Autor Thema: Wer schießt rein intuitiv, wer anders?  (Gelesen 2508 mal)

Offline Uller

  • Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 1047
  • hunting the X
Re: Wer schießt rein intuitiv, wer anders?
« Antwort #15 am: Juli 10, 2019, 09:05:04 Nachmittag »
Ich such mir meinen Stand...auch am Hang oder auf dem Baumstumpf...mit System

Ich richte meinen Oberkörper, die Schultern zum Ziel aus...mit System

Ich prüfe den Griff der Bogenhand...mit System

Ich nocke den ausgetüftelten Pfeil...mit System

Ich lege die Finger an die Sehne....mit System

Ich schätze die Entfernung, die Parabel meines Pfeils....hier wirds instinktiv...

Ich ziehe in den Anker...mit System..

Ich versuche sauber zu lösen...mit System

Hat alles funktioniert....brauch ich zum Pfeil suchen kein System....

 ;) :bow: :new:


Offline Sir Robin

  • Erfahrener
  • ****
  • Beiträge: 258
Re: Wer schießt rein intuitiv, wer anders?
« Antwort #16 am: Juli 10, 2019, 09:17:21 Nachmittag »
Uller, ich mag dein System 😅 Ich selber schieße ebenfalls sehr systematisch was den Schußaufbau angeht.
Beim Zielen vergleiche ich den Abstand der Pfeilspitze zum anvisierten Punkt. Wenn's gefühlsmäßig passt, kommt Job Nr. 2 und ich löse. Bei den Amis nennt man das wohl "feel good gap". Über die genaue Entfernung zum Ziel brauche ich mir damit keine Gedanken machen.

Offline stöckchenschubser

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
  • Beiträge: 823
  • Widerstand ist zwecklos.
Re: Wer schießt rein intuitiv, wer anders?
« Antwort #17 am: Juli 10, 2019, 09:34:53 Nachmittag »
Mit dem Prim i tuitiv mit fliegendem Anker und unterschiedlichen Auszugslängen.


Aber sind wir ehrlich, die verschiedenen Auszugslängen usw waren hart trainiert und genau definiert.
Also Arm so hoch und Auszug bis Kinn trifft für die Distanz.

Offline Uller

  • Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 1047
  • hunting the X
Re: Wer schießt rein intuitiv, wer anders?
« Antwort #18 am: Juli 10, 2019, 09:43:14 Nachmittag »
Uller, ich mag dein System 😅 Ich selber schieße ebenfalls sehr systematisch was den Schußaufbau angeht.
Beim Zielen vergleiche ich den Abstand der Pfeilspitze zum anvisierten Punkt. Wenn's gefühlsmäßig passt, kommt Job Nr. 2 und ich löse. Bei den Amis nennt man das wohl "feel good gap". Über die genaue Entfernung zum Ziel brauche ich mir damit keine Gedanken machen.


 :agree:
Das Thema...gab es so ähnlich schon mal in den Iden des März... ;)

https://www.archers-campfire.rocks/index.php?topic=3235.msg56707#msg56707

Offline Cayuga

  • Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 1579
Re: Wer schießt rein intuitiv, wer anders?
« Antwort #19 am: Juli 10, 2019, 09:54:12 Nachmittag »
Ich such mir meinen Stand...auch am Hang oder auf dem Baumstumpf...mit System

Ich richte meinen Oberkörper, die Schultern zum Ziel aus...mit System

Ich prüfe den Griff der Bogenhand...mit System

Ich nocke den ausgetüftelten Pfeil...mit System

Ich lege die Finger an die Sehne....mit System

Ich schätze die Entfernung, die Parabel meines Pfeils....hier wirds instinktiv...

Ich ziehe in den Anker...mit System..

Ich versuche sauber zu lösen...mit System

Hat alles funktioniert....brauch ich zum Pfeil suchen kein System....

 ;) :bow: :new:

Großartige Antwort. So habe ich das noch nie gesehen. Dann schießen wir ja alle mit System  ;)
Bögen:
Langbogen Verus von DerBow 42# @ 31“
Langbogen Bearpaw Super-Cayuga 44# @ 32“
Pfeile:
Fichte 11/32 mit Nocktaper auf 5/16 (selbstgebaut)

Offline Cayuga

  • Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 1579
Re: Wer schießt rein intuitiv, wer anders?
« Antwort #20 am: Juli 10, 2019, 09:58:52 Nachmittag »
Ich schieße Langbogen und dies in meiner Wohlfühlzone (bis etwa 30/35 Meter) instinktiv. Darüber hinaus Gap bis etwa 45 Meter. Ab 45 Meter steige ich auf Zielen über die Pfeilspitze um.  Ansonsten kriege ich Treffer bei langen Entfernungen nur noch aus Zufall hin. Aber mit der Dreiteilung klappt es sehr gut.
Bögen:
Langbogen Verus von DerBow 42# @ 31“
Langbogen Bearpaw Super-Cayuga 44# @ 32“
Pfeile:
Fichte 11/32 mit Nocktaper auf 5/16 (selbstgebaut)

Offline Stringwistler

  • globaler Moderator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 4431
  • Der Bogen schießt... aber die Sehne trifft...
    • Stringwistlers Blog
Re: Wer schießt rein intuitiv, wer anders?
« Antwort #21 am: Juli 10, 2019, 10:00:20 Nachmittag »
Meist instinktiv- intuitiv... ich überlasse alles gerne dem Zufall.
Seid ich vor fast 2 Jahren aber auf 3 Unter umgestellt habe, treff ich die weiteren Scheiben ab 35-40m nicht mehr und schieß immer unten durch.
Ab diesen Entfernungen probiere ich seid einigen Wochen das Gapshooting mit prima Erfolg aus.
Das heißt, ich schaue nicht auf den Kill, sondern ich versuche einen Punkt zu treffen, der in der Höhe wie ich drunterschieße über dem Kill liegt.
Beim Bison auf 40m schaue ich auf die Oberkannte des Rückens...das klappt echt klasse.
Gefällt mir zwar nicht besonders, aber was soll ich machen.... :Achtung:
Servusla, Gruß Guidl...

https://stringwistler.blogspot.de

Jensbows Rayden 62"-38lb.3stripes-rubyred, 64"ILF-Amey XGS Ghosthand+Bosenbows doppleCarbonFoamcoreLB-limbs, Chin.Reisschleudä Hybrid 60",Bögen wie Bearpaw Mohawk RC+Hyb.,Viking Loki,Meerkat Hybrid TD,Antur Matoc,Weick Cobra,Malota RC

Offline Uller

  • Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 1047
  • hunting the X
Re: Wer schießt rein intuitiv, wer anders?
« Antwort #22 am: Juli 10, 2019, 10:45:25 Nachmittag »
So habe ich das noch nie gesehen. Dann schießen wir ja alle mit System  ;)

Nur der erste Schuss mit einem unbekannten Setup kann m.M. nach "intuitiv" sein....

Beim Zweiten...stellt sich schon ein System ein....






Offline Daniel124

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
  • Beiträge: 157
Re: Wer schießt rein intuitiv, wer anders?
« Antwort #23 am: Juli 10, 2019, 11:36:15 Nachmittag »
Na da dank ich mal zwischendurch für die zahlreichen Antworten. Echt interessant.
Sind doch mehr als ich dachte die intuitiv bzw. ohne Zielsystem schießen, zumindest auf die jagdlichen Entfernungen.

Mir gehts übrigens wie younger: Passt die Konzentration auf den Punkt ist das Ergebnis gut, guck ich 'flächig' gehts ins Hinterteil oder in die Nase ...

Grüße, Daniel
Never give up ...

Offline Uller

  • Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 1047
  • hunting the X
Re: Wer schießt rein intuitiv, wer anders?
« Antwort #24 am: Juli 10, 2019, 11:59:17 Nachmittag »
Na da dank ich mal zwischendurch für die zahlreichen Antworten. Echt interessant.
Sind doch mehr als ich dachte die intuitiv bzw. ohne Zielsystem schießen, zumindest auf die jagdlichen Entfernungen.

Mir gehts übrigens wie younger: Passt die Konzentration auf den Punkt ist das Ergebnis gut, guck ich 'flächig' gehts ins Hinterteil oder in die Nase ...

Grüße, Daniel

Das...hat aber nix mit Intuition oder Instinkt zu tun.....das ist ein Fokus-Ding....da brauchst Du dann wieder Dein Fokusierungs-System...

 ;)

 :fire:

Offline cruysen

  • Erfahrener
  • ****
  • Beiträge: 407
Re: Wer schießt rein intuitiv, wer anders?
« Antwort #25 am: Juli 11, 2019, 08:10:36 Vormittag »
Für mich gilt, was der Uller oben geschrieben hat. Zumindest, wenn ich meine Systeme vor dem Schuss nicht gerade wieder vergessen habe. Passiert leider allzu häufig.
"Nothing clears a troubled mind like shooting a bow." -Fred Bear

Viele Grüße,
Christoph

Offline wolfsspur

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
  • Beiträge: 169
Re: Wer schießt rein intuitiv, wer anders?
« Antwort #26 am: Juli 11, 2019, 08:19:39 Vormittag »
So habe ich das noch nie gesehen. Dann schießen wir ja alle mit System  ;)

Nur der erste Schuss mit einem unbekannten Setup kann m.M. nach "intuitiv" sein....

Beim Zweiten...stellt sich schon ein System ein....

Das sehe ich genau wie @Uller. Vorraussetzung für das wiederholbare Treffen ist ein System. Als ich das hier vor längerer Zeit mal geschrieben habe, hat man mich virtuell gesteinigt. Zudem ist das Wort ^instinktiv^ irreführend.

Offline roscho

  • Administrator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 4033
Re: Wer schießt rein intuitiv, wer anders?
« Antwort #27 am: Juli 11, 2019, 08:21:16 Vormittag »
 :agree:

Diese Art von Diskussion dreht sich immer eher um "Begrifflichkeiten" als um die Realität ..

Jeder der einen Pfeil punktgenau in ein Ziel bringen will braucht ein -für ihn- reproduzierbares System und muss in irgendeiner Weise darauf "zielen" ..

Ein Basketballspieler zielt auf den Korb wenn er wirft, wohin denn sonst ?

Nur weil jemand kein Visier hat heisst das nicht das er -bewusst oder unbewusst- zielt.

Und Treffen wollen wir doch alle, oder ;)


 
« Letzte Änderung: Juli 11, 2019, 08:31:39 Vormittag von roscho »
Bogenschiessen ist einfach, aber nicht leicht ;)

Offline rabu

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
  • Beiträge: 201
Re: Wer schießt rein intuitiv, wer anders?
« Antwort #28 am: Juli 11, 2019, 08:42:39 Vormittag »
Ich schiesse intuitiv, komme auch mit den Systemen nicht wirklich zurecht.
Bei sehr weiten Schüssen behelfe ich mir, wenn der erste drüber oder drunter ging , mit der Pfeilspitze als Anhaltspunkt, macht mir aber keinen Spaß.

Gruß
Ralf

Offline Kedde

  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 2564
  • Bowhunter
Re: Wer schießt rein intuitiv, wer anders?
« Antwort #29 am: Juli 11, 2019, 08:45:35 Vormittag »
Ich such mir meinen Stand...auch am Hang oder auf dem Baumstumpf...mit System

Ich richte meinen Oberkörper, die Schultern zum Ziel aus...mit System

Ich prüfe den Griff der Bogenhand...mit System

Ich nocke den ausgetüftelten Pfeil...mit System

Ich lege die Finger an die Sehne....mit System

Ich schätze die Entfernung, die Parabel meines Pfeils....hier wirds instinktiv...

Ich ziehe in den Anker...mit System..

Ich versuche sauber zu lösen...mit System

Hat alles funktioniert....brauch ich zum Pfeil suchen kein System....

 ;) :bow: :new:

 :klasse:

Sehr schön formuliert und das würde ich so gerne auch für mich übernehmen.
Ich kann es nicht verhindern das ich Älter werde, aber ich kann verhindern das ich mich dabei langweile.
Kedde`s Bogenblog
 https://www.youtube.com/channel/UCzKiLfM9YzkdHIVHOU6d-Dw