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Stringwistlers Blog

Früher waren die Kinder eindeutig mehr draußen, haben Baumhäuser gebastelt und Indianer und Cowboy gespielt und waren den ganzen Nachmittag am schaffen und handieren....und heute?...  :angel:

OT on:
Heute hat ein Gymnasiast in der neunten Klasse an drei Tagen in der Woche Unterricht von 8.00 bis 13.00 Uhr, an den verbleibenden zwei Tagen von 8.00 bis 16.00.
Genau wie "früher" gibt es dann noch die Hausaufgaben, nur eben mehr als "früher", da bei Lehrplänen nicht Stoff weggestrichen (geht ja gar nicht, ist alles wichtig), sondern Stoff dazugenommen wird.
Ach ja, Schulaufgaben und Exen gibt es auch "wie früher" - nur leider mit anderer Wertung, so dass man mit guten mündlichen Noten oder Exen schlechte Schulaufgaben nicht mehr ausgleichen kann.

Die Kinder sind nicht an dem System schuld, sondern die Erwachsenen.
OT off

Komm BowLaw, du weißt genau was ich meine.

Am Wochenende bleibt doch auch mal Zeit was anderes zu tun und was machen da oft genug die Kids?
Bei schönstem Wetter vor der Playstation hocken oder am Tablet rumhängen und zocken, wie das lol heißt.
Kenn ich selbst von 3 Jugendlichen in meinem Umfeld....

Und klaro.... sind da die Erwachsenen schuld, nämlich die  Eltern....wer sonst?
Und daß heute angeblich jemand ohne Gymnasium und Abi und studieren keine Zukunft mehr hat, sehe ich anders.
Ich kenne auch einige die das alles hinter sich haben und trotzdem heute als Landschaftsgärtner, Automechaniker oder Großhandelskaufmann ne Lehre begonnen haben... mit 24..... meinst daß das dann der bessere Weg ist mit 15 Jährigen in der gleichen Klasse zu sitzen?
Nur weil die Eltern meinten, anders geht es nicht mehr heutzutage und die Kids dann mit 20 ihren ersten Burnout haben?
Auch so einen Jugendlichen kenne ich..... :help:

Aber jetzt genug davon, das können wir hier nicht totdiskutieren.... ;) :ontopic:
Servusla, Gruß Guidl...

https://stringwistler.blogspot.de

Hartl Prim.Defl-Reflex Osage/Bambus 68"40#30",
Jensbows Rayden 64"-38lb.3stripes-rubyred, 64"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doplCarbonFoamLBs, Black Hunter Hybr.60", Mohawk RC+Hyb.,Viking Loki,Meerkat Hybrid TD 64",Weick Cobra62"