Autor Thema: Rückenköcher - Hill oder Dreipunkt  (Gelesen 950 mal)

Offline africanarcher

  • Erfahrener
  • ****
  • Beiträge: 358
Rückenköcher - Hill oder Dreipunkt
« am: November 06, 2017, 10:55:58 Nachmittag »
Welcher Ausführung gebt Ihr den Vorteil (Ich bin klar beim Hillköcher)? Der klassischen Hillaufhängung oder der modernen Dreipunkt. Am Ende sogar der Mittenausführung?

africanarcher
Jeder will ein harter Kerl sein, aber keiner will den Preis dafür zahlen!
et in bello occidendum canem appellare 'emittam furorem!
Die Fähigkeit zum Krieg wird in Krieg gewonnen!
Der übernächste Krieg wird nur noch mit Pfeil und Bogen entschieden!

Offline roscho

  • Administrator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 2474
Re: Rückenköcher - Hill oder Dreipunkt
« Antwort #1 am: November 06, 2017, 10:57:47 Nachmittag »
Hill !
What Else  :)
Bogenschiessen ist einfach, aber nicht leicht ;)

Offline carpe noctem

  • Feuerwächter
  • Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 1267
  • Moin :-)
    • FBC-Hamburg
Re: Rückenköcher - Hill oder Dreipunkt
« Antwort #2 am: November 06, 2017, 11:00:30 Nachmittag »
Beides für mich zu unpraktisch. Bei meinem Auszug von 31" und entsprechend langen Pfeilen haut das nicht hin.
Für ich ist es dann der Sidekick
« Letzte Änderung: November 06, 2017, 11:30:16 Nachmittag von carpe noctem »
Tradition ist nicht das Halten der Asche, sondern das Weitergeben der Flamme.

Thomas Morus 1478-1535

www.fbc-hamburg. de

Offline cweg

  • Wohnt am Lagerfeuer
  • *****
  • Beiträge: 717
Re: Rückenköcher - Hill oder Dreipunkt
« Antwort #3 am: November 06, 2017, 11:25:21 Nachmittag »
Da bin ich ganz bei Tom, mit Sidekick ist man bei langen Pfeilen auf der bequemeren Seite.

Offline Steff

  • Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 1245
  • Sundy, monday, every day ...roving is a drug🏹
Re: Rückenköcher - Hill oder Dreipunkt
« Antwort #4 am: November 07, 2017, 02:41:39 Vormittag »
Nachdem ich nun öfter Parcours mit Gametrails besuche, reicht mir mein Taschenköcher nicht mehr.
Bin deshalb auf einen Dreipunkt Rückenköcher umgestiegen.
Sitzt gut, wackelt nicht, und meine Pfeile 30", von Spitze zu Nocke, lassen sich gut ziehen und wieder verstauen.

Die Gurte musste ich nacharbeiten. Insgesamt waren alle Kanten scharf, und im Schulterbereich waren sie so breit, dass sie beim Auszug in Schulter und Hals gedrückt haben.
Nach der Anpassung bin ich sehr zufrieden mit dem Teil.

Alle anderen Arten: Hill Style, Seitenköcher, Bogenköcher, etc, hatte ich vor dem Taschenköcher schon durchprobiert.

Offline Waldgeist

  • Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 1358
Re: Rückenköcher - Hill oder Dreipunkt
« Antwort #5 am: November 07, 2017, 09:11:25 Nachmittag »
Moin Max,
im FA - Forum  - http://www.free-archers.de/forum/index.php?topic=33516.15 - wurde diesr Frage schon mal ausführlich nachgegangen. Dies nur vorab. Ansonsten bevorzuge ich tatsächlich den Dreipunktrückenköcher, wenn ich draußen unterwegs bin.
In der Halle nutze ich meinen Seitenköcher.
so long
„Jeder Mensch kann irren, aber Dummköpfe verharren im Irrtum!“
Cicero

Offline Erik

  • Oh ein Pfeil
  • **
  • Beiträge: 95
Re: Rückenköcher - Hill oder Dreipunkt
« Antwort #6 am: November 07, 2017, 09:29:16 Nachmittag »
sorry für OT, aber was sind denn Gametrails ?

Offline roscho

  • Administrator
  • Meister Feuerholznachleger
  • *****
  • Beiträge: 2474
Re: Rückenköcher - Hill oder Dreipunkt
« Antwort #7 am: November 07, 2017, 09:31:53 Nachmittag »
Ein Teil eines Parcours, bei dem in einem bestimmten Abschnitt mehrere Ziele entlang einer definierten Strecke versteckt sind.
Ablaufen finden schießen und erst hinterher die Pfeile holen ;)

Da kann’s schon mal knapp werden ;)
Bogenschiessen ist einfach, aber nicht leicht ;)

Offline Wolverine

  • Erfahrener
  • ****
  • Beiträge: 481
  • Einer der Black Hill Bowhunters
Re: Rückenköcher - Hill oder Dreipunkt
« Antwort #8 am: Mai 13, 2018, 10:17:09 Nachmittag »
wenn Rückenköcher, dann nur Hill !
Bögen: Bavarian Longbow, Skalakaho  68# @ 28", Forest Grouve trad. Recurve 68# @ 28", Galatin 65#@ 28", Chukuni als Break Down 68# @ 28" , Chukuni 71# @ 28", Black Widow PSA 65# @ 28", Centaur  61# @ 28", Wapiti Bows Recurve 60" und "62 mit  65# @ 28", Martin Bamboo Viper 60# @ 28" usw.

suum quique

Offline Pfeilwerfer

  • Pfeil und Bogen - kenn ich
  • ***
  • Beiträge: 108
  • Auf gehts!
Re: Rückenköcher - Hill oder Dreipunkt
« Antwort #9 am: August 20, 2018, 12:10:03 Nachmittag »
Nur mehr Dreipunkt-Rückenköcher!

Was Praktischeres gibt's in meinen Augen nicht. Kein blödes Geschäpper und Gebaumel, wie beim Seitenköcher und nicht so unpraktikabel wie ein Bogenköcher.

Keine teure Variante, sondern ein Billigsdorfer-China Modell. Passt von den Gurten und von den Verstellmöglichkeiten besser als ein teurer z. B. von Bearpaw.
« Letzte Änderung: August 20, 2018, 12:13:34 Nachmittag von Pfeilwerfer »
Bearpaw Quick Stick 60", 40#@28"
Isidor Cajun 60", 39#@28"